Karriere bei Steigenberger

Ein dreiviertel Jahrhundert europäische Hotelgeschichte.
November 13, 2015

Frontansicht Steigenberger Steigenberger wird in diesem Jahr 75 Jahre alt. Am 1. April 1930 legte Albert Steigenberger mit dem Kauf des Europäischen Hofes in Baden-Baden den Grundstein für die Steigenberger Hotelgesellschaft. 2005 betreibt das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main 77 Hotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Ägypten.

„Mit 75 befindet sich die Steigenberger Hotel Group in ihren besten Jahren“, so Vorstandssprecher Karl Anton Schattmaier. „Die Gesellschaft hat durch ihre erfolgreiche Geschichte und eine konsequent marktgerechte Unternehmenspolitik die Grundlage geschaffen, sich auch in Zukunft im In- und Ausland erfolgreich zu behaupten.“ Die Gesellschaft befindet sich bereits in der dritten Generation im Besitz der Familie Steigenberger und verfügt derzeit über eine Gesamtkapazität von rund 13.000 Zimmern. Neben seiner Tradition und Geschichte hat der Konzern Zukunftsorientierung und Neuausrichtung stets in den Mittelpunkt seines Handelns gestellt.

Erst 2004 modifizierte die Gesellschaft ihre Markenpolitik und passte diese den veränderten Bedingungen auf dem Markt mit Erfolg an. Die Konzentration von der bisherigen Vier- auf eine Zwei-Marken-Strategie brachte bereits nach wenigen Monaten positive Ergebnisse. Auch in Zukunft setzt das Unternehmen auf das erfolgreiche Markenduo Steigenberger Hotels & Resorts und InterCityHotels.

Steigenberger Akademie an einem Sommertag Die Steigenberger Hotels & Resorts stehen für die gehobene Vier- und Fünf-Sterne-Hotellerie des Unternehmens. Mit ihrem Credo „Einer Welt für sich“ bieten diese individuellen Häuser vielfältige Möglichkeiten für Business oder Holiday, Erholung oder Erlebnis, Kultur oder Sport. Die InterCityHotels bieten den wachsenden Zielgruppen des zeit- und kostenbewussten Reisenden sowie kulturell interessierten Städtereisenden ein Markenprodukt im Drei-Sterne-Bereich, welches sich durch modernes Ambiente, neueste Technik und eine stets zentrale Lage direkt an den Verkehrsknotenpunkten ICE- und IC-Bahnhof sowie Flughafen auszeichnet.

STEIGENBERGER AKADEMIE

Die Steigenberger Akademie in Bad Reichenhall in der Nacht Die Steigenberger Akademie in Bad Reichenhall dokumentiert das Bestreben des Unternehmens durch eine gründliche theoretische und praktische Fachausbildung den Nachwuchs des Gewerbes aus dem In- und Ausland auf seine vielseitigen Aufgaben vorzubereiten. Hier kommt das Know-how der europäischen Hotelgesellschaft auch jungen Leuten externer Betriebe zugute. Zu den Angeboten der Aus- und Weiterbildung gehören: „Einjährige Hotelberufsfachschule für Berufseinsteiger“, „Zweijährige Hotelfachschule (staatlich geprüfte/r Hotelbetriebswirt/in)“, „Dreijähriger Studiengang für ökonomisches Hotelmanagement“, „Dreimonatiger Lehrgang zum Küchen-, Restaurant- oder Hotelmeister“ und „Ausbildereignungskurse“.

