ARBEITEN IN DEN ALPEN

WINTERSAISON 2004/2005
November 13, 2015

Österreich

Die Tiroler Bergidylle zieht jährlich knapp 4,7 Millionen Skiurlauber an. Die Vielseitigkeit, das Panorama und die Freundlichkeit der Einwohner des drittgrößten Bundesland Österreichs schätzt ein internationales Publikum. Ob man die Nobel-Destinationen St. Anton oder Kitzbühel, wildromantische Täler des Pitz- oder Ötztals oder die Nationalparkregion des Großglockners in Osttirol besucht, erlebnisreich ist es immer. Bei über 24,6 Millionen Nächtigungen in der Wintersaison 2003/4 freut sich die Tourismusbranche. Jede Nacht könnten sich 342.000 Gäste gleichzeitig zur Ruhe begeben, denn so viele Betten stehen im Herz der Alpen zur Verfügung. Kilometerlange Skipisten und Langlaufloipen, über 1000 Seilbahnen und Lifte und 180 Skischulen stehen den Wintersportlern zur Verfügung. Dieser gewaltige Wirtschaftszweig hat auch Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt.

35.000 Menschen sind allein in der Hotellerie und der Gastronomie tätig, Tendenz steigend. Der Tourismus in Tirol bildet rund 2000 Lehrlinge in dieser Branche aus, der Bedarf an Gastronomiefachkräften steigt genauso exponentiell wie die Übernachtungen. Das westösterreichische Skiparadies bietet auch den Arbeitnehmern einiges. Die Arbeit mit überdurchschnittlich hoher Bezahlung, gutem Arbeitsklima und prominenten Gästen ist hart, aber sehr begehrt. Rechtzeitige Bewerbung und die nötige Fachqualifikation sind die Vorraussetzungen bei diesem Job. Meist ist man bei freier Kost und Logis in großzügigen Doppelzimmern untergebracht, und bekommt im jeweiligen Ort fast überall Ermäßigungen. Liftkarten, Discoeintritte und besondere Veranstaltungen locken hier in der Freizeit. Ist der Arbeitgeber zufrieden, kann man mit Beschäftigungsgarantie über mehrere Saisonen rechnen, falls der Betrieb nicht ohnehin das ganze Jahr über geöffnet hat. Die Sommersaison ist in der Regel nicht ganz so stark wie die Mitte Dezember beginnende Wintersaison. Am Hintertuxer Gletscher und Kaunertal startet das Ski-Opening bereits Mitte Oktober. Die anderen Regionen lassen ihre Gäste bis spätestens Mitte Dezember die Skikanten am „weißen Gold“ schürfen. FIS-Skiweltcups sorgen für internationales Renngeschehen mit tollem Rahmenprogramm.

Das Arbeitsmarktservice in Kitzbühel meldet derzeit etwa 2000 freie Stellen in der Tiroler Gastronomie. Unter der Email-Adresse www.ams.or.at kann man sich als registrierter Kunde direkt via Email für den jeweiligen Job bewerben.

Hotel Hochgurgl im Winter bei Nacht Im Top Hotel Hochgurgl gibt es Personalhäuser mit eigenem TV-, Telefon- und Internetanschluss für die Mitarbeiter. Das breit gefächerte Jobangebot hier, mit fünf Sterne Luxus, vom Chef de partie bis zum Zimmermädchen, locken ins schöne Ötztal. Bei einer 6 Tage Woche, mit etwa 54 Stunden Arbeitszeit und einem Einstiegsgehalt von 1300 Euro netto, lässt es sich gut leben. Kost und Logis sind frei und Überstunden werden auch noch extra bezahlt. Eine sehr hohe Auslastung (90%) mit vorwiegend deutschen Stammgästen und die lange Saison (Mitte November bis Mai) sowie die gemütliche Tiroler Atmosphäre garantieren ein sehr gutes Betriebsklima.

KONTAKT:
Top Hotel Hochgurgl
Hochgurgl 60
A-6456 Hochgurgl
Tel.: +43 (0) 52566265
Fax: +43 (0) 52566265-10
Email: tophotel@hochgurgl.com
www.tophotelhochgurgl.com

Hotel Hochgurgl im Winter bei Nacht mit zwei Skifahrern Das Hotel Übergossene Alm zählt zu den Top Wellnessbetrieben in Salzburg und bietet Mitarbeitern mit ihrer Begleitperson in jedem anderen Wellnesshotel 50% auf den Urlaub. Das Arbeitsklima ist sehr gut, den Mitarbeitern bietet man freies Wohnen und gratis Essen im eigenen Personalhaus und als erholende Freizeitgestaltung Saunaabende mit Wellnessbereichnutzung. Außerdem stehen im hauseigenen Sportfachgeschäft die neuesten Skimodelle für gratis Tests zur Verfügung. Mitarbeiter kaufen hier auch um 20% günstiger ein. Zusätzlich bieten sich Fortbildungskurse und der Einbezug in hausinterne Projekte. Der durchschnittliche Arbeitstag für Personal dauert 9 Stunden bei einer 6 Tage Woche. Zusätzliche Informationen für Jobsuchende findet man auf www.uebergossenealm.at.

KONTAKT:
Übergossene Alm
Sonnberg 54
A-5652 Dienten
Tel.:+43 (0) 64617230-0
Fax: +43 (0) 6461230-62
Email:info@uebergossenealm.at
www.uebergossenealm.at

Hotelzimmer im Landhausstil aus Holz Im Interalpenhotel in Seefeld darf sich das Personal beim wöchentlichen „Mitarbeiterschwimmen“ in der Sauna richtig entspannen. Das Wohnen im eigenen Personalhaus ist im Gegensatz zur Verpflegung nicht gratis (23 Euro/Monat), dafür mit allem Komfort ausgestattet. Tennis, Fußball oder vergünstigte Kosmetik locken in der Freizeit. Eine abgeschlossene Ausbildung und kompetentes Auftreten werden vorausgesetzt, auch Lehrlinge werden ausgebildet.

KONTAKT:
Interalpenhotel
Dr. Hans-Liebherr-Alpenstr.1
A-6410 Telfs-Buchen
Tel.: +43 (0) 5262606-0
Fax. +43 (0) 5262606190
Email: reservation@interalpen.com
www.interalpen.com

Das Küchenteam des Interalpenhotels kümmert sich um das Buffet Im Erpfendorfer Lärchenhof sucht man in erster Linie junges, motiviertes Personal mit entsprechender Qualifikation. Erlernter Beruf und Praxis sind die Grundvoraussetzung für einen Job mit leistungsgerechter Bezahlung und einer durchschnittlichen Arbeitszeit von 8 1/2 Stunden pro Tag. Im gut organisierten Tiroler Betrieb setzt man auf geregelte Arbeitszeiten und guten Verdienst. Kost und Logis sind frei, lustig wird es bei der wöchentlichen Rodel-Glühweinparty und ermäßigte Liftkarten gibt es für das gesamte Großraumskigebiet Steinplatte noch dazu.

KONTAKT:
Lärchenhof
A-6383 Erpfendorf
Tel.: +43 (0) 53528138
Fax: +43 (0) 53528413
Emailinfo@laerchenhof-tirol.at
www.laerchenhof-tirol.at

Schwarzer Adler Kitzbühel Wellness-Spa HotelDas Wellness Hotel Schwarzer Adler in Kitzbühel bietet seinen Mitarbeitern neben freier Kost und Logis auch interne Schulungen. Bei einer 6 Tage Woche und einem acht Stunden Tag bleibt genügend Zeit für die Nutzung der um 20% ermäßigten Skipässe. Der große Betrieb beschäftigt derzeit 70 Mitarbeiter, die die Möglichkeit für eine Jahresstelle bekommen oder in der dazugehörigen Designerbar im Ortskern arbeiten können. Die Gäste kommen aus aller Welt, deshalb sind gute Englischkenntnisse neben der obligatorischen Fachausbildung vonnöten. Auf der Homepage unter Jobs findet man die freien Stellen.

KONTAKT:
Schwarzer Adler Kitzbühel
Wellness-Spa Hotel
Florianig. 15
A-6370 Kitzbühel
Tel.: +43 (0) 53566911
Fax: +43 (0) 535673939
E-mail: hotel@adlerkitz.at
www.hotel-schwarzer-adler.at

der Spa und Wellness Bereich des Schwarzen Adler Kitzbühel Hotels Im 5 Sterne Wellnesshotel Schalber in Serfaus genießt der Gast eine zwei Hauben Küche mit klassischem Service. Dementsprechend gibt man ausgebildetem Personal (angefangen vom Zimmermädchen bis zum Chef de rang) die Möglichkeit Praxis zu sammeln. Die leistungsgerechte Bezahlung, die inkludierte Verpflegung und Unterbringung in Einzel- oder Doppelzimmern garantieren ein hervorragendes Arbeitsklima. Zum Erholen gibt es einen eigenen Fernsehraum fürs Personal oder wer es lieber turbulent mag, kann in den Bars, Discos oder Jugendgruppen von Serfaus die Freizeit verbringen. Und diese gibt es frei nach dem Motto „der Schalberhof hat nichts zu verschenken, aber viel zu vergeben“ genug. Ein fixer freier Tag pro Arbeitswoche ist für jeden drinnen. Das Topskigebiet vor der Tür und besonders günstige Liftkarten für Mitarbeiter machen den Aufenthalt zum Erlebnis. Die familiäre Atmosphäre und die landschaftliche Idylle trotz Lebendigkeit sorgen für den richtigen Rahmen. Die Wintersaison startet Mitte Dezember, Jobangebote findet man online, das Bewerbungformular braucht nur ausgefüllt und abgeschickt werden.

KONTAKT:
Wellnessresidenz Schalber
Dorfbahnstrasse 15
A-6534 Serfaus
Tel.: +43 (0) 5476/6770
Fax: +43 (0) 5476/6770-35
E-mail:info@schalber.com
www.schalber.com

Central Hotel SöldenIm Das Central – Alpine . Luxury . Life in Sölden hat man je nach Vertrag eine 5 oder 6 Tageswoche. Die Atmosphäre spiegelt sich in Naturerlebnis und Wellness, verbunden mit den kulinarischen Highlights aus der Haubenküche und dem Weinkeller in Luxus und Design wider. Auch hier genießt man als Mitarbeiter gratis Verpflegung und Wohnmöglichkeit. Außerdem gibt es im riesigen Spa auf Massage oder Kosmetikbehandlungen 50% Ermäßigung.

KONTAKT:
Das Central – Alpine . Luxury . Life
A-6450 Sölden
Tel.: +43 (0) 525422600
Fax: +43 (0) 52542260511
Email: info@central-soelden.at
www.central-soelden.com

Das auf Wellness, Sport und Kongresse spezialisierte Hotel Hochfirst im Ötztal/Obergurgl bietet eine sehr abwechslungsreiche Arbeit in der gehobenen 4 Sterne Kategorie. Neben dem Individualgast betreuen Sie auch Kongress- und Incentivekunden, wo Sie Einblicke in den Ablauf von Großveranstaltungen erhalten. Der gesamte Wellnessbereich wurde nun auf 1500 m² erweitert und komplett erneuert. Selbstverständlich kann dieser auch von Mitarbeitern genutzt werden. Vergünstigte Skipässe für Mitarbeiter im Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl und Spitzenverdienste bieten großen Anreiz.

KONTAKT:
Hochfirst
A-6456 Obergurgl/ Ötztal
Tel.: +43 (0) 525663250
Fax. +43 (0) 525663030
Email: info@hochfirst.com

www.hochfirst.com

Hotel Klosterbräu SeyrlingDas Hotel Klosterbräu Seyrling verfügt über ein neues Mitarbeiterhaus mit Kabel TV-, Telefon- und Internetanschluss im Zentrum von Seefeld. Fitnessraum und Waschküche sind ebenfalls nutzbar und interne Schulungen z.B.: über Käse oder Wein sorgen für eine berufliche Weiterbildung. Für die Freizeit kann sich das Personal zwischen der angrenzenden Infrastruktur wie Sauna und Schwimmbad oder Ski fahren mit Ermäßigung entscheiden.

