Neuer Hotelmanager und neuer Chef Patissier im Hotel Adlon Kempinski Berlin

Hanno Barkhoff ist neuer Hotelmanager und Steffen Holle kehrt als Chef Patissier zurück ins Hotel Adlon Kempinski Berlin.
September 6, 2022 | Fotos: beigestellt

Das Hotel Adlon Kempinski Berlin hat einen neuen Hotelmanager: Hanno Barkhoff nimmt ab sofort die Tätigkeit als Stellvertreter des Geschäftsführenden Direktors Michael Sorgenfrey (der ab Oktober abgelöst wird) auf und ist damit für alle betrieblichen und operativen Abläufe des Traditionshauses verantwortlich.

Der 42-jährige Hanno Barkhoff kann auf eine beeindruckende Laufbahn in der Luxushotellerie zurückblicken, die nicht nur seine internationale Erfahrung, sondern auch seine fachliche Expertise und sein organisatorisches Talent unter Beweis stellen. Er wechselt vom Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München, in dem er seit 2016 tätig war – zunächst als Director Food & Beverage, später als Executive Assistant Manager und seit 2021 als Hotel Manager. In dieser Zeit oblag ihm nicht nur der reibungslose Ablauf der größeren Renovierungs- und Umgestaltungsprojekte im Zimmer- als auch im Restaurant- und Barbereich, er etablierte auch erfolgreich das Restaurant Schwarzreiter, welches unter Maike Menzel den begehrten ersten Michelin Stern erhielt. In seiner neuen Wirkungsstätte am Brandenburger Tor ist der versierte Hotelier kein Unbekannter, denn hier begann 2002 seine Karriere in den Abteilungen Event Sales und Food & Beverage.

„Ich freue mich sehr auf meine Aufgabe, das Team des Hotel Adlon Kempinski zu unterstützen“, so Barkhoff. „Es ist wirklich eine besondere Auszeichnung und Herausforderung für mich, zurückkehren zu dürfen und ein Haus dieser Größe und Güte und mit einer solchen Reputation zu leiten.“

Den gebürtigen Münchener hat es in den vergangenen 20 Jahren um den halben Erdball gezogen. Stationen seines internationalen Werdegangs mit ausgeprägtem F&B Hintergrund waren das JW Marriott in Dubai, The Lowell Hotel in New York, der Breidenbacher Hof in Düsseldorf, bevor er dann zu Shangri-la Hotels & Resorts wechselte und in Kuala Lumpur, den Malediven und in Tokio als Director of Food & Beverage tätig war. Hanno Barkhoff ist verheiratet und hat mit seiner japanischen Frau zwei kleine Söhne.

HannoBarkhoff_Hotelmanager_HotelAdlonKempinskiBerlin_-scaled-e1662453293598
Der neue Adlon-Manager Hanno Barkhoff

SteffenHolle_HotelAdlonKempinskiBerlin-scaled-e1662453304408
Patissier Steffen Holle kehrt zu seiner früheren Wirkungsstätte zurück

Wie schon viele vor ihm kehrt nun auch Steffen Holle an die bekannte Wirkungsstätte im Adlon zurück. Er übernimmt als Chef Patissier ab sofort die Leitung der neunköpfigen süßen Brigade und verantwortet in dieser Position die gesamte Palette der Vor- und Zubereitung von zuckerigen Kreationen, die im Luxushotel am Brandenburger Tor sowohl beim Frühstück, im Restaurant Quarrée, in der Lobby Bar, im Adlon to go oder bei den zahlreichen und vielfältigen Bankettveranstaltungen angeboten werden. Ob Torten, Tartelettes, Kuchen, Petit Fours, Pralinen, Dessert- und Eisspezialitäten oder die Erfüllung ganz individueller Wünsche, der gebürtige Berliner ist Meister seines Fachs.

Schon als Kind galt Steffen Holles Leidenschaft dem Backen, so dass sein Berufswunsch früh feststand. In seiner Heimatstadt absolvierte er eine Ausbildung zum Konditor, die er nicht nur als Landes- sondern auch als Bundessieger erfolgreich abschloss. Nach einer ersten Station als Commis Patissier bei Marriott Hotels, schloss er zunächst die Meisterprüfung ab. Anschließend wechselte er 2015 ins Hotel Adlon Kempinski Berlin. Hier durchlief er in kurzer Zeit alle Stationen und wurde bereits 2017 aufgrund seiner großen Kreativität, Qualitätssicherung und Führungspersönlichkeit zum Chef Patissier befördert. Zwei Jahre später entschied sich der heute 35-Jährige jedoch, trotz größter Anerkennung seitens der Kollegen und Gäste des Hauses, die Hotellerie zu verlassen und die Position des Betriebsleiters für die Neueröffnung von Walter Confiserie GmbH zu übernehmen. Es sollte der Schritt in die spätere Selbständigkeit werden. Doch nach drei Jahren erfolgreichen Wirkens bestärkte sich bei ihm der Wunsch, wieder in das Grandhotel am Pariser Platz zurückzukehren.

„Ich freue mich sehr, wieder hier zu sein“, so der sympathische Perfektionist, der bekannt dafür ist, sich und sein Team motivierend und leidenschaftlich zu Höchstleistungen anzuspornen. „Mir hat die Zusammenarbeit mit dem großartigen Team sowie die große Bandbreite an unterschiedlichsten Aufgaben und Herausforderungen in diesem exklusiven Umfeld doch sehr gefehlt. Für mich ist das Hotel Adlon Kempinski Berlin ohne Zweifel eines der besten Hotels in Deutschland und meine persönliche Mission ist es, dies auch in allen Kreationen des Patisserie-Teams widerzuspiegeln.“

kempinski.com/adlon

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…