Das ist der Tourismus nach Covid-19

Impfpass für freies Reisen, Privatjets für die Reichen und ein Tief für den Massentourismus – wie sich die Branche auf die Wiederöffnung vorbereitet, und wohin es Urlauber ziehen wird.
Februar 10, 2021 | Fotos: Shutterstock, Aero

Digitaler Impfpass für Reisen und Gastro?

Dass sich in den Menschen zu Zeiten von scheinbar nicht enden wollenden Lockdowns und Reisebeschränkungen das Fernweh rührt, ist verständlich. Das bestätigt auch der Branchendienst Destinet, der in einer neuen Studie einen Anstieg von Reiselust bei den Deutschen festgestellt hat.

shutterstock_1836531724-scaled
Rückkehr zur Normalität? Wohl eher nicht. Im Tourismus bleiben Masken Alltagsbild – auch sonst wird es bis zum Neustart im Sommer einiges an Neuerungen geben.

Digitaler Impfpass für Reisen und Gastro?

Dass sich in den Menschen zu Zeiten von scheinbar nicht enden wollenden Lockdowns und Reisebeschränkungen das Fernweh rührt, ist verständlich. Das bestätigt auch der Branchendienst Destinet, der in einer neuen Studie einen Anstieg von Reiselust bei den Deutschen festgestellt hat.

shutterstock_1836531724-scaled
Rückkehr zur Normalität? Wohl eher nicht. Im Tourismus bleiben Masken Alltagsbild – auch sonst wird es bis zum Neustart im Sommer einiges an Neuerungen geben.

Aber zurück zur Normalität geht es noch lange nicht. Es sieht so aus, als würde Reisen in naher Zukunft nur mehr mit nachgewiesener Impfung und negativem Corona-Test möglich sein. Dass es dahingehend eine EU-weit einheitliche Regelung gibt, fordert vor allem die Reisebranche, berichtete die Presse.

Maßnahmen wie Abstands- und Hygieneregeln werden in Restaurants jedenfalls bleiben.  Zusätzlich wird könnte es sein, dass Flug- oder Hotelgästen eine Impfbestätigung abverlangt wird, wie es in Dänemark ab Sommer schon per eigener App umsetzt.

App statt Zettelwirtschaft

Gerade im Tourismus könnte es aber schnell zu einer Zettelwirtschaft mit Impfbestätigungen und Testergebnissen in verschiedenen Sprachen kommen. Deshalb wird aus mehreren EU-Ländern der Ruf nach einem einheitlichen Impfzertifikat laut, das so schnell als möglich kommen soll.

Zusätzlich werden schon Apps entwickelt, die als digitaler Impfpass – und damit gleichzeitig als Reisepass oder Eintrittskarte für Hotels, Restaurants oder Events – dienen könnten. Sie heißen etwa AOKPass, CommonPass oder Iata Travel Pass. In Österreich wird es mit der Entwicklung einer App noch dauern, inzwischen kann man sich seinen Impfstatus per Online-Tool abrufen und ausdrucken.

Mit Privatjet sicher ins Paradies

Auf Linienflügen herrscht ein großes Ansteckungsrisiko. Wer es sich leisten kann, steigt deshalb kurzerhand auf Privatjets um – so werden lange Schlangen und Kontakte mit Flughafenpersonal umgangen. Dafür braucht man auch keinen eigenen Jet, es gibt schon mehrere Jet-Sharing-Anbieter.

960x0

Neu am Markt ist die Firma Aero, die Uber-Gründer Garret Camp ins Leben gerufen wurde und ab heuer internationale Privatflüge anbieten wird. Die schnittig-schwarzen Luxusflieger seien wie für virusfreies Fliegen gemacht, sagte Uma Subramanian, CEO von Aero zu Vice: “Die sechzehn Sitze pro Flugzeug sind einreihig und mit sechs Fuß Abstand angeordnet.” Außerdem herrsche Test- und Maskenpflicht.

Gutes Timing also für den Start der Firma? Gesundheitsexperte Kelley Lee widerspricht: “Es gibt momentan keine sichere Art, zu reisen”, zitiert Vice.

Kreuzfahrt ins Nirgendwo

Wie steht es eigentlich um Kreuzfahrten? Medien berichteten ja, dass Luxusliner-Friedhöfen wie der im türkischen Aliaga von der Krise profitieren – durch die hohe Nachfrage nach Schiff-Verschrottungen. Die Branche unternimmt inzwischen aber schon einen Comeback-Versuch: In den letzten Monaten wurden versuchsweise “Kreuzfahrten ins Nirgendwo” unternommen, bei denen Gäste gar nicht, oder nur unter strengen Vorschriften, an Land gehen dürfen. Die Vorteile aus gesundheitlicher Hinsicht liegen auf der Hand: auf so isolierten Schiffen sei genaues Contact-Tracing möglich, so Cruise-Experte Thomas Illes zu DW. Ob das Konzept von Ausflügen ohne Ziel attraktiv ist, ist aber fraglich.

Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC rät derzeit, Kreuzfahrten unbedingt zu vermeiden, weil das Ansteckungsrisiko besonders hoch sei – auch mit Sicherheitsvorkehrungen.

Urlaub im Ressort?

Laut Zukunftsinstitut wird ”die neue Reisekultur nach Corona insbesondere den Massentourismus verändern, in Teilen sogar vernichten.” Das liege unter anderem daran, dass Urlaubsziele bewusster und achtsamer gewählt werden, und am Imageschaden von Massentourismus-Anbietern. “Vor allem Anbieter, deren Zielgruppe massentouristische Märkte waren, werden wirtschaftliche Folgen zu spüren bekommen”, so das Forschungsinstitut. Stattdessen werden Destinationen, die “neue Erfahrungen, menschliche Begegnungen und positive Emotionen versprechen”, vermehrt aufgesucht.

Hotels und Gastronomie: Vorbereitung ist alles

Auch vermehrt spielen für Gäste bei der Auswahl von Hotels und Restaurants Kriterien mit, die mit dem Schutz vor einer Corona-Ansteckung zu tun haben. Das hat schon die Erfahrung nach dem ersten Lockdown gezeigt.

MINISTRY-OF-HEALTH-CORONA-HOTEL-HYGIENE

Lokale, die Hygienemaßnahmen einhalten und viel Platz anbieten können, werden auch kommenden Sommer im Vorteil sein, denn auch mit Impfung wird Hygiene eines der wichtigsten Verkaufsargumente bleiben. Haben sich Hotels schon Zertifikate wie die TÜV-Zertifizierung für Hygiene und Infektionsschutz oder das Stay-Safe-Siegel an die Tür gehängt, werden sie also mit dem Tourismus-Reboot im Sommer wieder davon profitieren.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…