Arbeiten auf Aruba

Man sollte es nicht verfehlen! - Der letzte Schrei der Karibik im Portrait.
November 13, 2015

kilometerlange weisse sandstrände mit palmen und windsurfern Man kann es nicht verfehlen. Einfach auf der nächsten Weltkugel scharf links abbiegen, bis zum 10. Breitengrad, dann gerade aus, zum 75. Längengrad und 28 km nördlich von Venezuela die Richtung nach Aruba einschlagen. Schon ist man da, zumindest mit dem Finger auf der Landkarte.
Aber auch mit dem Flieger ist man in ca.10 Stunden im Urlaubsparadies der holländischen Antillen. Die weißen Sandstrände neben azurblauem Wasser sind über tägliche Direktflüge ab Amsterdam, Brüssel oder Düsseldorf leicht erreichbar. Hier findet man die Karibikinseln Aruba, Bonaire und Curacao (ABC Inseln) mit fast schon kitschigem Urlaubspanorama, wobei Aruba mit 25 km Entfernung der Küste am nächsten liegt. Da kann man sich am weltberühmten Palm Beach oder Eagle Beach sonnen und die Seele baumeln lassen, oder zu actionreichen Wassersportarten aufbrechen. Die ideale Wassertemperatur von 26 Grad und durchschnittliche Lufttemperatur von 28° C bieten Erholung pur.

Die Zeit läuft auf Aruba 5 Stunden vor der mitteleuropäischen Zeit, im Sommer sind es wegen der Sommerzeit in Europa 6 Stunden Zeitverschiebung. Die Insel erstreckt sich über 30 km, ist 9km breit und 193qkm groß. 70.844 Einwohner bevölkern dieses Paradies mit den kilometerlangen, tropischen Sandstränden. Hauptstadt der „glücklichen Insel“, wie sie auch genannt wird, ist Oranjestad. Hier zeigt sich der Einfluss der Holländer durch reich verzierte pastellfarbene Häuser und zum Verkauf angebotene Holzschuhe. Im Herzstück des Zentrums trifft man auf eine als Restaurant umfunktionierte Windmühle. Die umgebende Landschaft mit ihrer artenreichen Fauna und Flora ladet zu Inselerkundigungen ein. Myrna Jansen, Arubanerin aus Leidenschaft, und Leiterin der lokalen Tourismusbehörde, hat ihr schönstes Fleckchen Erde gefunden. Für sie ist die Nordküste Arubas mit seinen karstartigen Felsen der Inbegriff an Erholung. Die luxuriösen Hotelanlagen findet man an der Westküste, klischeereich umrahmt von Kokospalmen. Von den kleinen Bergen im Landes-inneren bietet sich umsäumt von Divi Divi Bäumen und Kakteen ein Ausblick bis Venezuela.

Der hohe Lebensstandard und die beinahe nicht existierende Arbeitslosigkeit spiegeln die große Zufriedenheit der Einwohner wider. Von einem Land, das ursprünglich von Calquetio-Indianern besiedelt war und erst nach 1985 von der Ölraffinerie auf den Tourismus als Haupteinnahmequelle gekommen ist, erwartet man sich primitive Standards. Aber so ist es nicht: Zum einen sorgen gesicherte Wirtschaftsverhältnisse und Preisstabilität, sowie optimale ärztliche Vorsorge für ökonomische Sicherheit. Aber Arubaner legen auch großen Wert auf Umweltschutz, Energieersparnis und Technik. Eigene Recycling Wettbewerbe des Personals haben schon vielen Hotels das Umweltsiegel eingebracht. Auf Aruba gibt es sehr wenig Niederschlag, infolge dessen auch wenig Trinkwasser. Dieses Problem hat man durch Meerwasseraufbereitung gelöst. Die weltgrößte Entsalzungsanlage macht Meer- zu Trinkwasser. So hat auch jedes lokal genossene Bier Meerwasser als Basis.

Ein Apartment bestehend aus einer wohnküche und einem essbereich mit einem braunen sofa und einem couchtisch aus holzBon Bini – Herzlich Willkommen

Seit 1986 ist Aruba autonomer Teil des Königsreichs der Niederlande. An der Spitze steht ein Gouverneur, der die Königin vertritt, wobei für Außenbeziehungen und für die Verteidigung der überseeischen Gebiete die Niederlande verantwortlich sind. Die Währung auf Aruba sind die arubnischen Florin (1 arubnischer Florin entspricht 1,78 US Dollar).

Verständigungsprobleme für Touristen gibt es keine, weil selbst wer nicht Papiamentu (kreolische Sprache mit spanisch-portugiesischem und englisch-afrikanischem Einfluss) spricht, die Landessprache der Insulaner, kann sich mit Englisch oder Spanisch verständigen. Die Amtssprache ist Niederländisch, aber in vielen Hotels auf Curacao oder Bonaire wird auch Deutsch gesprochen. Durch den stark gewachsenen Tourismus (500.000 Übernachtungen jährlich) gibt es stark zunehmenden Bedarf an ausländischen Arbeitskräften. Mittlerweile leben 82 verschiedene Nationen auf der Insel, wo Gastfreundschaft und Freundlichkeit die Kontakte mit Einheimischen erleichtern. Der Aufenthalt für Österreicher und Deutsche ist bis zu 90 Tage ohne Visum möglich. Lediglich ein gültiger Reisepass und ein Anschluss- beziehungsweise Rückflugticket wird benötigt. Das gilt aber nur für Urlauber, will man länger bleiben oder arbeiten, muss man an die niederländische Regierung einen Antrag stellen.

Grundregeln für Arbeitsnehmer

Der einzige Grund warum nicht schon die halbe Welt auf Aruba arbeitet und lebt, könnten die etwas komplizierten Rechte und Ansuchen für Arbeitnehmer sein. Unter der Internetadresse www.arubaeconomicaffairs.aw Entry Requirements findet man alle Dokumente, die für eine Arbeitsbewilligung auf Aruba nötig sind. Freie Stellen werden entweder über eine Anzeigenwerbung in der lokalen Zeitung ausgeschrieben, oder man wendet sich an eine Arbeitsagentur, einige haben sich auf Ausländerarbeitsvermittlung spezialisiert. Seit 2002 gibt es Grundregeln für Arbeitgeber. So muss der Arbeitnehmer mindestens 18 Jahre alt sein, und der monatliche Lohn darf 200 arubnische Florin nicht unterschreiten. Durchschnittlich verdient man monatlich 576 Florin. Hotels und Restaurants berechnen als Trinkgeld meist eine Bedienungspauschale von 10 bis 15%. In der Woche sind 48 Stunden die Maximalarbeitszeit für Arbeitnehmer in Hotels, Restaurants und Casinos. Lediglich der gesetzlich festgelegte Urlaub mit 15 bezahlten Werktagen pro Jahr ist etwas karg.

die parkanlage und das dazugehörige hotel sind zu sehenVielfältige Hotelangebote

In den letzten Monaten investierten Arubas Hoteliers in ihre Anlagen. Gemäß der Forderung des Ministers für Tourismus wurden nicht nur die Häuser renoviert und die Bettenkapazitäten ausgeweitet, sondern auch neue Wellnessanlagen und Sportplätze geschaffen. Und das „Schuften“ hat sich gelohnt…

Im Manchebo Beach Resort & Spa zum Beispiel verwöhnen Massagen, Peelings, Dampfsauna und Whirlpool den wellnesswilligen Gast, der das alles sogar im riesigen Outdoor Spa genießen kann. Optisch bringt die Tropendekoration mit Teakholz und Bambus in den 717 Zimmern das Auge in Südseestimmung. Wenn die Stimmung sogar zum Heiraten passt, kann man im La Cabana All Suite Beach Resort eine romantische Hochzeit mit Karibikflair in der hauseigenen Kapelle zelebrieren. Das extravagante Wedding umfasst angefangen von der Komplettorganisation bis zum Champagnergenuss mit Livemusik, auch ein Candlelightdinner am Strand für zwei. Wer gerne Fisch, Meeresfrüchte, Ziegenfleisch und tropische Früchte mag, wird durch diese landestypischen Variationen endgültig hier bleiben wollen.

Informationen

Botschaften und Konsulate

Kabinett des Bevollmächtigten Ministers für Aruba, Den Haag
Zuständigkeiten für Bundesrepublik Deutschland, Schweiz, Österreich
Schimmelpennicklaan 1
2517 JN Den Haag/Niederlande
Tel.: +31 (070) 3566200
Fax: +31 (070) 3451446

Deutsches Konsulat
Caya G.F. (Betico) Croes 42
Oranjestad/Aruba
Tel.: 00297 (8) 23777 /32929/21767

Königlich Niederländische Botschaft
Opernring 5
A-1010 Wien
Tel.:+43 (01) 58939-223
Fax. +43 (01) 58939-265

Kontakte

Aruba Tourism Authority
Postfach 1204
64333 Seeheim
Deutschland
Tel.: +49 (6257) 962921
Fax: +31 (70) 360-4877
E-Mail: ata.germany@aruba.com
Aruba Tourism Authority
L.G. Smith Blvd. 172
Eagle Aruba
Tel.: 00297 (8)23777
Fax: 00297 (8)34702

Fragen kann man auch an das Touristenservice für Aruba in Deutschland stellen.
Tel.: +49 (0) 6257962921
E-Mail: info@aruba.de

