News

Diese Bolognese ist zum Sterben gut

Eine 48-jährige Italienerin versucht ihrer Mutter ein Messer in den Bauch zu stoßen – wegen deren Bolognese.

Fotos: Shutterstock

Zur Henkersmahlzeit wurde einer Italienerin beinahe die selbstgekochte Bolognese: die Frau aus Bologna war gerade dabei ein Ragu, also die traditionelle italienische Sauce –  was bei uns am ehesten als Bolognese serviert werden würde –, zu kochen, als ihre 48-jährige Tochter nach Hause kam. Die war nicht erfreut und drohte ihrer Mutter, ihr ein Messer in den Bauch zu stoßen.

Das italienische Traditionsgericht sorgt für Tumult 

Die 48-jährige Tochter war erst kürzlich wieder zurück nach Hause gezogen. Schon mehrmals kam es seither zu Diskussionen über ihre unterschiedlichen Esskulturen: Die Mutter kocht traditionell italienische Küche, die Tochter ist überzeugte Veganerin. Bevor sie wieder bei der Mutter eingezogen war, habe sie seit einigen Jahren keinen "olfaktorischen" oder "sensorischen" Kontakt zu Fleisch gehabt. 

Als sie versuchte die Kochvorhaben der Mutter zu unterbinden und diese widersprach, drohte sie ihr mit einem Küchenmesser. Die italienischen Gerichte sagten ihr 500 Euro Schadensersatz zu. 

17.11.2018