News

Erstes Steak aus dem Labor in Israel produziert

Das erste Steak aus dem Labor wurde in Israel aus Rinderzellen entwickelt und soll in seiner Textur nahe am Original sein.

Fotos: shutterstock

Beworben wird es als das erste "schlachtfreie" Steak: Das Startup Aleph Foods in Israel hat ein Steak im Labor kreiert. Dazu wurden einer lebenden Kuh vier verschieden Zelltypen entnommen und im kontrollierten Umfeld des Labors kombiniert.

Die Idee ist nicht neu – im Labor produzierte Burgerpattys hat es bereits gegeben. Das ist aber das erste Stück Fleisch mit muskulärer Struktur, das außerhalb eines Tieres herangezüchtet wurde. 

Das Fleisch der Zukunft

Von der Produktion für den regulären Markt ist das Startup aber noch drei bis vier Jahre entfernt. Am Geschmack des Fleisches und dem Volumen soll noch gearbeitet werden. Außerdem sind auch die Produktionskosten noch sehr hoch. Trotzdem könnten Entwicklungen wie diese einen Durchbruch für die Lebensmittelproduktion der Zukunft bedeuten. 

Andere Firmen arbeiten an der Entwicklung von Hühnerfleisch, Ente, Schweinefleisch, Burgerpjttys und Nuggets im Labor. Zukünftig könnte dies eine nachhaltige und tierschonende Alternative zu herkömmlichen Fleisch bedeuten. 

Und so funktioniert's:

Hier gibt es mehr Infos zum Startup!

 

 

21.12.2018