Niederländische Regierung:
Orde en Veiligkeit (D.O.O.V.)
Torenstaat M11
San Nicolas, Aruba
Tel.:00297 (8) 43322
Fax: 00297(8) 435346

Nähere Auskünfte über nötige Dokumente erhält man bei:
1.) Direct Immigratie en
Naturalisatie Aruba (DINA)
Vondellaan 6-D
Oranjestad
Tel.: 00297 (8) 5828500
Fax. 00297 (8) 5829126

2.) Department of Public Order and Security
Caya Dick Cooper 11
San Nicolas, Aruba
Tel.: 00297 (8) 584-3322
Fax: 00297 (8) 584-3258/ 584-3534
AUSKÜNFTE FÜR ARBEITNEHMER:

Directie Arbeid
L.G. Smith Boulevard 134
Oranjestad
Tel.: 00297 (8) 5837720
Fax: 00297 (8) 5837422
E-Mail: divarbaua@setarnet.aw

Auskünfte über Investitionen, Handelskontakte, Wohnen und Arbeiten auf den Niederländischen Antillen erteilen folgende Organisationen und Instanzen:

1.) Kamer van Koophandel en
Nijverheid Willemstad
P.O.B. 10, Willemstad Nederlandse Antillen
Tel.: +599 (9) 4611451
Fax. +599 (9) 4615652
E-mail. busisnessinfo@curacao-chamber.an
www.curacao-chamber.an

2.) Kabinet van de Gevolmachtigde minister van de Nederlandse Antillen,
Economische Zaken
Badhuisweg 173-175, Nl-2597 JP Den Haag
Tel.: +31-70-3066111
Fax: 3066110
E-Mail: sluis@kgmna.nl

3.) Curacao Industrial and International trade Development Co.N.V. (Curinde)
Emancipatie Blvd. 7, Landhuis Koningsplein
Curacao, Nederlandse Antillen
Tel.: +599(9)7376000
Fax: +599(9)7371336
E-Mail. curinde@curacao.com oder curinde@ibm.net
www.curacao.com/curinde/index.html

Gastronome haben sich zu Arubas Gastronomieverband (AGA) zusammengeschlossen.
Kontakt:
Aruba Gastronomievereinigung
Rooi Santo 21
Noord P.O. Box 4255, Noord
Tel.: 00297 (8) 586-2162
Fax. 00297 (8) 586-2161
Email: aga@setarnet.aw

Unter www.arubaeconomicaffairs.aw Entry Requirements findet man alle Dokumente, die für eine Arbeitsbewilligung auf Aruba nötig sind.

Weitere hilfreiche Internetadressen:
www.aruba.com
www.arubadinig.com
www.arubachamber.com
www.arubahuis.nl
www.curacao-gov.an
www.bonaira-gov.an
www.asina.org

HOTELKONTAKTE:

Aruba Grand Beach Resort & Casino
European Office
Landsbergerstr. 148
80339 München
Tel.: +49 (0) 89 500 78 738
Fax. +49 (0) 89 500 80 478

Aruba Grand Resort & Casino
J.E. Irausquin Blvd. 79
Palm Beach
Tel.: 00297 (8) 63900
www.arubagrand.com

Manchebo Beach Resort Aruba
J.E. Iransquin Blvd.55
P.O. Box 564, Oranjestad
Tel.: 00297 (8) 5823444, Fax: 00297 (8) 5832446
E-Mail info@manchebo.com

Bucuti Beach Resort
P.O. Box 1299
Eagle Beach
Tel.: 00297 (8) 31100
Fax: 00297 (8) 25272
www.bucuti.com

Holiday Inn Sun Spree Beach Resort & Casino
J.E. Irausquin Blvd.230
Palm Beach
Tel.: 00297 (8) 5863600
Allegro Aruba Resort
J.E. Irausquin Blvd. 83
Palm Beach
Tel.: 00297 (8) 5864500

Aruba Marriott Resort & Stellaris Casino
L.G. Smith Blvd. 101
Palm Beach
Tel.: 00297 (8) 5861170

Aruba Phoenix Beach Resort
J.E. Irausquin Blvd. 75
Palm Beach
Tel.: 00297 (8) 5861170

Aruba Renaissance
Beach Resort at Seaport Village
L.G. Smith Blvd. 82, Oranjestad
Tel.: 00297 (8) 5836000

Hyatt Regency beach Resort & Casino
J.E. Irausquin Blvd. 85
Palm Beach
Tel.: 00297 (8) 5861234

Wyndham Aruba Beach Resort & Casino
J.E. Irausquin Blvd. 77
Palm Beach, Tel.: 00297 (8) 5864466

Radisson Aruba Ressort & Casino
J.E. Irausquin Blvd. 81
Palm Beach
Tel.; 00297 (8) 5866555

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen