News

Noma im TV – Die Doku über „das beste Restaurant der Welt“

Sternekoch René Redzepi unter der Lupe. Die Dokumentation „Noma – Das beste Restaurant der Welt“ ist HEUTE Programm.

Fotos: Shutterstock

Der Däne René Redzepi hat es geschafft: Der 39-Jährige wurde zu einem der einflussreichsten Köche der Welt und ist ein gefeierter Star der Küche des hohen Nordens. Einen großen Beitrag zu seinem Bekanntheitsgrad trug vor allem sein Restaurant „Noma“ bei, welches in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen zum Mekka für Gourmet-Fans wurde. Das vom Guide Michelin mit zwei Sternen ausgezeichnete Restaurant war zudem ganze viermal das „Beste Restaurant der Welt“. Redzepis Restaurantkonzept wurde unter die Lupe genommen und der Weg vom sozial benachteiligtem Kind zur weltbekannten Persönlichkeit hinterleuchtet.

Die SWR Dokumentation von Pierre Deschamps – so die Finanznachrichten – wurde mit dem „Tokyo Gohan Award for Best Documentary in Culinary Cinema“ gekührt und wird am 10. Januar, 22.45 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Noma – Das beste Restaurant

René Redzepi – ein Erfolg wie er im Buche steht

Redzepi hatte es keineswegs leicht: Als Migrantenkind wurde ihm Rassismus oft zum Verhängnis. Als junger Erwachsener erkannte er jedoch die Liebe zum Kochen und arbeitet sich trotz herber Rückschläge und Lebenskrise zu einem Identitätsstifter der nordischen Esskultur und zu einer der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt (Time Magazine) empor.

Es steckt Talent in dir? Beweise es und starte als Koch durch!

10.01.2018