Inspiration: Freigeist in Graz

Best Burger in Town: Die Grazer Freigeist-Betreiber haben mit Herzblut und hohem Qualitätsanspruch mehr als nur einen Burger-Laden geschaffen.
Juli 12, 2018 | Text: Daniela Almer | Fotos: www.tg-graphiczone.com, von Steinbauer

Nichts für Kleingeister

Geht man beim Grazer Lokal Freigeist nach dem Feedback der Kunden in den sozialen Medien, gibt es hier nicht nur die besten Burger in Town: „Traumhaftes Essen … Die Bedienung exorbitant freundlich und kompetent … Der Barkeeper ein Profi der oberen Liga … Die Gin-Auswahl phänomenal“.
Selbst skeptische Gastrokritiker zeigen sich von dem Laden überzeugt. Kein Wunder, hier wurde nichts dem Zufall überlassen, schließlich wurde ein Jahr am Konzept gefeilt.

Die Betreiber Andreas Hammer und Christoph Feilhofer haben mit ihrem Freigeist jedenfalls einen coolen place to be geschaffen, wo vom stylish-reduzierten Interieur über das regionale wie internationale Speisen- und Getränkeangebot bis hin zum DJ-Sound der Freigeist den Zeitgeist getroffen hat.
Eines der Schlüsselwörter im Freigeist-Konzept ist „hausgemacht“: Egal ob bei den saftigen Fleischpattys, den luftigen Buns der In-House-Bakery, den leckeren Saucen oder den erfrischenden Limonaden-Kreationen – hohe Qualität hat hier oberste Priorität.

Konzept

International trifft regional trifft homemade in bester Qualität.

Speisen

Den klassischen Burger gibt es ab 6,90 Euro, Burger wie der Blue Inspiration für 9,20 Euro überzeugen mit Rindfleisch, Blauschimmelkäse, Rucola, Senfkaviar und Trüffel-Aioli. Als Beilagen sind vor allem die Süßkartoffel-Pommes ein Hit (3,40 Euro).
www.freigeist-burger.at

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…