„The Leo Grand Hotel“ eröffnet in Wien

Die Wiener Unternehmensgruppe Lenikus baut ein geschichtsträchtiges Haus in der Wiener Innenstadt zu einem Luxushotel um. Alles über das außergewöhnliche Konzept.
Januar 25, 2022 | Fotos: beigestellt

Nur wenige Schritte vom Wiener Stephansdom entfernt entsteht ein laut Presseaussendung „noch nie da gewesenes Hotelkonzept.“ Das prunkvolle Barockhaus wird umfassend saniert und zum Luxushotel mit 76 Zimmern und Suiten.

Namensgeber des Hotels ist Kaiser Leopold der I., der mit seinem exzentrischen, kunstaffinen Charakter, seiner Begeisterung für Theater und Musik und für jegliches Exotische hervorstach. Daran wolle sich auch die Einrichtung des Hotels orientieren.

Das einzigartige Gesamtkunstwerk trägt die Handschrift der Lenikus-Chefdesignerin Gabriele Lenikus und ihres Teams. Traditionelle Muster werden modern interpretiert und finden sich im gesamten Haus wieder. Die barocke Designsprache wurde neu erdacht und in die Gegenwart übersetzt.

Nur wenige Schritte vom Wiener Stephansdom entfernt entsteht ein laut Presseaussendung „noch nie da gewesenes Hotelkonzept.“ Das prunkvolle Barockhaus wird umfassend saniert und zum Luxushotel mit 76 Zimmern und Suiten.

Namensgeber des Hotels ist Kaiser Leopold der I., der mit seinem exzentrischen, kunstaffinen Charakter, seiner Begeisterung für Theater und Musik und für jegliches Exotische hervorstach. Daran wolle sich auch die Einrichtung des Hotels orientieren.

Das einzigartige Gesamtkunstwerk trägt die Handschrift der Lenikus-Chefdesignerin Gabriele Lenikus und ihres Teams. Traditionelle Muster werden modern interpretiert und finden sich im gesamten Haus wieder. Die barocke Designsprache wurde neu erdacht und in die Gegenwart übersetzt.

Mit Fundamenten, die zurück bis in die Römerzeit gehen, bildet das Gebäude ein echtes Denkmal inmitten der Stadt – einen Steinwurf vom Stephansdom entfernt. Von einer römischen Stiegenanlage über den mittelalterlichen Brunnen im Innenhof bis hin zum spektakulären Dachstuhl und der beeindruckenden barocken Fassade spürt man in jeder Ecke dieses Gebäudes den Hauch der Geschichte. Behutsam und mit vielen neuen Ideen wurde das denkmalgeschützte Barockjuwel wach geküsst. Nach einer aufwendigen Restaurierung strahlt das Haus jetzt wieder in neu-altem Charme.

Auch kulinarisch wird das Leo Grand mit einer eleganten Bar und mehreren Private-Dining-Bereichen einiges zu bieten haben. Zudem werde es den „exklusivsten Schanigarten Wiens“ im spektakulären Innenhof des Gebäudes geben.

theleogrand.com

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…