KONTAKT:
Hotel Klosterbräu Seyrling
Klosterstr. 30
A-6100 Seefeld
Tel.: +43 (0) 521226210
Fax: +43 (0) 52123885
Email: anfrage@klosterbraeu.com
www.seefeld.klosterbraeu.com

Hotel Wurmkogel am HochgurglDas Hotel Wurmkogel ist ein kleiner Betrieb mit hervorragendem Arbeitsklima inmitten der schönsten Natur und bietet dem Gast Ruhe und Erholung. Die Personalzimmer sind mit allem Komfort, wie z.B.: TV- und Telefonanschluss ausgestattet. Hier zahlt es sich in der Freizeit aus, die besonders günstigen Skipässe zu nützen, weil das Hotel direkt neben dem Lift steht.

KONTAKT:
Hotel Wurmkogel
A-6456 Hochgurgl 86
Tel.: +43 (0) 52566246
Fax: +43 (0) 5256 6307
Email: hotel@wurmkogel.com
www.wurmkogel.com

Das Hotel Gasthof Adler in St. Gallenkirch hat eine 200-jährige Tradition. Zwei Drittel der Mitarbeiter sind schon sehr lange im Familienbetrieb mit Topausstattung beschäftigt. Nostalgische Elemente sind nach dem Umbau mit modernem Design verbunden und lassen den Gast und das Personal sich wohl fühlen. Kost und Logis sind frei, durchschnittliche Arbeitszeit sind 40 Stunden pro Woche und Überstunden werden extra pauschal abgerechnet. Im Schnitt verdient ein Chef de partie 2000 Euro brutto, je länger man dabei ist, desto höher steigt auch der Verdienst.

KONTAKT:
Hotel Gasthof Adler
Silvrettastrasse 277
A-6791 St.Gallenkirch
Tel.: +43 (0) 555762060
Fax: +43 (0) 555762066
Email: hotel@deradler.at
www.deradler.at

Liebes Roth-Flüh am HaldenseeDas Hotel Liebes Roth – Flüh hat beim Bundeswettbewerbspreis als familien- und frauenfreundlicher Betrieb in Tirol den ersten Preis erhalten. Flexible Arbeitszeiten und die gratis Benützung des schönen Wellnessbereiches sind ebenso selbstverständlich wie das einmal wöchentliche Mitarbeitergespräch und der gemeinsame Sport. Im Mitarbeiterhaus untergebracht, kann man hier das ganze Jahr über bei leistungsgerechter Entlohnung arbeiten.

KONTAKT:
Liebes Roth-Flüh
Seestr. 26-28
A-6673 Haldensee
Tel.: +43 (0) 56756431
Fax. +43 (0) 5675643146
Email: traumhotel@rotflueh.com
www.rotflueh.com

Das Tourismusland Vorarlberg zwischen Bodensee und Arlberg bietet hochalpine Berglandschaft. Die Fläche des westlichsten Bundesland Österreichs besteht überwiegend aus Bergen bis zu 2500 Metern Seehöhe. Dementsprechend beliebt ist das kleine Land bei Skifahrern und Snowboardern, denen 320 Skilifte und Seilbahnen zur Verfügung stehen. Die Winterumsatzbilanz aus dem letzten Jahr konnte um 4% gegenüber dem Jahr davor gesteigert werden. Bei knapp 70.000 gesamt verfügbaren Betten und 4,8 Mio Nächtigungen klingelt die Tourismuswirtschaftskassa. Für die umsatzstärksten Monate Jänner, Februar und März bereitet man sich schon jetzt vor, und wer in dieser westlichen Idylle arbeiten möchte, sollte sich alsbald bewerben.

