Ausgabe 237, START Immo Konzepte Management, Konzepte & Openings

Poké You: Karlheinz Hauser mit Sohn auf Expansionskurs

Seit Jahrzehnten steht Karlheinz Hauser für High-End-Gastronomie. Mit seinem jüngsten Coup macht er fast alles anders: In das Fast-Food-Konzept Poké You können Unternehmer durch Franchising einsteigen.

Text: Alexandra Polič     Fotos: Poké You

Ausgerechnet hawaiianischen Fischern haben gesundheitsbewusste Deutsche ihr neues Glück zu verdanken, das sie nun so fleißig in sozialen Netzwerken teilen.

Ihnen – und den Hausers. Das neue Superfood servieren sie – genauso wie seine Erfinder – in Bowls. Was passiert wäre, hätten weniger gastronomisch begabte Seefahrer angefangen, Gerichte zu kreieren: gar nicht auszudenken. Doch das Schicksal macht aus der Not eine Tugend. Um ihren Hunger zu stillen, verwerten die Männer, was sie an Bord haben, schneiden frisch gefangenen Fisch in Stücke, marinieren ihn. Auf dem Schiff finden sie außerdem Meeresalgen und Inselfrüchte. Sie probieren, vermengen und garnieren. Am Ende entsteht ein wahres Geschmackserlebnis: Die Hawaiianer nennen es Poké.

Mit Poké You entwickelt Karlheinz Hauser sein nächstes erfolgreiches Projekt. Neu ist nicht nur die Kulinarik, sondern auch das Franchise-Konzept.

Das Schüsselgericht vereint heute kulinarische Ideen aus Japan, Polynesien und der US-amerikanischen Westküste – und begeistert dabei nicht nur in Hawaii. Als Karlheinz Hauser und sein Sohn Tom im Oktober 2016 aus dem Urlaub nach Hamburg zurückkehren, haben sie eine neue Geschäftsidee im Gepäck. Aus ihr entsteht: das Poké You.

HIER registrieren

11.06.2019