Große Bühne für die Zukunft

Nach der vierten Rolling Pin.Convention in Graz waren sich Speaker und Gäste einig: Wer hier nicht dabei war, weiß nicht, wohin die gastronomische Reise geht. Spoiler-Alarm: die grüne Welle wird immer größer – aber der Zusammenhalt innerhalb der Branche ebenso.
Juli 21, 2022 | Text: Johannes Stühlinger | Fotos: Mandl Media

Man könnte fast meinen, die Sache würde in den USA über die Bühne gehen!“ Wer das sagt: Kein Geringerer als der aktuell fünftbeste Chef der Welt: Eduard Xatruch aus dem berühmten Disfrutar in Barcelona. Und der Meister der Molekularküche mit dem Hang zu delikatem Humor meint das in diesem Fall durchaus ernst: Die Rede ist von der vierten Rolling Pin. Convention, die diesen Sommer aus der Grazer Messehalle im Süden Österreichs einen brodelnden Schmelztiegel der internationalen Spitzengastronomie gemacht hat.

ROLLING PIN.CONVENTION
Die spannendeste Fachmesse der Branche! So das einhellige Fazit der über 7200 Besucher der Rolling Pin.Convention.

Man könnte fast meinen, die Sache würde in den USA über die Bühne gehen!“ Wer das sagt: Kein Geringerer als der aktuell fünftbeste Chef der Welt: Eduard Xatruch aus dem berühmten Disfrutar in Barcelona. Und der Meister der Molekularküche mit dem Hang zu delikatem Humor meint das in diesem Fall durchaus ernst: Die Rede ist von der vierten Rolling Pin. Convention, die diesen Sommer aus der Grazer Messehalle im Süden Österreichs einen brodelnden Schmelztiegel der internationalen Spitzengastronomie gemacht hat.

ROLLING PIN.CONVENTION
Die spannendeste Fachmesse der Branche! So das einhellige Fazit der über 7200 Besucher der Rolling Pin.Convention.

Die Wahrnehmung des international erfahrenen Starkochs freut freilich das Mastermind des gigantischen Gastro-Events – Jürgen Pichler. Und der CEO des Rolling Pin gesteht auch gerne: „Wir engagieren sogar Neurowissenschaftler und Bühnenbildner von der Oper. Unsere Technikfirma arbeitet normalerweise mit internationalen Rockbands.“ Nachsatz: „Schließlich wollen wir mit einer perfekt dosierten Mischung aus Education und Entertainment eine Komposition schaffen, die wir als Edutainment bezeichnen.“

Warum die Rekorde purzelten

Und wie gut diese Mixtur aus Inspiration, Fachwissen, Neuigkeiten, Partylaune und prominenten Experten ankommt, hat diese vergangene Rolling Pin.Convention eindrucksvoll unter Beweis gestellt: 7200 Gäste! „Das ist absoluter Rekord“, ist sich das Organisationsteam einig. Damit nicht genug – die Bereitschaft, sich für Masterclasses, Cooking Demonstrations, Bühnendiskussionen oder Weindegustationen gar anzustellen und auf Wartelisten setzen zu lassen, war so hoch wie nie.

Schließlich standen nicht nur Stars wie Xatruch auf dem Podium – sondern mehr als 60 namhafte Könner aus der ganzen Welt und aus allen drei großen Disziplinen: Bei den Chef.Days waren die Chefs zugange, bei den Wine.Days Sommeliers und Winemaker und bei den Bar.Days freilich all jene, die sich in der Mixologen-Szene zuhause fühlen. Pichler: „Uns ist es wichtig, all diese Bereiche unter einem Dach – eben der Rolling Pin.Convention – zu versammeln. Da jeder vom anderen lernen kann.“

Nachhaltigkeit als Trumpf

Das ultimative Herzstück ist natürlich die Main Stage, auf der die ganz großen Stars zeigen, was sie so drauf haben. Hier entführte etwa der dänische Zwei-Stern-Star Eric Vildgaard zuerst in seine spektakuläre Vergangenheit, um dann Techniken zu präsentieren, die man dem sanften Riesen gar nicht zutrauen würde (siehe Coverstory Seite 14). Was auffiel: Egal, mit welchem Produkt Vildgaard arbeitete, stets beschwor er die knallvollen Zuschauerränge auf der Main Stage: „Jedes Stück ist maximal regional.“ Das bedeutet etwa, dass seine Jakobsmuscheln von befreundeten Tauchern von Hand aus dem Meer gefischt werden. „Daher sind sie so teuer. Aber das muss es uns wert sein“, so Vildgaard.

Mein Tipp für das nächste heiße Ding in der Küche Die Vogelbeere und ihre Sorten!
Heinz Reitbauer hat eine neue Liebe gefunden

Worte, mit denen der Däne im Grunde das auf den Punkt brachte, worum es bei der gesamten Rolling Pin. Convention schlussendlich ging: Nachhaltigkeit. Die grüne Welle rollt unaufhörlich in Richtung Zukunft und nimmt dabei immer spektakulärere Formen an. So berichtete etwa Heinz Reitbauer vom Steirereck in Wien von seinem aktuellsten Abenteuer: Er befasst sich intensiv mit Vogelbeeren! „Die sind das neue heiße Ding“, sagt er.

Und sein nicht minder berühmter deutscher Fachkollege Heiko Antoniewicz verblüffte: „Raps kann mehr, als wir alle glauben“, postulierte er – und bereitete so den Boden für Gemüsepionier und Tian-Chef Paul Ivić. Sukkus seiner mahnenden Keynote: „Wenn wir unseren Konsum so weiterführen, zerstören wir uns selbst.“ Klar, dass Innereien- Ikone Max Stiegl mit seiner Idee von Nachhaltigkeit für einen gehörigen Spannungsbogen sorgte: Maximales Nose-to-Tail, so sein Credo (mehr dazu in der großen Reportage über die Chef.Days ab Seite 32).

Doch abseits der fachlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit staunte neben Xatruch auch der indische Koch-Held Gaggan Anand über das Ausmaß der Convention. „Ich hatte keine Ahnung, dass hier so eine Energie im Raum sein würde“, raunte er. Um genau diesen Effekt zu erzielen, hat Jürgen Pichler das Konzept der Rolling Pin.Convention in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. „Es ist darauf ausgelegt, dass ein ganzer Betrieb wie ein Incentive-Ausflug zu uns kommt“, so das Mastermind. „Jede Zielgruppe hat bei uns ihre Area mit individueller Bühne, passenden Vorträgen und Expo-Area.“

Für jeden etwas dabei

Eben diese maßgeschneiderten Angebote wurden auch diesmal zum großen Erfolgsfaktor der Rolling Pin.Convention. Das veranlasste Gerhard Retter, Weinguru und Mastermind der Wine.Days backstage gar zu einem Lobgesang: „Diese Convention ist wie die Großflasche eines Vintage-Champagners: einmalig großartig!“ Tatsächlich blieb bei keiner einzigen der unzähligen Weindegustationen auch nur ein Sessel frei – ganz im Gegenteil (mehr dazu in der großen Reportage über die Wine.Days auf Seite 64).

Gemeinsam statt gegeneinander

Besonders schöne Momente aber konnte man auf der nur wenige Meter entfernten Bar Stage bei den Bar.Days beobachten. Abgesehen davon, dass hier unter der Regie des zweifachen Cocktail World Champions Mario Hofferer Stars wie Kostas Karvounis von der Dunlin Bar, Dušan Janjatović aus der Acanto Bar oder Wörthersee-Legende Rainer Husar über den Megatrend Nachhaltigkeit diskutierten, stand vor allem das Thema Food-Pairing im Fokus. Also sprang auf einmal der große Gaggan Anand auf die Bühne, um mit Barkeepern gemeinsame Sache zu machen.

Die Rolling Pin Convention ist ein Must be für jeden engagierten Koch Mehr Inspiration gibt es nirgendwo.
Tim Raue freut sich auf seinen Auftritt bei der nahenden Rolling Pin.Convention in Berlin

„Es geht doch um Wissenstransfer in beide Richtungen!“ Diesmal ging die verbindende Sache gar so weit, dass sich bis dato sogar interne Querelen in Luft auflösten.  So herrschte in der Vergangenheit zwischen Barkeepern, den Flair Bartendern und den Show Barkeepern eherdicke Luft als große Liebe. Doch bei dieser Rolling Pin.Convention zogen plötzlich alle an einem Strang! „Mir war es wichtig, diese drei Disziplinen zu einen“, sagt Jürgen Pichler. „Schließlich sind alle in ihrem Metier großartig und stehen sich keinesfalls im Weg. Ganz im Gegenteil, jeder darf sich vom anderen was abschauen!  (Mehr dazu in der großen Reportage über die Bar.Days auf Seite 80).

Berlin, wir kommen

Dementsprechend ist alles angerichtet für die nahende Rolling Pin.Convention in Berlin. Hier werden Stars wie Charles Schumann, The Duc Ngo, Thomas Imbusch oder Tim Raue erwartet. Und um es mit dessen Worten zu sagen: „Die Rolling Pin.Convention ist ein Must to be für jeden engagierten Koch. Mehr Inspiration und Motivation bekommt man nirgendwo.“ Also: Nichts wie Tickets checken und dort dabei sein, wo heute schon darüber gesprochen wird, was morgen hip ist!

JETZT EARLY BIRD-TICKETS SICHERN!

Erlebe von 11. bis 12. 09. 2022 in Berlin über 100 Top-Speaker live und spare jetzt 50 Prozent.
www.rollingpinconvention.de

_____________

DIE GROSSE ROLLING PIN.CONVENTION
Die Rolling Pin.Convention Austria ist mit über 60 Top-Speakern und fünf Bühnen mit Abstand Österreichs größtes Symposium für Köche, Gastronomen, Hoteliers, Sommeliers, Barkeeper und Servicehelden. Sie besteht aus drei Welten – den Chef.Days, den Bar.Days und den Wine.Days, die allesamt auf eigenen Bühnen mittels Demonstrations, Masterclasses, Keynotes und Talks Fachwissen möglichst direkt vermitteln. Zudem sind auf der 6000 Quadratmeter großen Expo-Area die spannendsten Produzenten und Lieferanten präsent. Aber auch für alle, die Jobs suchen oder Arbeitsplätze zu vergeben haben, ist das der Place to be: Die Karrierelounge ist der ideale Anfang einer großen Laufbahn!

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…