News

Weltweit erstes Bratwursthotel eröffnet

Im deutschen Rittersbach bei Nürnberg hat vergangenes Jahr das erste Bratwursthotel der Welt eröffnet. Eigentümer ist Metzger Claus Böbel.

Claus Böbel hat sich neben seiner Metzgerei ein weiteres Standbein geschaffen: Mit seinem Bratwursthotel BB & BB ist der Fleischer unter die Hoteliers gegangen. 

Was ist ein Bratwursthotel?

Die Idee für das etwas andere Hotel kam von Metzgermeister Böbel höchstpersönlich: In seiner Gaststätte soll sich alles um die Bratwurst drehen. Alle Zimmer sind daher Themenzimmer: Es gibt einen Bratwurst-Tisch sowie Stühle, Ablagen und Garderobe im Metzgerei-Stil. Hocker sehen beispielsweise aus wie überdimensional große Wurstdosen, Kissen wie Bratwurst selbst. Gäste schlafen zudem unter einem „Bratwursthimmel“: Die Spezialität des Hauses, luftgetrocknete Bratwurst, hängt (natürlich verpackt) über den Betten. 

Jedes der sieben Zimmer ist individuell gestaltet: In einem dreht sich alles um Bratwurstherstellung, in einem anderen um ihre Rohstoffe und im nächsten sind Bratwurstziele auf der ganzen Welt Thema. 

Jedes der sieben Zimmer ist nach einem Thema gestaltet.
Carl Böbel betreibt neben dem Bratwursthotel auch ein Wurstrestaurant und eine Metzgerei.
Metzgermeister Carl Böbel.

Natürlich bietet das Bratwursthotel auch alle anderen üblichen Annehmlichkeiten wie ein eigenes Bad und WC, W-Lan, TV und USB-Steckdosen. Im Hotel gibt es zudem zwei Seminarräume, die genutzt werden können. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt Böbel in seinem Wurstrestaurant.

www.umdiewurst.de

05.02.2019