Inspiration: The Arcade Hotel in Amsterdam

Für verspielte Gäste: Das The Arcade Hotel ist Amsterdams ultimativer neuer Hotspot für die Gamer-Generation.
März 18, 2016 | Text: Daniela Almer | Fotos: Philipp Eisermann

The Arcade Hotel in Amsterdam

Gaming, Popkultur und „Gezelligheid“

Das The Arcade Hotel im beliebten Amsterdamer Stadtteil De Pijp versteht sich als Lifestyle- und Gaming-Hotel. Das Haus will daher Reisende anziehen, die mit Popkultur, Comics und Computerspielen groß geworden sind.
Hinter den Ideen für Service und Design steht der erfahrene Hotelier Daniel Salmanovich, ein Kanadier mit israelischen Wurzeln. Als Visionär verwirklicht er in dem 2015 übernommenen Hotel nicht nur seine Vorstellungen von „Gezelligheid“ und Gastfreundschaft, sondern er wagt auch den Schritt in eine neue Konzepthotellerie.
Lobby und Zimmer sind für die Gamer unter den Gästen technisch für ein gutes Spiel ausgestattet: In neun Zimmern warten unterschiedliche Retro-Konsolen auf die Gäste. Spiele können aus einer Spiele-Library dazugewählt werden. Für Gamer ebenfalls interessant: Für eine Pauschale von fünf Euro gibt es unbegrenzt Kaffee. Außerdem bietet das Hotel zur Entspannung nach Sightseeing und Shopping eine Comic Library. Denn eine Bibliothek gehört zu jedem Hotel, findet das Team.

Konzept

Der Himmel für alle, die alte Spielkonsolen lieben respektive mit ihnen aufgewachsen sind.

Hotel

Das Hotel bietet neben Standard-, Einzel- und Doppelzimmern auch 3- und 4-Bett-Zimmer.Die Preise liegen zwischen 75 und 350 Euro pro Zimmer.
www.arcadehotel.nl

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…