Ausgabe 069, Arbeitgeber im Porträt

Wanted! Neue Kräfte für Mariott!

Marriott wächst und ist hungrig nach neuen Mitarbeitern! 2009 verfügt der Konzern über 600.000 Zimmer. Wer zwischen den Kontinenten hüpfen will, kann zwischen 3000 Häusern wählen.

Fotos: Werner Krug, Leonardo, Marriott München

Die Mariott Bar mit Ausblick auf das Meer und die Skyline Marriott pusht die Entwicklung der Mitarbeiter wirklich. Der Konzern wächst stark und braucht viele, viele Leute.“ Kein PR-Satz – Jens Herklotz, Director of Food & Beverage (36) im Marriott-Hotel in München, vermittelte allein im letzten Jahr fünf Leute aus seinem Bereich in Managerpositionen in andere Häuser. Marriott ist hungrig, allein außerhalb des amerikanischen Kernmarkts stehen in den nächsten zwei Jahren 130 neue Hotels vor der Eröffnung. Das Gewitter, das am deutschen und österreichischen Wirtschaftshimmel aufzieht, hinterlässt zwar seine Spuren auch in der Gastronomie und Hotellerie – steigende Energiekosten und Lebensmittelpreise, die hohe Inflation und der Tsunami, den die US-Bankenkrise auslösen könnte, bremsen die Ausgabelust der Gäste. Die Hotellerie steht trotzdem noch gut da. Die Top 200 Einzelhotels in Deutschland steigerten ihren Umsatz um 4,7 Prozent auf ca. 3 Milliarden Euro. Und Marriott ist im Rennen ganz vorne in der Spitzengruppe dabei. Mit mehr als 3000 Hotels und Resorts in den unterschiedlichen Brands konnte Marriott International ca. 8,30 Milliarden Euro Umsatz buchen. Bis 2009 will die amerikanische Kette über ein Kontingent von ca. 600.000 Zimmern verfügen, über 50 Prozent aller Zimmer im Full-Service-Bereich außerhalb Nordamerikas. In Europa öffnen in den nächsten zwei Jahren 27 neue Häuser. Weltreisende sind bei Marriott also goldrichtig.
Bei der Auswahl von Bewerbern wird sehr genau gesiebt...

HIER registrieren

05.08.2008