Norbert Niederkofler und Myrtha Zierock gewinnen Eckart-Witzigmann-Preis

Vom Schüler zum Meister: Der Südtiroler 3-Sternekoch Norbert Niederkofler wurde mit dem begehrten Preis für Innovation ausgezeichnet.
August 31, 2020 | Fotos: Helge Kirchberger Photography / Red Bull Hangar-7, Shutterstock

Die nächsten Preisträger des Eckart-Witzigmann-Preises sind bekannt. Der „Jahrhundertkoch“ hat zwei weitere Preisträger für den Eckart 2020 der Öffentlichkeit präsentiert. Norbert Niederkofler und Myrtha Zierock können ihre Preise im Rahmen einer Verleihung am 6. September 2020 entgegen nehmen.

Die nächsten Preisträger des Eckart-Witzigmann-Preises sind bekannt. Der „Jahrhundertkoch“ hat zwei weitere Preisträger für den Eckart 2020 der Öffentlichkeit präsentiert. Norbert Niederkofler und Myrtha Zierock können ihre Preise im Rahmen einer Verleihung am 6. September 2020 entgegen nehmen.

csm_niederkofler-header-2_2d30305787
Norbert Niederkofler gewinnt den Preis in der Kategorie Innovation.

Vom Schüler zum Meister

Norbert Niederkofler hat den Geschmack der Alpen in die Welt hinausgetragen: Geboren in Südtirol, hat Niederkofler unter anderem auch mit dem „Jahrhundertkoch“ Eckart Witzigmann selbst in München gearbeitet. Nach vielen kulinarischen Stationen hat es ihn wieder in die Heimat gezogen, wo er mit dem „St. Hubertus“ das einzige 3-Sterne-Restaurant der Region etabliert hat. Der Weg dorthin war allerdings lang: 1994 gegründet hat er sich den dritten Stern erst 2017 erarbeitet. Regionalität und vollständige Verwertung stehen bei dem Meisterkoch aus den Alpen im Vordergrund. Er erhält den Eckart 2020 in der Kategorie Innovation. Die Jury begründet ihre Entscheidung so: „Norbert Niederkofler steht für die modernste und zurzeit innovativste Regionalküche“.

südtirol-landschaft-burg-urlaun-natur-scaled
Myrtha Zierock baut Gemüse in Südtiroler Weinbergen an.

Wein aus neuen Gefilden

Schon aufgrund der Geografie ist es im bergigen Südtirol schwer, landwirtschaftlich vorteilhafte Fläche zu finden. Umso beeindruckender ist daher ihre Arbeit: Zwischen den Weinreben baut Zierock Gemüse wie Mangold, Tomaten oder Fenchel an. Gelernt hat sie diesen „Trick“ während ihres Studiums des Gemüseanbaus im kanadischen Quebec. Da ihr „Weingemüse“ heiß beghert ist, exportiert Myrtha Zierock ihr Konzept: Interessierte können von den Erfahrungen der fleißigen Bäuerin und Start-Up-Gründerin lernen. Myrtha Zierock ist die Gewinnerin des Eckart 2020 in der Kategorie Lebenskultur. „Myrtha Zierock ist mit ihrem Start-up im Weinberg die Impulsgeberin einer neuen, nachhaltigen Landwirtschaft.“, so die Jury des Eckart-Witzigmann-Preises in ihrer Begründung.

www.eckart-witzigmann-preis.de

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…