Hyatt verkauft Hotels

Hyatt will in Zukunft vermehrt auf Franchise- und Managementvereinbarungen setzen. Immobilienvermögen in der Höhe von 1,5 Mrd. Dollar soll deshalb verkauft werden.
November 6, 2017 | Fotos: Shutterstock

Franchisenehmer gesucht

Die Hotelkette Hyatt will in den nächsten drei Jahren ihren Immobilienbesitz stetig verringern. Hyatt verkauft jedoch nicht ohne Hintergedanken, denn die Hotelkette will ihr Geschäftsmodell ändern und in Zukunft vermehrt auf Franchise- und Managementvereinbarungen setzen. Das soll auf Dauer Gewinn und Bekanntheitsgrad des Hotels steigern. Denn während Hyatt Hotelimmobilien verkauft, steigt die Sichtbarkeit der Marke. Basierend auf dem neuen Geschäftsmodell sollen in den nächsten drei Jahren mindestens 60 Neueröffnungen das Geschäft vorantreiben.

Hyatt verkauft Hotels

Mit dem Verkauf eines Teils des Immobilienbesitzes könnte die Negativwelle, die das Hotel kürzlich erfasst hat, nun endlich gebrochen werden. Präsident und Chief Executive Officer bei Hyatt Mark S. Hoplamazian blickt zurück auf fehlenden Umsatz durch die Olympiade 2016, Unwetter in der Karibik und ungünstig liegende jüdische Feiertage. Ob das neue Geschäftsmodell frischen Wind in die Hotelbranche bringt?

Alle News und Stories aus der Gastronomie und Hotellerie findet ihr hier!

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen