Karriere bei DO & CO

Kontaktfreude, Engagement und Teamplayer-Qualitäten sind Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start.
November 13, 2015

der Koch bedient seine Gäste in der FlugAttila Dogudan wurde 1959 in Istanbul als Sohn eines türkischen Restaurantbesitzer und einer Wienerin geboren. Er kam als 10-Jähriger nach Wien und studierte nach der Matura Welthandel. Mit den Erfahrungen aus dem elterlichen Betrieb machte er sich 1981 mit einem Delikatessengeschäft und Restaurant selbstständig und konnte seitdem viele seiner Pläne und Ziele realisieren. Seinen Erfolg sieht er im absoluten Bekenntnis zur Dienstleistung begründet und dass er selbst nicht kochen kann, empfindet er nicht als Nachteil, denn so kann er wie ein anspruchsvoller Gast urteilen.

„Das Geschäftsjahr 2004/2005 war eines der erfolgreichsten der Do & Co Gruppe. Mit einem Umsatz von 134 Millionen Euro verzeichneten wir den höchsten in der Unternehmensgeschichte, wir konnten auch unser Ergebnis (EBIT) mit 3,45 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessern“, sagt Attila Dogudan. Die Marken der Gruppe stehen für höchste Qualität und innovative Produktlösungen und sind am Markt klar positioniert.

Drei Divisionen

Die Restaurants, Lounges & Bars sind das ursprünglichste Segment des Unternehmens. Sie sind die Flagship Stores, in denen sich die gesamte Bandbreite des Produktportfolios zeigt. Als Herzstück der Gruppe bildet diese Division auch die Basis für die Marken des Konzerns: Do & Co, Demel und Aioli.
Do & Co ist die ursprüngliche und erste Marke. Sie steht für „the best tastes of the world“ und lädt auf eine kulinarische Reise rund um den Globus ein. Als Premium Marke bietet sie nicht nur Gourmet Catering auf höchstem Niveau, perfekte Serviceleistung und ein unvergleichliches Gesamtprodukt, sondern wird mit Emotionen, Kultur und Genuss verbunden.

Die Marke Aioli verkörpert südländisches Flair und mediterrane Küche. Das junge, dynamische Image der Marke und eine flexible Preisgestaltung positionieren sie in einem breiten Qualitätsmarkt.
Die Marke Demel steht für jahrhundertealte Tradition. Und als solche wird sie behutsam bewahrt und manchmal auch zu neuem Glanz aufpoliert. Feinstes Konfekt, handgemachte Schokolade und das Beste der Wiener Mehlspeisen werden mit der Marke Demel assoziiert. Die Sanierung der K.u.K. Hofzuckerbäckerei ist längst abgeschlossen und der Expansion steht nichts mehr im Wege. So wird bereits im Oktober 2005 ein Demel in Salzburg eröffnen.

Das Segment Restaurants, Lounges & Bars fungiert als Entwicklungszentrum der Do & Co Gruppe. Die direkte Nähe zum Gast ermöglicht es, innovative Speisenkonzepte rasch umzusetzen und so ein optimales Endprodukt zu entwickeln. Trends werden rasch erkannt – oder manchmal sogar selbst kreiert. Es war auch die kulinarische Expertise dieses Segments, welche die Produkte der später hinzugetretenen Bereiche International Event Catering und Airline Catering entscheidend mitgeprägt hat und sie dadurch einzigartig werden ließ.

Die Division Airline Catering stellt mit einem Anteil von 45,4 Prozent den größten Bereich im Konzern dar. Im vergangenen Geschäftsjahr wurden 20 internationale Fluglinien betreut. Als im Sommer 1987 ein Lauda Air Flugzeug zum ersten Mal mit Do & Co Catering nach Rhodos abhob, ahnte noch niemand, dass damit der Grundstein für ein völlig neuartiges Airline Catering-Produkt gelegt war. Die Vision von „echten Restaurants“ über den Wolken sollte Realität werden. So richtete sich bereits damals die Auswahl der Speisen nach den frischesten Waren am Markt und auch saisonale Spezialitäten wie Spargel, frische Pilze und feinste Dessertvariationen standen dem Gast zur Auswahl. Rasch wurde das Airline Catering-Produkt zu einem umfassenden Gesamtservicekonzept ausgebaut, und so vertrauen viele Partnerfluglinien heute neben Bordmenüs und Getränken auch auf Menüplanung und -konzeption, die Erstellung der Cabin Crew Procedures und das Crew Training von Do & Co.

eine Küchencrew von mindestens dreißig Personen posiert für ein FotoDie Lufthansa AG setzt seit Dezember 2004 für ihre Topkunden neue Maßstäbe mit einem exklusiven Loungenmangement. Für die kulinarische Gästebetreuung dieser vier First Class Lounges wurde Do & Co als Premiumpartner ausgewählt. Ausschließlich beste und edelste Rohwaren werden für den Gast von Do & Co-Köchen vor Ort frisch zubereitet, wobei vor allem persönliche Kundenvorlieben berücksichtigt werden. Ausgewählte Topweine aus aller Welt sowie eine reichhaltige Auswahl an Spirituosen (z.B. über 70 Whiskysorten) vervollständigen das kulinarische Angebot. Zum Schluss werden die Gäste mit handgemachten Spezialitäten aus dem Hause Demel verwöhnt.

Eine erfolgreiche Marke kann nur für seinen Wert stehen – der Beste oder der Billigste zu sein. In dieser Erkenntnis hat sich Do & Co entschieden, den Ruf der Marke als bestes Gourmet-Produkt konsequent weiter zu verfolgen. Die Markttendenzen zeigen jedoch, dass Fluglinien künftig je nach Kundenklasse sowohl den besten als auch den günstigsten Partner suchen werden. In einem weltweit bisher einzigartigen Airline Catering Modell hat sich Do & Co daher den weltweit kosteneffizientesten Airline Caterer zum Partner genommen. Im März 2005 wurde durch die Do & Co Restaurants & Catering AG ein Anteil von 27 Prozent an Supplair B.V. mit Sitz in den Niederlanden erworben. Gemeinsam kann so den Fluglinien ein umfangreiches Produktportfolio zur Auswahl angeboten werden.

Die Partner Do & Co (mit derzeit neun Gourmetküchen in den USA, Großbritannien, Italien, Deutschland und Österreich) und Supplair (mit Logistiklösungen an mehr als 80 Flughäfen in Europa und den USA) weisen gemeinsam ein Kundenportfolio von derzeit mehr als 25 internationalen Fluglinien auf. Durch diese Kooperation erwartet sich Do & Co eine weitere Verbesserung der Auslastung der strategisch gut positionierten Gourmetküchen, während der Vorteil für Supplair darin liegt, auf frische Gourmet-Produkte aus den Do & Co-Standorten zugreifen zu können sowie eine Verdichtung der Logistikkette zu erreichen. „Während Do & Co für höchste Premiumqualität steht, ist unser neuer Partner der kreativste und schnellst wachsende Economy Class-Lieferant der Welt. Eine ideale strategische Kombination, die von unseren Kunden sehr begrüßt wird und in dieser einzigartigen Allianz große Marktchancen ermöglicht“, so Dogudan.

Do & Co International Event Catering bedeutet ein allumfassendes Gesamtprodukt für Veranstaltungen. Neben dem Kernprodukt – dem Bereitstellen von Speisen und Getränken – werden auch Ideen, Themen und Konzepte in der hauseigenen Kreativagentur erarbeitet. Die Eventagentur und die Kreativteams – zusammengesetzt aus Trend Scouts, Mitarbeitern des Marketingteams, Cateringleitern, Köchen, Logistikern und vielen mehr – entwickeln aus einer Idee in viel Kleinarbeit ein allumfassendes Konzept. Ein individuelles Thema wird in vielen Einzelheiten präsentiert. Und so findet ein jeder die passende Speisen- und Getränkeauswahl, eine authentische Präsentation und innovative Servicekonzepte. Selbst auf ein attraktives Raumdesign, ein ansprechendes Ambiente und das richtige Licht wird geachtet. Letztendlich sind die liebevoll erarbeiteten Menükarten, themenbezogene Dekoration und unterschiedlichste Elemente der Unterhaltung, die den feinen Unterschied der Marke Do & Co ausmachen. Attila Dogudan: „Auch die Division International Event Catering war im abgelaufenen Jahr sehr erfolgreich.

