Arbeitgeber im Porträt: Hotel Post Ischgl

Top-Aufstiegschancen, professionelle Weiterbildungsangebote und zahlreiche weitere Benefits. Das Hotel Post in Ischgl ist ein Vorzeigebetrieb, was Mitarbeiter betrifft. So werden Sie Teil des Erfolgshotels.
November 13, 2015

Fotos: Hotel Post, beigestellt
Arbeitgeber im Porträt, Hotel Post Ischgl

>> Konakt & Bewerbung
Hotel Post
Dorfstraße 67, 6561 Ischgl
Tel.: +43 (0)54 44 52 32
direktion@post-ischgl.at
www.post-ischgl.at

Die rund 134-jährige Geschichte des 4-Sterne-Superior-Hauses spricht für sich. Tradition ist ein wichtiger Bestandteil im Hotel Post. Aber man ruht sich nicht auf dem Erreichten aus: „Zurzeit werden 10 Zimmer zu Suiten umgestaltet. Wir passen die Infrastruktur laufend an, sind immer am Puls der Zeit“, sagt Mario Karpf, Direktor des Hotelbetriebs. Den Status halten und ständig verbessern. Ein Stehenbleiben gibt es nicht.

Aber auch das Personal bleibt nicht stehen. Weiterbildung spielt eine bedeutende Rolle im Betrieb. „Es ist mir wichtig, die guten Kräfte auch längerfrist zu binden. Rund 70 Prozent des Personals ist Stammpersonal“, betont Karpf. Da das Hotel ein Zweisaisonenbetrieb ist, werden Spezialweiterbildungskurse in der Zwischensaison angeboten.

Ausschau hält Karpf nach Mitarbeitern, die neben der Fachausbildung vor allem durch ihren Charakter bestechen. „Uns ist Herzlichkeit besonders wichtig. Da muss dann auch nicht so viel praktische Erfahrung vorhanden sein. Schließlich wird die Person ohnehin bei uns eingeschult“, sagt Karpf. Teamgeist und Hilfsbereitschaft werden ebenfalls sehr positiv bewertet…

Fotos: Hotel Post, beigestellt
Arbeitgeber im Porträt, Hotel Post Ischgl

>> Konakt & Bewerbung
Hotel Post
Dorfstraße 67, 6561 Ischgl
Tel.: +43 (0)54 44 52 32
direktion@post-ischgl.at
www.post-ischgl.at

Die rund 134-jährige Geschichte des 4-Sterne-Superior-Hauses spricht für sich. Tradition ist ein wichtiger Bestandteil im Hotel Post. Aber man ruht sich nicht auf dem Erreichten aus: „Zurzeit werden 10 Zimmer zu Suiten umgestaltet. Wir passen die Infrastruktur laufend an, sind immer am Puls der Zeit“, sagt Mario Karpf, Direktor des Hotelbetriebs. Den Status halten und ständig verbessern. Ein Stehenbleiben gibt es nicht.

Aber auch das Personal bleibt nicht stehen. Weiterbildung spielt eine bedeutende Rolle im Betrieb. „Es ist mir wichtig, die guten Kräfte auch längerfrist zu binden. Rund 70 Prozent des Personals ist Stammpersonal“, betont Karpf. Da das Hotel ein Zweisaisonenbetrieb ist, werden Spezialweiterbildungskurse in der Zwischensaison angeboten.

Ausschau hält Karpf nach Mitarbeitern, die neben der Fachausbildung vor allem durch ihren Charakter bestechen. „Uns ist Herzlichkeit besonders wichtig. Da muss dann auch nicht so viel praktische Erfahrung vorhanden sein. Schließlich wird die Person ohnehin bei uns eingeschult“, sagt Karpf. Teamgeist und Hilfsbereitschaft werden ebenfalls sehr positiv bewertet.

>> Schnellcheck
Unternehmen
Das Hotel Post in Ischgl ist in Familienbesitz. Gegründet 1875, ist es heute der größte Hotelbetrieb in Ischgl. Das Haus mit 85 Zimmern wird als Zweisaisonenbetrieb geführt. Im Winter sind 80 und im Sommer 40 Mitarbeiter tätig.
Marktposition
2008 bekam das Hotel die Bewertung 4 Sterne Superior. In Zukunft soll der Standard noch ausgebaut werden.
Aufstiegschancen
Wenn man im Betrieb bleibt und positiv in Erscheinung tritt, ist eine Karriere in allen Bereichen möglich.
Benefits
Die Bindung von Mitarbeitern ist sehr wichtig. Dementsprechend gibt es viele Extras: Beispielsweise Weiterbildungsmöglichkeiten, gemeinsame Ausflüge und Aktivitäten, Mitarbeiterhäuser und die Benützung der Freizeiteinrichtungen im Hotel.

Das Arbeitsklima im Hotel Post wird von den Mitarbeitern als ausgezeichnet betrachtet. Diese positive Stimmung geht nahtlos auf die Gäste über. 85 Prozent sind Stammpublikum. „Wir möchten unsere Gäste nicht zufriedenstellen, wir möchten sie begeistern“, betont Karpf. Das gelingt durch perfekten Service in allen Bereichen.

Eine weitere Zutat im Erfolgsrezept: Persönlicher Kontakt und persönliche Bindung zu den Gästen werden großgeschrieben. An vorderster Front: die Chefs. Die Hotelbesitzerin und der Hoteldirektor selbst sind täglich bei den Gästen, und diese Einstellung wird an die Angestellten weitervermittelt.

Apropos weitervermitteln: In Sachen Arbeitsklima übt natürlich auch der große Anteil an Stammbelegschaft starken Einfluss aus. So wird den Neuen von Beginn an gezeigt, wie alles läuft und was wichtig ist. Die Philosophie des Hauses wird direkt vorgelebt und kann bei entsprechender Offenheit auch angenommen werden.

Letzteres ist auch mit von Bedeutung für die Aufstiegschancen. In Sachen Karriere im Hotel sind keine Grenzen gesetzt. Bleibt man länger im Betrieb und tritt man positiv in Erscheinung, dann sind die Aufstiegschancen sehr groß. Beispiele gibt es viele, die das belegen. Karpf: „Der aktuelle Sous Chef hat bei uns als Küchenlehrling begonnen und die Chefrezeptionistin als normale Rezeptionistin.“ Wie bereits erwähnt: In diesem Haus sollen die Gäste begeistert werden. Aber ganz offensichtlich nicht nur die, sondern auch die Mitarbeiter.

Mario Karpf
Wir wollen die Mitarbeiter binden. Deswegen bieten wir auch viele Extras.
Mario Karpf, Direktor Hotel Post

ROLLING PIN: Die Mitarbeiter liegen der Chefetage im Hotel Post am Herzen. Wie zeigt sich das?
Mario Karpf:
Einerseits ist die Weiterbildung ein sehr wichtiger Punkt. Es gibt regelmäßig interne Schulungen und Seminare für alle Mitarbeiter. Beispielsweise zum Thema Beschwerdemanagement.

RP: Welche Benefits gibt es noch für die Angestellten?
Karpf:
Wir haben Mitarbeiterhäuser, und das Personal kann die Freizeiteinrichtungen des Hotels mitbenutzen. Zusätzlich können die Mitarbeiter zum Abschluss der Saison zwischen einem gemeinsamen Essen und einem Betriebsausflug wählen. Natürlich gibt es auch gemeinsame Aktivitäten zwischendurch oder im Winter ermäßigte Schipässe.

RP: Gibt es Vorteile, wenn man länger im Haus beschäftigt ist?
Karpf:
Natürlich. Mitarbeitern, die schon länger bei uns sind, zahlen wir gerne Fachweiterbildungskurse wie die Ausbildung zum Sommelier oder Schulungen über die Diätküche. Solche Mitarbeiter bekommen den Schipass im Winter auch gratis.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…