News

Run auf das Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg

Am Freitag und Samstag veranstaltete das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg eine spektakuläre Verkaufsaktion. Der Erfolg war überwältigend, der Erlös wird gespendet.

Fotos: Shutterstock

Kaum Jemand weiß es, manch einer kann es erahnen: in der verborgenen siebenten Etage des Grandhotels im Herzen Hamburgs, liegt ein geheimes Versteck – der Dachboden, eine Schatzkammer der vergangenen 120 Jahre.

Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten

Das Grandhotel hat auf seinem Dachboden gekramt - für den guten Zweck. 

Hier trafen sich Hoteldirektor Ingo C. Peters und Josef Reppenhorst von Hamburg Leuchtfeuer zu einem besonderen Anlass: es galt Möbel auszusuchen, aber auch Bilder, Lampen, Spiegel und Dekorationsgegenstände aus längst vergangenen Zeiten. Fast jedes ein Einzelstück, zu dem sich eine Geschichte erzählen lässt, was Ingo C. Peters auch gerne tut. Das besondere Augenmerk gilt dabei klar dem historischen Mobiliar der Gründerzeit Haerlins. 

Für eine bessere Zukunft

Warum die beiden Herren in der Vergangenheit herumkramten ist leicht erklärt: all diese Stücke wurden Zugunsten Hamburg Leuchtfeuer verkauft. Der Ansatz, aus der geschichtsträchtigen Historie Neues zu erschaffen, die Zukunft zu einer besseren zu machen, umfasst den Grundgedanken dieser Zusammenarbeit. Daher wurden die wunderschönen Gegenstände, welche in den vergangenen Jahren die Zimmer und Suiten des Grandhotels zierten, zu kleinen und großen Preisen verkauft. Die Einnahmen kamen zu 100 Prozent dem im Bau befindlichen Wohnprojekt Festland von Hamburg Leuchtfeuer zugute.

Große Nachfrage

Am Freitag, bereits eine halbe Stunden nach Einlass, waren über 50 Prozent der Gegenstände verkauft. „Beliebt waren vor allem Kerzenleuchter mit Prägungen des Hauses, Bilder, Gemälde, aber auch historische Fotografien“, erzählt Leonie Weber Marketing- und Communications Manager des Grandhotels. Rückblickend sind beide Tage fantastisch verlaufen, das Feedback war großartig und das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten konnte im Innenhof des Museum für Hamburgische Geschichte, wo die ganze Verkaufsaktion stattfand, sowohl viele Stammgäste als auch ehemalige Mitarbeiter begrüßen. 

Top Ertrag 

Insgesamt konnten mit dieser vorbildlichen Aktion 26.385,20 Euro erwirtschaftet werden. Hamburg Leuchtfeuer kommentiert die Veranstaltung mit den Worten: "Es war ein grandioses Ereignis." Und auch das Grandhotel zeigt sich begeistert: "Wir freuen uns sehr über diese tolle Summe und einen weiteren Schritt für die Zukunft von Hamburg Leuchtfeuer Festland", so Leonie Weber. 

Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten
Hamburg Leuchtfeuer

10.11.2018