News

FRHI Hotels & Resorts expandieren weiter

Die Muttergesellschaft der Marken Fairmont, Raffles und Swissôtel hat die Entwicklung neuer Hotels in Thailand, Mexiko, Marokko und Saudi-Arabien angekündigt.

Swissôtel vergrößert Präsenz in Thailand

Bereits im Juni 2016 eröffnet mit dem Swissôtel Phuket Patong Beach das zweite Haus der Gruppe auf der beliebten thailändischen Urlaubsinsel. Die bislang als dusitD2 Phuket Resort geführte Anlage verfügt über 390 Gästezimmer, vier Restaurants und Bars, einen Swimming-Pool im herrlichen Garten sowie einen Health Club und Einrichtungen für Kinder. Die MICE-Räumlichkeiten inklusive Ballsaal für bis zu 250 Personen werden bis September 2016 erneuert und erweitert. Das im zeitgenössischen Stil und frischen Farben designte Hotel liegt nur wenige Schritte vom Strand entfernt, 15 Minuten zu Fuß von der belebten Bangla Road und etwa 45 Minuten Fahrzeit vom Phuket International Airport.  

Fairmont hisst Flagge an der Riviera Nayarit

Die Eröffnung des Fairmont Costa Canuva mit 250 Gästezimmern und Suiten ist für Ende des Jahres 2018 geplant. Zu dem Resort gehören sechs Restaurants und Bars, eine großzügige Swimming-Pool-Landschaft, ein eindrucksvoller Willow Stream Spa sowie mehr als 2.000 Quadratmeter an Meeting- und Eventfläche.

Das Fairmont, das gemeinsam mit der portugiesischen Immobilienfirma Mota-Engil entwickelt wird, ist Teil der neuen Feriendestination Costa Canuva an der bislang noch als Geheimtipp geltenden Riviera Nayarit. Diese befindet sich bei Punta Mita, rund 65 Kilometer vom Flughafen Puerto Vallarta entfernt, und umfasst insgesamt fünf Hotels, 2.500 Residenzen, knapp sieben Kilometer Strand sowie einen von den Golf Pros Greg Norman und Lorena Ochoa designten Golfplatz.

Zweites Fairmont Hotel in Marokko

Mit dem Fairmont Taghazout Bay eröffnet die renommierte Luxushotelgruppe 2019 ein weitläufiges Strandhotel an der marokkanischen Atlantikküste, rund 20 Kilometer nördlich von Agadir. Neben 155 geräumigen Gästezimmern und Suiten sowie 52 Fairmont Residenzen wird das Resort vier Restaurants und Bars, ein Fairmont Spa mit Fitnesseinrichtungen und 2.500 Quadratmeter Tagungsfläche umfassen. Direkt nebenan liegt einer von insgesamt fünf Golfplätzen - die 18-Loch-Anlage wurde von Kyle Phillips entworfen.

Expansion am Persischen Golf

Das Fairmont Al Khobar in der saudi-arabischen Küstenstadt al-Chubar, rund 400 Kilometer von Riad entfernt, wird 2020 die ersten Gäste empfangen. Das luxuriöse Businesshotel bietet neben 240 Gästezimmern und zwölf Serviced Residences über 4.000 Quadratmeter Bankettfläche inklusive dem größten Ballsaal der Region. Zum Angebot gehören außerdem mehrere Restaurants und Bars sowie ein hauseigenes Spa mit Fitnesseinrichtungen. Das Hotel liegt verkehrsgünstig, unweit des Central Business Districts (CBD) und umgeben von Parkanlagen, Shoppingmöglichkeiten und Restaurants.

Gerade im arabischen und nordafrikanischen Raum sind bei Fairmont derzeit einige Projekte in der Pipeline. „Der Markt für Luxushotels wächst hier sehr stark und stetig. Bis 2020 planen wir unser Portfolio um etwa 20 Häuser zu vergrößern“, erklärte Sami Nasser, Senior Vice President of Operations, FRHI, MEAI (Middle East, Africa and India) bei der Arabian Hotel Investment Conference. Für 2016 und 2017 stehen ganz konkret die Eröffnungen von Fairmont Fujairah, Fairmont Amman, Fairmont Riyadh, Business Gate und Fairmont Citystars Sharm El Sheikh an.

www.fairmont.com | www.swissotel.com

27.04.2016