News

Das waren die CHEFDAYS Austria 2019

Österreichs größtes Foodsymposium überzeugte in der sechsten Runde mit phänomenalem Lineup, spektakulärem Programm und einer sensationellen Premiere.

Zwei volle Tage pure Inspiration, drei Bühnen, mehr als 40 nationale und internationale Speaker und über 3.000 Besucher machten die CHEFDAYS 2019 zu Österreichs größtem Symposium für Köche und Gastronomen.

Zukunftsweisende Konzepte und Techniken

Am 27. und 28. Mai fesselten weltbekannte Köche und Gastronomen ihr Publikum mit zukunftsweisenden Konzepten und innovativen Techniken. Insgesamt 24 kreative Keynote-Speaker stellten ihr Kochtalent und ihre vielseitigen Philosophien vor und verdeutlichten, wie spannend die Zukunft der Gastronomie aussieht.

Heinz Reitbauer verrät auf der Hauptbühne seine Tipps und Tricks.

Ob auf der Hauptbühne, bei den Masterclasses im Expo­-Bereich oder auf der innovativen Nute-Bühne, wo sich alles um die Zukunft der Gastronomie drehte: Außergewöhnliche Themen dominierten das Programm. Außerdem wurden am 27. Mai bei den 50 BEST CHEFS die fünfzig besten Köche Österreichs gekürt. Anschließend wurde auf der legendären CHEFDAYS­-Party bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Die Münchner Brass-Band Moop Mama heizte den Partygästen in der Kultlocation PPC in Graz gemeinsam mit internationalen DJs so richtig ein.

Die Nuts Bühne

Auf den CHEFDAYS wurde dieses Jahr aber nicht nur gekocht. Erstmals fand auf Österreichs größtem Foodsymposium gleichzeitig der Gastro-Kongress „NUTS“ statt. NUTS (engl. für Nüsse oder verrückt) wurde seinem Namen gerecht. Auf der NUTS-Bühne präsentierten über 30 der erfolgreichsten Gastronomen mitreißende Workshops für Jungunternehmer, Gastro-Sessions für innovative Gastronomen bis hin zu unvergesslichen, aufrüttelnden und inspirierenden Fuck-up-Talks über persönliche Niederlagen und was die Profis daraus gelernt haben.

Das Lineup

Ausnahmetalente der internationalen Kochelite wirbelten dieses Jahr über die große Bühne. Mit dabei eine der wohl besten Köchinnen der Welt: Die 31-jährige Peruanerin Pía León hat mit ihrem nicht minder bekannten Mann Virgilio Martínez die Andenregion erobert: Das Gourmet-Duo hievte die Restaurants Mil und Central – #6 der World’s 50 Best Restaurants – auf den internationalen Kocholymp.

In Perus Hauptstadt Lima erfüllte sich die Spitzenköchin mit dem Kjolle im Sommer 2018 ihren Traum vom eigenen Restaurant. Für ihr außergewöhnliches Schaffen wurde die junge Spitzenköchin zur Latin America’s Best Female Chef 2018 gekürt und stellte auf den CHEFDAYS die unfassbar spannende Produkt-Welt der ­peruanischen Anden vor.

Prominente Gastronomen und TV-Stars

Mit dabei waren auch Gourmetguru Roland Trettl, Agustin Balbi (Hongkongs Best New Chef 2016) sowie der russische Überflieger Evgeny Vikentev (Cell, Berlin), der lettische Kreativkoch Maksims Cekots (Max Cekot Kitchen, Riga), Sacher-Chef Matthias Winkler und Ausnahmekoch Richard Rauch vom Steira Wirt.

Die wichtigsten Infos und brandheiße News gibt es unter: www.rollingpin.com/magazin/galerie

Gratis Foto-Download unter Angabe des Credits ROLLING PIN unter: 
https://www.dropbox.com/chefdays

Pressekontakt

Bernhard Leitner, Telefon: 0043-676-5544-604, E-Mail: presse(at)chefdays.com

www.chefdays.at

28.05.2019