Marc Veyrat verklagt den Guide Michelin

Der französische Sternekoch Marc Veyrat hält die Inspektoren des Guide Michelin für inkompetent, weil sie ihm im Januar den dritten Stern entzogen haben.
September 25, 2019

Marc Veyrat will sich nicht damit abfinden, dass sein Maison des Bois in Manigod bei Annecy in der Alpenregion Savoyen den dritten Stern verloren hat. Zu Jahresbeginn hatte der Guide Michelin das Restaurant nur noch mit zwei Sternen bewertet. Nun geht Veyrat in die Offensive und verklagt kurzerhand die Gourmet-Bibel.

Der französische Sternekoch Marc Veyrat aus dem Restaurant Maison des Bois in Annecy.
Marc Veyrat steht seit Jahresanfang mit dem Guide Michelin auf Kriegsfuß. Nun zieht der Spitzenkoch vor Gericht.

Was ist der Grund für Veyrats Klage gegen den Guide?

„Wir wurden blamiert“, stellte Veyrat in einem Radiointerview fest. Seine Mitarbeiter seien in Tränen ausgebrochen, als ihnen der dritte Stern entzogen wurde, so der französische Chef, um zu ergänzen: „Wie konnten sie es wagen!“ Er gibt zu Protokoll, dass er seit der Herabstufung mit Depressionen zu kämpfen habe. Den dritten Stern hatte Veyrat erst 2018 erhalten. Es war das erste Mal, dass die Auszeichnung binnen nur eines Jahres wieder zurückgezogen wurde.

Nach Ansicht Veyrats liegt die Schuld bei den Inspektoren des Guide Michelin, die er für inkompetent hält. Obwohl er ausschließlich französische Käsesorten verwende, hätten sie behauptet, in seinen Soufflés sei britischer Cheddar.

Wie reagiert der Guide Michelin?

Der Guide Michelin gibt sich in einer ersten Reaktion konziliant. Man könne nachvollziehen, dass Veyrat enttäuscht sei und werde seine Einwände prüfen, heißt es in einer offiziellen Stellungnahme. „Wir möchten daran erinnern, dass unsere vorrangige Aufgabe darin besteht, die Verbraucher zu informieren – das hat uns dazu veranlasst, unsere Empfehlung zu ändern“, begründet der Gastronomieführer den Entzug des dritten Sterns für das Maison des Bois.

Diese Begründung reicht Veyrat allerdings nicht. Laut seinem Rechtsanwalt Emmanuel Ravanas will der Chef genau wissen, warum ihm ein Stern aberkannt wurde. Deshalb beschreitet er nun den Rechtsweg. Für Ende November ist ein Gerichtstermin angesetzt.

Was Veyrat noch versucht hat

Im Sommer hatte Veyrat bereits für Aufsehen gesorgt, als er versuchte, alle seine Sterne zurückzugeben. In einem Brief an den Guide Michelin verlangte er damals, überhaupt nicht mehr in der Bewertung aufzuscheinen. Dieses Ansuchen wies der Guide allerdings zurück. Die ganze Geschichte gibt es HIER.

Nun geht Veyrat also einen Schritt weiter und zieht gegen die Gourmet-Bibel vor Gericht. Er begründet den ganzen Aufwand damit, nichts mehr mit dem Guide Michelin zu tun haben zu wollen.

www.marcveyrat.fr

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…