Ausgabe 079, Karriere-Tipps

Ellbogentechnik - Die 5 fiesesten Tricks für die Karriere

Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse überallhin. Diese Weisheit sollten Sie sich zu Herzen nehmen. Auch wenn Sie ein Mann sind. Denn nur wem nahezu jedes Mittel recht ist, um ein ersehntes Ziel zu erreichen, der boxt sich ganz nach oben.

Fotos: Shutterstock, Claudia Göpperl
ein Arm mit der Hand in einem Boxhandschuh

Die Körpersprachen-Taktik
Wir reagieren alle viel sensibler auf nonverbale Signale, als wir annehmen würden. Das können Sie sich zu Nutzen machen. Beim nächsten Meeting sollten Sie bei Wortmeldungen Ihres Kollegen ungeduldig auf den Tisch trommeln, die Hände im Nacken verschränken und eine Augenbraue verächtlich nach oben ziehen. Das stört die Konzentration, schwächt das Selbstvertrauen des Kollegen und gibt ihm das Gefühl, seine Aussage sei unbrauchbar. Während dieser immer kleinlauter wird, können Sie dann mit Ihrem Vorschlag brillieren und den Chef von Ihren Qualitäten überzeugen.
Knock Out-Faktor: 5 Boxhandschuhe5 Boxhandschuhe5 Boxhandschuhe5 Boxhandschuhe5 Boxhandschuhe

Die Entscheidungs-Taktik
Der Chef ruft Sie und Ihren ärgsten Konkurrenten zu sich. Er will Vorschläge zu einem aktuellen Projekt hören und lässt Sie beide reden. Lassen Sie Ihrem Kollegen nur galant den Vortritt, denn Sie wissen, wie Sie ihn aus dem Feld räumen werden: Nach dem Vortrag fragen Sie Ihren Chef: „Gefällt Ihnen der erste oder mein Vorschlag besser?“ Er wird sich im besten Fall für Ihren entschieden, denn wenn jemand zwischen zwei Alternativen wählen muss, wird er meistens die zweite wählen, da aufgrund der Aufwärmphase die Konzentration erst ab der Mitte der Frage steigt. Punkt für Sie!
Knock Out-Faktor:4 Boxhandschuhe4 Boxhandschuhe4 Boxhandschuhe4 Boxhandschuhe




>> Hier ist Schluss

 

Sachbeschädigung
Ja, auch wenn der Gedanke an ein mit Superkleber verpicktes Spintschloss im ersten Moment vielleicht sogar an lustige Schulspäße erinnert, ist das keineswegs Spaß. Das ist einfach nur Sachbeschädigung, einfallslos, ohne Stil und eine Straftat.

Gerüchte verbreiten
Wer sich auf dieses Niveau herablässt, der sollte sich schleunigst eine Taschenlampe für mehr Durchblick besorgen. Denn übles Gerede hinter dem Rücken, angefangen bei böse gemeinten Imitationen der Gangart bis hin zur Infragestellung der Kompetenz, zeugt nicht von derselben, sondern nur von Neid. Ach, und für üble Nachrede kann man auch gerichtlich belangt werden.

Körperliche Überlegenheit
Ganz nach dem Motto „Wer hat den Größeren“ wird hier im Neandertaler-Stil versucht, nicht durch geistige Größe zu punkten, sondern durch Muskelspiel Autorität zu gewinnen. Anrempeln, Umlaufen oder im schlimmsten Fall sexuelle Übergriffe sind zu verurteilen – moralisch und nach dem Gesetz.

Kontaktverweigerung
Wem das Recht genommen wird, sich auszudrücken, der steht mit dem Rücken zur Wand. Letztklassig sind also folgende Methoden zum Konkurrenz-Ausschalten: Ständig ins Wort zu fallen, anzuschreien, nicht auf Fragen zu reagieren, Drohungen unter 4 Augen, Telefonterror und komplettes Ignorieren der Person.

Die Autoritäts-Taktik
Hätten Sie das gewusst? Was? Das ist bei dieser genialen Taktik egal. Werfen Sie mit angeblichen Fakten, Daten und Werten aus Studien um sich, und vertrauen Sie auf die Macht der Autorität. Denn durch Ihr geschicktes Jonglieren mit Zahlen werden Sie Ihren Kollegen schnell davon überzeugen können, dass seine Verhandlungsposition sehr viel schlechter ist, als er angenommen hat. Damit haben...

HIER registrieren

31.03.2009