News

Schock bei The Taste: Warum Frank Rosin zum Arzt musste

The-Taste-Coach Frank Rosin erleidet bei den Aufzeichnungen für die Kochshow einen allergischen Schock und muss die Dreharbeiten abbrechen.

Fotos: Frank Dursthoff

In der gestrigen Episode der TV-Kochshow The Taste sorgte etwas ganz anderes als die Kochkünste der Kandidaten für Aufregung: Sternekoch und Coach Frank Rosin erlitt einen allergischen Schock und musste sich während der Aufzeichnung in seiner Gaderobe hinlegen – sicherheitshalber wurde sogar ein Arzt gerufen. 

Frank Rosin, The Taste

Frank Rosin erlitt einen allergischen Schock während der Sendung The Taste

Notfall bei The Taste

Doch was ist passiert? Rosin ist starker Baumblütenalleriker. In der Sendung drehte sich alles um das Thema Wald und Gastkoch Marco Müller hat Zutaten wie Wacholderbutter, Lärchenöl und eingelegte Fichtenspitzen mitgebracht. Damit die Coaches die Zutaten auch später erkennen, probieren sie sie vorab. Das wurde dem 52-Jährigen zum Verhängnis: Rosin ist plötzlich schlecht und schwindlig geworden und hat sich dann in seiner Garderobe hinlegen müssen.

The Taste ist eben eine Kochshow bei der wir uns zu 100 Prozent an die Regeln halten und bei der nichts gefakt ist.

Frank Rosin über das taffe TV-Leben

Um kein Risiko einzugehen, wurde sofort ein Arzt verständigt, der ihm Blut abgenommen und Medikamente verabreicht hat. Rosin konnte die Dreharbeiten nicht beenden und auch keine Wertung für diese Episode abgeben. Mittlerweile geht es dem Sternekoch aber wieder gut.

Kein Fake

"The Taste ist eben eine Kochshow, bei der wir uns zu 100 Prozent an die Regeln halten und bei der nichts gefakt ist", erklärt der Rosin, der übrigens an mehr als nur einer Lebensmittelallergie leidet. "Wir wissen davor weder wer der Gastjuror ist, noch mit welchen Zutaten er kocht." 

Wer die tragische Episode mit dem zweifach besternten Gastjuror Marco Müller aus dem Restaurant und Weinbar Rutz verpasst hat, kann sich hier nochmal die Aufzeichnung ansehen.  

www.sat1.at/tv/the-taste

22.11.2018