News

Der Michelin-Guide für Tokio ist da!

Ein neuer Dreisterner und drei neue Zweisterner unter den sagenhaften 230 besten Restaurants der Kulinarikhochburg Tokio.

Fotos: Shutterstock

Ganze 230 Restaurants verzeichnet der Guide Michelin Tokio 2019. Das sind zwar vier weniger als letztes Jahr, doch bleibt die japanische Hauptstadt trotzdem die Metropole mit den meisten Michelin-Sternen weltweit und damit eine der absoluten Hochburgen der Kulinarik weltweit. Im Vergleich: In Paris gibt es 113 besternte Restaurants. 

Französische und japanische Küche bevorzugt

Das einzige neue 3-Sterne-Restaurant ist das L'Osier. Das französische Fine-Dining-Restaurant steht unter der Führung von Küchenchef Olivier Chaignon, der zuvor im Taillevent und im Restaurant Pierre Gagnaire in Paris Erfahrungen sammelte und nun in seiner eigenen Küche klassische französische Küche serviert.

Mit diesem Neuzugang gibt es insgesamt 13 3-Sterne-Restaurants in Tokio, die sich allesamt auf entweder japanische oder französische Küche spezialisieren. Kanda, Quintessence, Joel Robuchon und Sukiyabashi Jiro Honten halten ihre drei Sterne seit der erstmaligen Publikation des Guides in 2007.

Außerdem gesellen sich drei neue Zweisterner zum Klub der Auserwählten: das französische Restaurant Nabeno-Ism, der Sushi-Shop Harutaka und – zum ersten Mal auf der Liste – das Sushi-Restaurant Kobikicho Tomoki.

Zusätzlich gibt es 29 neue Einsterner, darunter das Ramen-Restaurant Sobahouse Kinirohototogisu.

Hier gibt es mehr Info!

 

 

28.11.2018