Rezept: Huatia

Rezept von Pía León, Kjolle, Lima: Huatia
Juli 4, 2019 | Fotos: Lukas Kirchgasser

csm_rp238_chefdays_pia_leon_header2_4fb3aeb6fd
Pía Leóns Huatia: ein Ofen, den schon die Inka verwendeten.

Zutaten

  • 1,5 kg Kartoffel
  • 500 g Salz
  • 150 g Chaco-Pulver (eine Art essbarer Ton aus den Anden)
  • 10 kleinere Knollen

Zubereitung

Die Kartoffeln putzen und entsaften. Anschließend das Fruchtfleisch der Kartoffel mit dem Salz und dem Chaco-Pulver vermischen. Wenn der Teig zu fest ist, etwas Kartoffelwasser hinzugeben, um ihn weicher zu machen.
Mit einem Stück des Teigs den Boden der Huatia (des natürlichen Ofens) formen.
Lege so viele kleine Knollen wie du möchtest darauf und bedecke sie mit mehr Teig.
Die Huatia 20 Minuten lang ohne Feuchtigkeit und mit mittlerer Belüftung bei 200°C in den Ofen stellen.
Wenn die Huatia fertig ist, halbiere sie, um die gekochten Knollen herauszunehmen.

Alles über die großartige Cooking Demonstration von Maksims Cekots bei den CHEFDAYS AUSTRIA 2019 findest du hier!

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen