Ausgabe 198, Porträts, START Arbeitgeber im Portrait und Events & Awards

Andy Vorbusch: Genialer Grenzgänger

Klartext: Der Ausnahme-Pâtissier Andy Vorbusch spricht über sein Scheitern, seinen Mentor und die Droge Sternegastronomie.

Fotos: Helge O. Sommer

Star-Pâtissier Andy Vorbusch

Süßer Pionier

Gestatten, Vorbusch, Andy Vorbusch: Provokateur, Pâtisserie-Autist und kulinarischer Vorreiter. Kaum ein anderer hat in den letzten zehn Jahren die heimische Spitzenpâtisserie so maßgeblich mitgeprägt wie Andy Vorbusch und damit bewiesen, dass hinter seiner großen Klappe einer der herausragendsten Pâtissiers unserer Zeit steckt.

Mit genialen Kreationen wie Meeresfrüchtesalat, gegrilltem Eis oder Gerste-Pannacotta mischte der gebürtige Hamburger die Szene gehörig auf. Das Resultat waren Engagements in der kulinarischen Champions League:

An der Seite der 3-Sterne-Ikonen Joachim Wissler, Christian Bau und Helmut Thieltges blieb der 39-Jährige dabei seinem Credo stets treu: „Kopiere niemanden – nicht einmal dich selbst.“

Heute begeistert Vorbusch die Gäste im Züricher Luxus-Resort The Dolder Grand mit seinen süßen Sünden und stellt sich dort neuen Herausforderungen: „Wenn du an die 300 Kuverts rausschickst, kannst du nicht mehr 100 Punkte auf einen Teller geben.

Es ist wie eine Droge. Darum spürst du auch gleich den Cold Turkey, wenn du auf Entzug bist.

Andy Vorbusch über die Sternegastronomie

HIER registrieren

.

02.11.2016