News

Tennislegende Djokovic plant Gratis-Restaurant für Bedürftige

Fair play: In seinem neuesten Restaurant in Serbien lässt Tennislegende Novak Djokovic Arme gratis essen.

Der zwölffache Grand-Slam-Sieger möchte seinem Heimatland etwas zurückgeben. Novak Djokovic plant die Eröffnung seines insgesamt dritten Restaurants in Serbien, in dem Menschen in Not und Bedürftige kostenlos essen können.

Wie diese Bedürftigkeit nachgewiesen werden soll, bleibt bisher unklar. Der Tennisstar möchte seine Dankbarkeit für sein Heimatland zum Ausdruck bringen. Der finanzielle Aspekt scheint dabei keine große Rolle zu spielen: „Ich habe genug verdient, um ganz Serbien zu ernähren.“

Im Jahr 2015 nahm Djokovic alleine mit dem Tennis über 17 Millionen Euro in einer Saison ein, womit er in seiner Karriere über 85 Millionen Euro Preisgeld gewonnen hat. Hinzu kommen lukrative Partnerschaften und Werbeverträge.

Die Gastronomie liegt dem Spitzensportler wohl im Blut: Die Eltern von Djokovic waren Besitzer einer Gaststätte. Er selbst eröffnete 2009 sein erstes Restaurant Novak in der serbischen Hauptstadt Belgrad. Ein veganes Geschäft namens Eqvita führt er seit 2016 in seiner zweiten Heimat Monte Carlo zusammen mit seiner Ehefrau Jelena.

Essen spielt eine zentrale Rolle in seinem Leben: „Für mich ist Essen der Treibstoff, der bestimmt, wie ich spiele, wie ich mich erholen und wie ich konzentriert auf dem Platz stehen kann.“

12.10.2017