News

Gastronomische Überflieger in Düsseldorf

Mit stimmigen gastronomischen Konzepten abheben: Das Flughafen-Areal in Düsseldorf bekommt 2017 einen neuen, kulinarischen Anstrich.

Fotos: Helge O. Sommer, Shutterstock

Jamie Oliver und Tim Mälzer

Mit mehr Drive ins Jahr 2017

Der Düsseldorfer Flughafen ist definitiv im Umbruch. Der Vertragsablauf des seit Jahren am Areal ansässigen Caterer-Unternehmens Stockheim mit Ende 2016 führte zu einer von vielen geplanten Neuerungen vor Ort. Der Grund hierfür ist denkbar einfach: Laut deutschen Medien sollen die rund 40 Lokale, Bäckereien und Cafés am Flughafen moderner und dem „gastronomischen Zeitgeist angepasst“ werden.

Erreicht werden soll dies zum einen durch Betreiberwechsel und zum anderen durch neue, erfrischende Konzepte von erfolgreichen Ausnahme-Unternehmern wie vom britischen TV-Koch Jamie Oliver und dem Hamburger Küchenbullen Tim Mälzer.

Mälzer soll künftig mit einer Dependance seines Hausmann’s am Düsseldorfer Airport vertreten sein, Oliver mit seinem Jamie’s Deli – ein Selbstbedienungs-Restaurant mit italienischen Speisen. Besonders letzteres wird mit großer Spannung erwartet, da es die erste Niederlassung von Jamie’s Deli in Deutschland sein wird.

Den Auftakt zum Erneuerungsprozess am Düsseldorfer Flughafen machte kürzlich das Goodman & Filippo, ein Restaurant mit Fokus auf italienischen und amerikanischen Snack-Spezialitäten.

Bis spätestens März 2017 soll ein Großteil der weiteren geplanten Eröffnungen über die Bühne gehen.

11.01.2017