Die Steigenberger Hotel Group bietet all ihren Mitarbeitern mit zahlreichen Seminaren, Workshops, Qualifizierungskursen vielfältige Möglichkeiten der Weiterbildung. Die Seminare werden jährlich als Schulungskatalog aufgelegt und stets in einem Haus der Gruppe durchgeführt. 27 neue Themen bei rund 120 Schulungsterminen umfasst der Steigenberger Schulungskatalog 2005. Von der Abteilung Personalentwicklung, in Zusammenarbeit mit den einzelnen Fachabteilungen zusammengestellt, wurde er um verschiedene Seminarthemen ergänzt und erweitert und bietet in diesem Jahr neue Schwerpunkte. Darunter besonders zu erwähnen ist, die neue Seminarreihe „Ausbildung zum internen Schulungsreferenten“, die sich in erster Linie an Führungskräfte wendet. Einer der Hauptschwerpunkte sind die bewährten – ergänzt durch neue – Seminare und Trainings für den Verkauf. Zudem konnte die ARD-Buffet-Köchin Jaqueline Amirfallah gewonnen werden, um im kulinarischen Bereich mit einem Seminar rund um exotische Gewürze Akzente zu setzen. Wieder mit dabei sind die beiden im letzten Schulungsjahr sehr beliebten Seminare „Balanced Leadership – Mit Stress im Arbeitsalltag klar kommen“ und „Reklamationen souverän meistern“. Auch die erfolgreich begonnenen Seminare „Steigenberger Weintrainer“ und „Anerkannter Berater für deutschen Wein“ werden mit neuen Terminen angeboten.

EGON-STEIGENBERGER-PREIS

Mitarbeiter mit dem Egon-Steigenberger-PreisDer Egon-Steigenberger-Preis wird seit 1986 an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vergeben, deren Leistung und Begabung eine erfolgreiche berufliche Laufbahn versprechen. Der Förderpreis soll diesem ausgezeichneten Nachwuchs zusätzliche Chancen eröffnen und den Weg zu Karriere ebnen. Dieser Preis ist mehr als eine Ehrung für hervorragende Leistungen. Er dokumentiert, welchen hohen Stellenwert die berufliche Förderung von jungen Führungstalenten bei Steigenberger hat. Darum wird er nicht als Barpreis vergeben, sondern als Finanzierung berufsfördernder Maßnahmen im In- und Ausland, die zur Weiterbildung entscheidend beitragen.

eine luxuriöse Hotelanlage mit einem Pavillon aus einer Glasfront und Freitreppen im Barock Stil Die Vor- und Endrunde des 18. Egon-Steigenberger-Preises wurde im September des Vorjahres in Form eines Assessment Centers (AC) organisiert. Damit hat Steigenberger ein modernes und vor allem objektives Verfahren für die fachliche Beurteilung seiner Nachwuchskräfte entwickelt. Zweieinhalb Tage lang hatten die Kandidaten Gelegenheit, eine Fachjury von ihren fachlichen, persönlichen und charakterlichen Stärken zu überzeugen: Einzeln und im Team, in Rollenspielen, Präsentationen oder Diskussionen sollten sie Führungspotential und Teamgeist zeigen sowie soziale und fachliche Qualifikationen unter Beweis stellen.

Steigenberger Hotel Für den Egon-Steigenberger Preis können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Steigenberger Hotels AG sowie ihrer Management- und Tochterbetriebe vorgeschlagen werden, deren Alter 29 Jahre nicht überschreitet. Sie müssen über eine abgeschlossene Hotelfachausbildung oder einen gleichwertigen Abschluss verfügen, mindestens ein Jahr in der Gesellschaft tätig sein und beabsichtigen, mindestens ein weiteres Jahr im Unternehmen zu bleiben.

Anne Rupp, Veranstaltungsassistentin im Steigenberger Hotel Berlin, ist die Gewinnerin des Egon-Steigenberger-Preises 2004 und erhielt 6000 Euro für die Weiterbildung. Als Zweitplatzierte freute sich Nicole Weber-Wiemers, Reservierungsleiterin im InterCityHotel Gelsenkirchen, über berufsfördernde Mittel in der Höhe von 3000 Euro. Tanja Cadruvi, 1. Hausdame im Steigenberger Belvedérè in Davos, belegte den dritten Platz und erhielt einen Förderpreis in der Höhe von 2000 Euro.

MATTHIAS STEINMEIER IM GESPRÄCH

Matthias Steinmeier RP: Herr Steinmeier, was ist das Besondere für Steigenberger zu arbeiten und welche Möglichkeiten bieten Sie jungen Menschen für einen erfolgreichen Berufseinstieg?

MS: Steigenberger ist ein Unternehmen mit Tradition und Beständigkeit und hat sich bis zu dem heutigen Tag, auch in schwierigen Zeiten, den Spirit eines namhaften Unternehmens bewahrt. Von Egon Steigenberger in der Philosophie geprägt, sind noch die alten Grundsätze in Bezug auf die Wertschätzung der Mitarbeiter präsent geblieben. Aus dieser Tradition heraus haben sich viele Karrieren entwickelt und man findet weltweit Menschen in verschiedensten Positionen, die den Namen der Steigberger Hotels AG in Ihrem CV als Referenz haben. Die Möglichkeiten sind vielfältig, dies zeigt schon das sehr umfangreiche Schulungsangebot, was jährlich neu erarbeitet wird. Darüber hinaus gibt es unterschiedlichste interne und externe Programme, um sich persönlich auf die Arbeitswelt und die täglichen Herausforderungen vorzubereiten, das fängt bei Schnupperpraktikas an und hört beim Einstieg in die Steigenbergerwelt noch lange nicht auf.

RP: Wie sieht es mit der Fort- und Weiterbildung aus?

MS: Mit Stolz können wir behaupten, dass wir unseren Mitarbeitern eines der umfangreichsten Schulungsangebote in der Hotellerie und Gastronomie anbieten. Mit diesem Seminarangebot wollen wir nicht nur Führungskräfte erreichen, sondern auch Mitarbeiter aus allen Bereichen des Unternehmens. Und so hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, in Absprache mit dem Vorgesetzten, das interne und externe Schulungsangebot intensiv zu nutzen.

ein Hotel im Landhausstil mit einer Holzfront und Balkonen mit Blumen geschmückt RP: Werden diese Fortbildungsmaßnahmen von Steigenberger finanziert?

MS: Ja, alle Fortbildungen aus dem Schulungsbereich werden von Steigenberger finanziert, drüber hinaus gilt bei uns die Philosophie, dass Schulungszeit = Arbeitszeit ist. Das heißt, dass die Mitarbeiter während der Arbeitszeit die Schulungen besuchen können und dafür keinen Urlaub bzw. Freizeit verwenden müssen. Alle anfallenden Kosten, wie Übernachtung, Verpflegung und Fahrtkosten werden von uns übernommen.

RP: Wie sehen die Aufstiegsmöglichkeiten bei Steigenberger aus?

MS: Sehr gut, aufgrund unserer Größe und Struktur gibt es viele Möglichkeiten Karriere in den verschiedensten Bereichen zu gestalten. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Führungspositionen oder angehenden Führungspositionen im Unternehmen sind der Beweis dieser Firmenpolitik.

RP: Wo und wie können sich Jobinteressierte bewerben? Gibt es ein überregionales Recruiting-Office oder ist jedes einzelne Hotel dafür selbst verantwortlich?

MS: Sinnvoll ist es, die Bewerbung an die zentrale Stellenbörse zu senden. Angela Drießen, die die Stellenbörse betreut, setzt sich mit der Kandidatin oder dem Kandidaten in Verbindung und bespricht die weitere Vorgehensweise, bzw. welche Positionen in Frage kommen. So hat der Bewerber eine persönliche Kontaktperson, an die er sich wenden kann. Angela Drießen steht im ständigen Dialog mit den Personalverantwortlichen der einzelnen Häuser und hat somit einen genauen Überblick über die vakanten Positionen im Konzern.

eine Hotelanlage inmitten unzähliger WeinbergeRP: Was raten Sie Bewerbern, die für Steigenberger arbeiten wollen?

MS: Sich sehr genau über das Unternehmen/Betrieb zu informieren und eine gewisse Vorstellung über die Wunschposition zu haben. Auch die Bewerbungsunterlagen sollten den Anforderungen gerecht werden, denn sie sind der erste Eindruck, für den es oftmals keine zweite Chance gibt.

KONTAKT:

STEIGENBERGER HOTELS AG
Personalentwicklung
Lyoner Straße 40
D-60528 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69-66564-0
www.steigenbergerhotelgroup.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…