Ministerium veröffentlicht Corona-Leitfaden für Tourismusbranche

Der Tourismussektor steht zurzeit vor besonderen Herausforderungen – ein Leitfaden soll Tourismusbetrieben Orientierung im Umgang mit Covid-19-Verdachtsfällen und tatsächlich Infizierten geben.
Juli 30, 2020 | Fotos: Shutterstock, Andy Wenzel

Oberstes Gebot: Sicherheit

Die Corona-Krise hat den Tourismus in Österreich schwer getroffen. Die Sicherheit von Gästen und Beschäftigten steht an oberster Stelle. Für den Fall von Infektionen oder auch Verdachtsfällen braucht es klare Regeln und standardisierte Abläufe. „Wer ist zu informieren, was passiert mit Erkrankten, was mit Kontaktpersonen, was passiert im Fall der Quarantäne?“

Ein Leitfaden des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus und der Wirtschaftskammer Österreich, erarbeitet in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium, gibt Tourismusbetrieben, speziell Beherbergungsbetrieben, Orientierung im Umgang mit Corona-Virus-Verdachtsfällen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder Gästen im Hotel.

shutterstock_1731788119-scaled
Der neue Leitfaden für die Tourismusbranche soll Tourismusbetrieben Orientierung im Umgang mit Covid-19 geben. Denn die Sicherheit der Gäste und Beschäftigten ist oberstes Gebot.

Entscheidung dennoch bei lokaler Gesundheitsbehörde

Die Entscheidung, wie im konkreten Einzelfall vorgegangen wird, liegt immer bei der lokalen Gesundheitsbehörde. Dabei steht die Sicherheit und die Information aber vor allem auch die Eigenverantwortung aller handelnden Personen im Vordergrund.

Klare Handlungsanleitung für Tourismus

„Wir geben unseren Tourismusbetrieben mit diesem Leitfaden eine klare Handlungsanleitung, was im Fall von Infektionen oder Verdachtsfällen zu tun ist“, sagt Tourismusministerin Elisabeth Köstinger, für die besagter Leitfaden „ein weiterer wichtiger Schritt“ ist, „um größtmögliche Sicherheit im Kampf gegen das Corona-Virus zu erreichen.“

Köstinger Regierung
Für Tourismusministerin Elisabeth Köstinger ist eines klar: Der Leitfaden ist ein wichtiger Schritt im Kampf gegen das Corona-Virus.

„Dieser Leitfaden ist eine wesentliche, praxisnahe Orientierungshilfe für österreichische Tourismusbetriebe und wurde unter fachlicher Beratung des Gesundheitsministeriums aufbereitet. Ich appelliere an alle Tourismusbetriebe in Österreich, diesen Leitfaden zu berücksichtigen und damit die lokalen Behörden beim raschen Kontaktpersonenmanagement und bei der Eindämmung des Virus zu unterstützen“, erklärt Gesundheitsminister Rudolf Anschober.

Opposition fordert klare Containment-Strategie

Am neuen Leitfaden gibt es allerdings auch Kritik. So wünscht sich NEOS-Tourismussprecher Sepp Schellhorn eine klare Containment-Strategie. „Jede Unternehmerin und jeder Unternehmer muss wissen, was zu tun ist, wenn positive Fälle auftreten“, fordert Schellhorn.

Zum neuen Leitfaden für die Tourismusbranche geht’s hier.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…