Ausgabe 179, Advertorial

Für jeden Anlass bereit

Der Eventausstatter Party Rent ist sowohl beim Service als auch in seiner Produktpalette mit den besten Champagnern gewaschen – da kann die Party losgehen.

Eventausstatter Party Rent

Kein Auftrag zu schwierig, kein Wunsch unmöglich: Vom Besteck über Table-Tops und Stühle bis hin zu Besteck hat Party Rent alles für die perfekte Veranstaltung parat.

Ein Partyausstatter? Die Party Rent Group ist deutlich mehr als das. Hier stecken jahrzehntelange Erfahrung und eine Expertise dahinter, die man sich erst einmal zu Gemüte führen muss. Das Unternehmen ist in sieben Ländern vertreten und kann auch ein beachtliches Repertoire an Produkten und Kooperationspartnern sein Eigen nennen. Über die Erfolgsstory eines der größten Non-Food-Caterers im deutschsprachigen Raum, die vor über 20 Jahren seinen Lauf zu nehmen begann.

Von allem etwas dabei
Die exklusive Produktpalette, die in ihrer Breite und Tiefe Party Rent zum Marktführer macht, ist vor allem eines: enorm vielseitig. Ob unterschiedlichstes Mobiliar für indoor und outdoor, Lounges, Themenpartys, Bars, Absperrbänder, Küchen-Equipment oder exklusive Table-Top-Designs plus der passenden Geschirr- und Bestecksets sowie Tischdekoration – für Party Rent ist fast nichts unmöglich. Für jeden Anlass findet sich die richtige Ausstattung. Darüber hinaus ist Party Rent der erste Non-Food-Caterer mit eigenem Table-Top-Showroom und eigener Mietküche. Ein echter Allrounder also.

Die hundertprozentig sichergestellte Qualität der von Party Rent eingesetzten Materialien hat Vorrang und ist für das Unternehmen mehr als nur eine Wahl, die sein Image definieren sollte. Dahinter steckt ein weiterer, viel wesentlicherer Grund: Alle Produkte aus dem Sortiment werden teilweise hundertfach eingesetzt und durchlaufen bei jedem Event immer wieder den vollen Prozess, nämlich Transport, Eventeinsatz und Reinigung. Da können minderwertige Produkte oder Plagiate keinem Qualitätsgeschirr den Champagner reichen. Kein Wunder also, dass man unter den vielen Herstellern Firmen wie Rosenthal, Steelite, hering Berlin, COR, lapalma oder Vitra findet.

Jedoch ist das Sortiment von Party Rent nie auf den Löffel genau festzulegen, denn es befindet sich in einer ständigen Metamorphose, wächst und wird verfeinert. Auch die Kunden, die den Service des Ausstatters in Anspruch nehmen, kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen und können unmöglich zu einem Durchschnittsprofil zusammensummiert werden – schon allein aus dem Grund, da die Eventbranche selbst unendlich vielseitig ist. So hat die Firma bereits für Eventplaner, Gastronomen, Privatkunden, Unternehmer, Firmen, Locations und Agenturen ihre Dienste zur Verfügung gestellt. Doch was alle Kunden auf einen gemeinsamen Nenner bringen kann, ist, dass ihnen gute Qualität auch etwas wert ist. Billigprodukte sind keine Motivation für sie, den Service von Party Rent in Anspruch zu nehmen. „Am Ende ist die Feier eben auch ein emotionales Thema, da soll sich jeder gut und sicher aufgehoben fühlen. Preis ist da in meinen Augen nicht der entscheidende Faktor“, so Joris Bomers, Gründer von Party Rent.

PartyrentVorbereitung ist alles
Bei Party Rent wird nichts dem Zufall überlassen, hier
steckt mehr dahinter als ein einfacher Online-Klick auf den gewünschten Barhocker. Und das würde auch nicht dem Anspruch der Eventausstatter selbst entsprechen, denn es geht im Service von Party Rent um viel mehr, als das Equipment nur von A nach B zu bringen. Vielmehr sind dabei auch volle Beratung, Ausstattungsideen und Kreativität bei
der Umsetzung im Spiel. Die vom Unternehmen vollständig organisierte Logistik, inklusive Auf- und Abbau, ist auf alle Eventualitäten vorbereitet und bestens organisiert.
Wer sich von der Serviceorientierung noch überzeugen lassen möchte, dem ist der Web-Auftritt von Party Rent wärmstens zu empfehlen, wie beispielsweise die Party-Rent-App, die Inspiration zu Veranstaltungs- und Ausstattungsideen geben soll.

Den Brauereien sei Dank
200 Gläser und Teller, 50 Bierzeltgarnituren und 200 Polsterstühle – mit dieser Ausstattung gab Party Rent 1992 im nordrhein-westfälischen Bocholt den Startschuss für seinen Vermietungsservice. Die Idee dazu kam laut Gründer Joris Bomers aus Holland. Allerdings nicht etwa durch lokale, inspirierende Hilfsmittelchen – die niederländischen Brauereien gaben Bomers den nötigen Anstoß. Diese nämlich stellten ihren bis dahin angebotenen Verleih von Gastromöbeln Anfang der 1990er-Jahre ein und kanalisierten ihren Fokus nur mehr auf das Brauen des Gerstensaftes – manche mehr, manche weniger erfolgreich. Über die Grenze gespäht, erkannte man, dass in Deutschland die Situation ähnlich war. Unternehmen, die vermietenderweise Events im Non-Food-Bereich ausstatten, waren rar gesät. Diese Lücke, oder von manchen wirtschaftlich Denkenden auch Marktnische genannt, war die richtige Gelegenheit für den niederländischen Expat Bomers, seine Fühler nach Deutschland auszustrecken und in der heutigen Hauptverwaltung in Bocholt den Grundstein für Party Rent zu legen. Doch leicht machte es dem Team aller Anfang nicht, denn auch wenn der Bedarf seitens der Kunden gegeben war, irgendwie wusste niemand, was er mit Party Rent anfangen sollte. Eventequipment mieten, was ist das? Man hatte auch nicht die gleichen Möglichkeiten, sich darüber Informationen zu holen wie heute. Aufklärungsarbeit war dringend gefordert. Somit brachte Party Rent sein Marketing in Gang und die Informationen über Party Rent direkt zum Kunden – und hatte damit auch Erfolg. Mehr und mehr baute sich das Unternehmen einen Ruf auf, vergrößerte mit den Jahren auch sein Materiallager und baute sein Sortiment immer weiter aus – in Breite und Tiefe. Einer der größten Meilensteine in der Geschichte der Partyfirma wurde im Jahr 2001 gelegt: In diesem Jahr traf das Unternehmen die Entscheidung, sich zur Franchise-Kette zu transformieren und seine Zweige über die Grenzen Deutschlands hinaus wachsen zu lassen. Heute sind über 500 Mitarbeiter – die Marke wurde 2015 geknackt – an 20 Standorten bei Party Rent beschäftigt, die neben Deutschland in sieben weiteren Ländern Europas vertreten sind.