Neben einer sehr guten Performance in der Formel 1, die wir seit 1992 kulinarisch betreuen dürfen, waren wir erstmals für die gesamte VIP-Hospitality der Fußball-Europameisterschaft 2004 in Portugal verantwortlich.“ Die Fußball-Europameisterschaft war ein Prestigeauftrag, aber auch eine Herausforderung der besonderen Art. Zehn Stadien, 16 Fußballteams und 31 Spiele. 50 Sattelschlepper, 4000 Quadratmeter Zeltküche in Lissabon und 200.000 Teller, die zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein mussten. Die Do & Co LKWs waren im Dauereinsatz zwischen Porto und der Algarve. 12.000 Kilogramm Rindsfilet und 4000 Kilogramm belgische Schokolade. Und 1000 Do & Co-Mitarbeiter aus zwölf Nationen, die sicherstellten, dass jedem Gast ein kulinarisch sportliches Gesamterlebnis beschert wurde. „Und auch wenn wir manchmal genauso zitterten, wie die Fans mit ihren Nationalteams, konnten wir unser gemeinsames Ziel erreichen. 100.000 zufriedene VIP-Gäste in 24 Tagen – ein erfolgreicher Beitrag Österreichs zur Europameisterschaft in Portugal“, ein sichtlich stolzer Attila Dogudan.

Zu den weiteren Veranstaltungen, die von Do & Co kulinarisch betreut wurden, zählen die Hahnenkammrennen in Kitzbühel, das UEFA Champions-League Finale, die 4-Schanzen-Tournee, das ATP Masters Series Madrid, das Österreich-Haus bei den Olympischen Spielen in Athen, der Beach Volley Ball Grand Slam in Klagenfurt sowie das weltgrößte Reiterfest (CHIO) in Aachen und unzählige andere Veranstaltungen.

Zukünftige Projekte

Ein Buffet ist zu sehen und eine Dame die sich gerade daran bedient „Das erste Quartal 2005/2006 startete mit zahlreichen Projektanfragen und Ausschreibungen. Somit setzt sich der bereits zu Ende des abgelaufenen Geschäftsjahres 2004/2005 festgestellte erfreuliche Trend nahtlos fort“, so Dogudan. Im Airline Bereich konnte erstmals Olympic Airways als Kunde von der Do & Co Qualität überzeugt werden. Emirates Airlines, ein langjähriger Do & Co-Kunde an den Standorten Mailand und Wien, hat sich nun auch am Flughafen Frankfurt für Do & Co als Cateringpartner entschieden und bezieht seit Juni 2005 Gourmetmenüs aus dem Hause Do & Co.

Die Division International Event Catering setzt ihre Internationalisierung konsequent weiter fort. Nachdem Do & Co im abgelaufenen Geschäftsjahr erstmals in Bahrain und Shanghai tätig war, zeichnet Do & Co im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres für die Hospitality beim Fußball Champions League Finale in Istanbul verantwortlich.In der Restaurant & Bars Division steht die erstmalige Expansion des Demel bevor. Nachdem sich die Geschäftstätigkeit der K.u.K. Hofzuckerbäckerei Demel in Wien sehr erfreulich entwickelt, hat das Management einen Demel Salzburg in den Räumlichkeiten des Café Glockenspiel geplant. Eine Intensivierung der im letzten Jahr eröffneten Standorte Platinum Vienna im Uniqa Tower sowie Lufthansa First Class Loungen am Frankfurter Flughafen stehen ebenso im Mittelpunkt.

Darüber hinaus werden im Haas Haus am Stephansplatz in Wien die Gastronomiekonzepte neu evaluiert und im Rahmen einer umfassenden baulichen Veränderung für die zukünftige Geschäftstätigkeit, als Fünf-Sterne-Hotel, neu ausgerichtet. „Der unentwegte Fokus auf Markenpositionierung und Premiumqualität wird durch erhöhte Kundenzufriedenheit und gewonnene Ausschreibungen immer mehr als richtig bestätigt. Bei internationalen Großveranstaltungen ist eine verstärkte Tendenz in Richtung Marken- bzw. Qualitätsprodukte festzustellen. Die Kunden agieren innerhalb straffer Budgets, doch gibt es deutliche Anzeichen für eine Trendumkehr von ’sinnlos Kosten sparen‘ mit der Konsequenz rückläufiger Kundenzufriedenheit hin zu erhöhter Qualität mit erhöhtem Value für den Kunden“, kommentiert Attila Dogudan.

Motivierte Mitarbeiter

Do & Co hat im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Mitarbeiterstand um 10,3 Prozent auf 1133 erhöht. Die Erhöhung des Mitarbeiterstandes resultiert vorwiegend aus den neuen Standorten in Frankfurt und Wien sowie der gesteigerten Aktivität im Airline Catering. Das Unternehmen beschäftigt darüber hinaus bis zu 600 TeilzeitmitarbeiterInnen. „Qualifizierte und motivierte MitarbeiterInnen sind unser wichtigstes Kapital. Die Identifikation mit dem Unternehmen ist der Schlüssel dazu. Eigenschaften wie Kompetenz, Engagement und Verantwortung werden bei Do & Co groß geschrieben und machen die einzigartige Unternehmenskultur, die von der Flexibilität und Einsatzkraft eines jeden einzelnen Mitarbeiters geprägt ist, aus“, erläutert Attila Dogudan.

Im letzten Jahr konnten die MitarbeiterInnen bei zahlreichen internationalen Sportevents ihre konstant hohe Leistung unter Beweis stellen. Dieses gemeinsame Lernen in internationalen Teams trägt nicht nur zu einem Gefühl der Zusammengehörigkeit bei, sondern ermöglicht auch das Vertrauen für andere Kulturen und mündet letztlich in hoher Kundenzufriedenheit. Auch die Lehrlingsausbildung wird bewusst gefördert, wobei insbesondere im Demel und im Haas Haus jungen Menschen die Gelegenheit geboten wird, in das Do & Co Team aufgenommen zu werden. Do & Co bietet unzählige Karrieremöglichkeiten. So haben viele Do & Co ManagerInnen als ServicemitarbeiterInnen ihre Karriere im Unternehmen gestartet.

Die Arbeitseinsätze sind rund um den Globus. Die MitarbeiterInnen arbeiten mindestens auf zwei Veranstaltungen pro Woche und können selbst entscheiden, ob sie lieber unter der Woche oder am Wochenende, tagsüber oder abends arbeiten wollen. Nach Maßgabe der aktuellen Veranstaltungen bemüht sich das Unternehmen den Wünschen entgegenzukommen. Sie werden auf Teilzeitbasis angemeldet und sind daher kranken-, unfall-, arbeitslosen- und pensionsversichert. Es wird eine verpflichtende viertägige Einführung in die Ess-, Trink- und Servicekultur auf höchstem Niveau geboten. Zusätzlich kann man Trainings auf freiwilliger Basis (Fuhrpark- und Equipmenttraining, Situationsmanagement, Speise- & Getränkekunde, Veranstaltungsmanagement) absolvieren. Auf Anfrage gibt es auch noch ein Zigarren-, Wein- und Barkeepertraining.

Grundvoraussetzungen für eine Anstellung sind ein Mindestalter von 18 Jahren und ein gepflegtes Äußeres. Damen: Gepflegte Haare, die nicht ins Gesicht hängen, keine Piercings, dezenter Schmuck ist erlaubt. Leichtes Tages-Make-up ist verpflichtend. Die Uniform besteht aus Pumps, kurzem grauen Rock und einer Bluse. Herren: Kurze, gepflegte Haare, keine Piercings oder Ohrringe, immer glatt rasiert (kein Nachwuchs sichtbar). Das Tragen von Schmuck ist nicht erlaubt. Gearbeitet wird in schwarzen Anzugsschuhen, grauer Anzugshose, Hemd und Krawatte. Bei manchen Events ist ein Smoking vom Kunden erwünscht.
Der Umgangston und das Auftreten muss der Unternehmensphilosophie entsprechen: „We are Ladies and Gentlemen serving Ladies and Gentlemen“. Weiters werden von jedem(r) MitarbeiterInn Kontaktfreude, Engagement und Teamplayer-Qualitäten erwartet.

Job-Kontakt:

Bewerbung mit Lebenslauf und Foto.

Do & Co Restaurants & Catering AG
A-1110 Wien , Dampfmühlgasse 5
Tel.: +43 (0)1-74000-167
Fax: +43 (0)1-74000-190
Freelancer Wien 
E-Mail: freelance@doco.com

Freelancer München 
E-Mail: munich@doco.com

Freelancer Berlin 
E-Mail: berlin@doco.com

Freelancer für internationale Sport Events 
E-Mail: hrsport@doco.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…