Lucian Burghotel im verschneiten Lech am ArlbergIm Lucian Burghotel am Arlberg kümmert man sich persönlich um die Mitarbeiter, die in den zwei neuen Mitarbeiterhäusern in Einzel- oder Doppelzimmern untergebracht sind. Neben TV- und Internetanschluss gibt es auch eigene Garagenparkplätze für die Mitarbeiter. Den Gästen bietet man Cocktailbar und Kaminhalle zum Erholen. Schlemmerfreuden kann man im gemütlichen Stuben- Ambiente genießen. Der Arlberg ist nicht nur bekannt für seine tollen Skigebiete (ermäßigte Liftkarten für Personal), sondern auch für großzügiges Trinkgeld. Die durchschnittliche Arbeitszeit sind 53 Wochenstunden, bei einem freien Tag. Die gut ausgebildeten, freundlichen Mitarbeiter werden ihrer Leistung entsprechend entlohnt. Freie Jobs findet man unter der Emailadresse www.gastrojobs.com.

KONTAKT:
Lucian Burghotel
A-6764 Lech am Arlberg
Tel.: +43 (0) 55832291-0
Fax: +43 (0) 55832291-12
Email: burghotel@lech.at,
vitalhotel@lech.at
www.burghotel.at

Thurnhers AlpenhofThurnhers Alpenhof in Zürs ist ein reines 5 Sterne Wintersporthotel, das von Dezember bis April geöffnet hat. Das internationale Publikum wird auch von einem internationalen Team auf hohem Niveau umsorgt. Fremdsprachenkenntnisse und die entsprechende Ausbildung mit Praxis sind Voraussetzung für einen Job im Leading Hotel Alpenhof. Die Unterbringung im Personalhaus und die Verpflegung sind kostenlos. Die günstigen Skipässe (1/3 der Normalkosten) und die familiäre, herzliche Atmosphäre auf Top Niveau bieten ein sehr gutes Arbeitsklima. Vielen Mitarbeitern wird im Sommer ein Job am Schiff angeboten, weil der Alpenhof für seine Toparbeitskräfte bekannt ist.

KONTAKT:
Thurnhers Alpenhof
A-6763 Zürs am Arlberg
Tel.: +43 (0) 55832191
Fax: +43 (0) 55833330
Email: mail@thurnhers-alpenhof.com
www.thurnhers-alpenhof.com

Das 4 Sterne Hotel Petersboden in Lech am Arlberg bietet dem Personal bei einer 6 Tage Woche mit neun Arbeitsstunden pro Tag ein sehr gutes Arbeitsklima. Ermäßigte Skipässe für das Gebiet Lech/Zürs und freie Kost und Logis sind genauso selbstverständlich wie die Benützung des Vitaltempels für Mitarbeiter. Nach Absprache kann man sich hier in der Sauna oder im Whirlpool herrlich entspannen.

KONTAKT:
Hotel Petersboden
A-6764 Lech am Arlberg
Tel.: +43 (0) 5583/32320
Email:hotel@petersboden.com
www.petersboden.com

SCHWEIZ

Das Arbeiten in der Schweiz ist wegen der hohen Entlohnung sehr attraktiv. Im modernen Industriestaat mit stabiler Wirtschaft zählt der Tourismus neben der Nahrungsmittelindustrie zu den Haupteinnahmequellen. Allerdings gibt es auch im Land des Käse für Auslandsarbeitskräfte einige bürokratische Hürden. Der EU Bürger muss im Nicht- EU-Mitgliedsstaat eine Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitsbewilligung entweder über den normalen Behördengang oder über das Internet beantragen. Grundsätzlich muss der Arbeitgeber das Gesuch bei der zuständigen Behörde einreichen. Diese Arbeitsbewilligung muss vor Arbeitsantritt bereitliegen, und berechtigt auch zum Aufenthalt, muss aber in der Regel einmal jährlich erneuert werden.

Die Schweiz unterscheidet momentan zwei verschiedene Arten von Arbeitsbewilligungen: Einerseits „Stagiaires“ – Bewilligung für ArbeitnehmerInnen zwischen 18 und 30 Jahren mit abgeschlossener Lehre oder entsprechender Schulausbildung. Die Bewilligung ist vorerst für 4 Monate gültig, kann aber auf maximal 18 Monate verlängert werden.
Andererseits werden „permanente“ Arbeitsbewilligungen (A, B, C) ausgestellt:
Die ArbeitnehmerInnen starten mit der Arbeitsbewilligung „A“ (Saisonnier Bewilligung), die für 9 Monate gültig ist.
Nach 4 Jahren Arbeitsaufenthalt erhält man die Arbeitsbewilligung „B“, die zum unbefristeten Arbeitsaufenthalt in der Schweiz berechtigt. Nach einem 10-jährigen Arbeitsaufenthalt erhält man die Niederlassungsbewilligung „C“, die eine arbeitsrechtliche Gleichbehandlung mit Schweizer StaatsbürgerInnen gewährleistet.