Nie im Stillstand, stets im Wandel
Sich auf den Lorbeeren des Erfolges auszuruhen, kommt für Party Rent nicht infrage. Die Firma handelt innovationsgetrieben und wird in flachen Hierarchien geführt, was sicher auch zum Charakter von Joris Bomers passt. Der Selfmade-Unternehmer verkörpert holländischen Unternehmergeist. Ausprobieren, schnell agieren, Dinge wieder umwerfen und sich dabei ständig entwickeln. Alles ist stets im Fluss. Das ist vor allem durch die offene Unternehmenskultur bei Party Rent möglich. Man duzt sich im Team, ist immer offen für neue Anregungen und mit Ehrgeiz an der Unternehmensentwicklung beteiligt. Das alles ist der fruchtbare Boden, aus dem rund ums Jahr viel Neues sprießt. Generell kann man sagen, dass der europäische Markt und vor allem Deutschland Schauplatz vieler neuer Konzepte und Experimente ist, was die Bereiche Catering und Location betrifft. Doch jeder der insgesamt 21 Standorte hat seine eigenen Anforderungen. Selbst innerhalb Deutschlands machen sich Unterschiede bemerkbar. Während im Süden vor allem die Gastronomen mit dem Eventdienstleister feiern, sind es beispielsweise in Berlin die Locations und in Hamburg die Agenturen, die für ein Event den Service von Party Rent buchen. Und an Aufträgen gibt es bestimmt nicht zu wenig, besonders wenn man die gebuchten Veranstaltungen in kleinem Rahmen betrachtet. Alleine 2014 wurden fast 25.000 Aufträge unter 1000 Euro verbucht. Was die richtigen Großprojekte – in einer Dimension von über 10.000 Euro pro Event – betrifft, so hat die Party Rent Group im vorigen Jahr 828 Aufträge für sich verbucht. Somit hat der Hochbetrieb beim Unternehmen Dauerauenthalt. Daher ist jedem anzuraten, für eine Veranstaltung früh genug bei Party Rent anzuklopfen und sich so den Erfolg seines Events zu garantieren.

Tischlein, deck dich

Tischlein, deck dich: Mit Liebe zum Detail hat Party Rent nicht nur für Table-Tops, sondern auch für stilvolle Dekoration das richtige Händchen.


5 Tipps für deinen Tisch!

Für das Tisch-Arrangement gibt es Regeln. Was wo zu liegen hat und wie beim Essen vorzugehen ist, gehört zum Basiswissen jedes Gastronomen. Unabhängig davon gibt es aber eine Menge Variationsmöglichkeiten bei der Tischgestaltung. Mit dem Non-Food-Caterer Party Rent haben wir ein paar Tipps zusammengestellt:

Tipp 1
„Tischlein, deck dich“ gibt’s auch in modern. Weißes Porzellan und silbernes Besteck sind nicht unbedingt das Ultimum auf dem Tisch. Table-Top bietet heute eine enorme Formen- und Farbenvielfalt und damit auch eine neue und moderne Speisenpräsentation. Schon mal über schwarzes Besteck oder blaue Teller nachgedacht?

Tipp 2
Verzichte doch mal auf Tischwäsche! Es gibt heute viele Möbel und Oberflächen mit ganz eigenem Charme. Ausgefallene Maserungen, Betonoptik oder ein einfaches, samtiges Schwarz lassen dein Table-Top auf eine ganz andere Art zur Geltung kommen. Ganz nebenbei sparst du eine Menge Aufwand beim Eindecken und Reinigen.

Tipp 3
Ja, du brauchst gute Weingläser! Ein Weinglas für alles? Möglich, aber nicht empfehlenswert! Es gibt nicht umsonst so viele Formen für Weingläser. Je nach Aroma, Weinart und Anlass erfüllt jedes Glas eine ganz bestimmte Aufgabe, um den jeweiligen Geschmack wirkungsvoll zur Geltung zu bringen.

Tipp 4
Table-Top und Dekoration sind eine Einheit! Du kannst alles auf den Tisch bringen, was zu deiner Veranstaltung passt, denn so wird es authentisch. Achte aber immer darauf, dass Table-Top und Dekoration bzw. Umgebung zusammenpassen, also ein gemeinsames Motto bilden. Rustikal passt zu Vintage, verspieltes Tischdesign passt zu farbenfrohen Blumengestecken. Das bringt Harmonie an deinen Tisch.

Tipp 5
Ein passender Tisch für vier, bitte. Die komplette Bestecklinie, Porzellan und große Glasauswahl, dazu noch Tischdekoration und Platz für die Speisen: Es kann beizeiten schon voll auf dem Tisch werden. Um angemessen auf den Platzbedarf im Raum und auf dem Tisch zu reagieren, sind Tischform und -umgebung zu berücksichtigen.

Party Rent
www.partyrent.com

05.10.2015