Ausgabe 235, Porträts

Artista del Gusto: Ana Karime Lopez

Karime Lopez hat allen gezeigt, dass sie es kann: Die Mexikanerin hat für die größten Küchenchefs der Welt gearbeitet und ist mit ihrer einzigartigen kulinarischen Handschrift jetzt selbst ein Vorbild für andere.

Text: Laura Jung     Fotos: Patrick Kirchberger, beigestellt

Eine Mexikanerin in Paris

Nach ihrer Schulzeit wusste Ana Karime Lopez Kondo nicht so recht, was sie studieren sollte. „Aber ich war überzeugt, dass es etwas zwischen Malerei und plastischer Kunst ist, etwas Kreatives“, sagt die 36-Jährige. Geboren in Mexiko-City und aufgewachsen zwei Stunden weiter nördlich, in Querétaro, fasste die damals 18-Jährige den kühnen Entschluss, nach Paris auszuwandern. Sie lernte Französisch, mit dem Ziel, an die Universität zu gehen, und schrieb sich für einen Kurs in Bildhauerei ein.

Allein als Mexikanerin in der französischen Hauptstadt fühlte sie sich allerdings etwas einsam und suchte den Kontakt zu ihren Landsleuten – die Neugierige war häufig zu Gast in mexikanischen Restaurants. Ganz in der Nähe ihrer Wohnung entdeckte sie einen Laden mit wunderschönem Gebäck und hattte plötzlich die Erkenntnis: „Das will ich machen – es ist wie Kunst –, aber Du kannst es auch noch essen!



HIER registrieren

15.04.2019