Bei der Entscheidung über eine Aufenthaltsbewilligung sind ausschließlich kantonale Gesichtspunkte entscheidend, hier insbesondere die Lage auf dem Arbeitsmarkt und die vorgeschriebenen Kontingente zur Zulassung ausländischer Arbeitnehmer.
Generell wird eine Bewilligung dann erteilt, wenn ein schweizerischer Mitbewerber die geforderten Voraussetzungen nicht in demselben Umfang erfüllt. Die Bedarfssituation unterscheidet sich jedoch stark hinsichtlich der betroffenen Berufsgruppen – was sich in der Gastronomie positiv auswirkt: Nach wie vor sind Gastrojobs unter Schweizern unbeliebt und so gibt es trotz der hohen Einstiegshürden doch relativ viele ausländische Arbeitnehmer in der Schweiz.

Weitere Grundvoraussetzungen für ausländische Arbeitnehmer in der Schweiz sind Fremdsprachenkenntnisse. (Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch sind die 4 Amtssprachen.)
Durchschnittlich arbeitet man 42 Wochenstunden und der Urlaubsanspruch ist gesetzlich verankert. Selbst saisonale Arbeitskräfte haben den prozentuellen Urlaubsanspruch. Auch die Sozial- und Krankenversicherungen sind verpflichtend, dennoch müssen sich Versicherte an entstehenden Kosten für z.B.: einen Krankenhausaufenthalt beteiligen, so dass es sich lohnen kann, eine Zusatzversicherung abzuschließen.

Das Grand Hotel Bellevue in Gstaad ist ein 5 Sterne Betrieb und wurde schon häufig ausgezeichnet. (Hotel des Jahres 2003) Mitarbeiter sind im Personalhaus neben dem Hotel inmitten der schönen Schweizer Bergwelt untergebracht. Wegen der Steuer wird ein Betrag vom Gehalt für Kost und Logis abgezogen. Ein Arbeitsvertrag wird vereinbart, wobei die gesetzlich geregelten Arbeitszeiten und Löhne gelten. In der Nebensaison sind 42 Stunden pro Woche zu arbeiten, und in der Hauptsaison (Dezember, Jänner, Februar) 45 Stunden. Jährlich gibt es den 5 Wochen Urlaubsanspruch, für SaisonarbeiterInnen prozentuell. Die 2 freien Wochentage sind ebenfalls Standard. Als Qualifikation benötigt man eine abgeschlossene Berufsausbildung und Fremdsprachenkenntnisse. Dafür gibt es Schipässe um die Hälfte billiger.

KONTAKT:
Grand Hotel Bellevue
Ch-3780 Gstaad
Tel.: +41 (0) 337480000
Fax: +41 (0) 337480001
Email: info@bellevue-gstaad.ch
www.bellevue-gstaad.ch

El Paradiso AG Die El Paradiso AG bietet verschiedene Jobmöglichkeiten und Arbeitszeiten. Tagesbetrieb auf der Schihütte, Abendlokal und eigenes Getränkekonzept sorgen für Abwechslung, und gehen in den Bereich Trendgastronomie und Lifestyle. Dem Personal bietet man 30% auf alle Angebote im Betrieb, und Unterbringung im Hotel in St. Moritz. Freundlichkeit und sympathische Ausstrahlung sind hier oberste Priorität. Als Qualifikation sind Ausbildung und mindestens Englischkenntnisse nötig. Es werden aber immer wieder auch Aushilfen und Allrounder gesucht.

KONTAKT:
El Paradiso AG
Plazza da Scuola 12
Ch-7500 St.Moritz
Tel.: +41 (0) 818322955

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen