Harald Irka verlässt die Saziani Stub’n

Paukenschlag in der steirischen Spitzengastronomie: Harald Irka kocht demnächst bei Tom Riederer im T.O.M Pfarrhof.
Dezember 5, 2019 | Fotos: Monika Reiter
Österreichs Küchenmozart Harald Irka von der Saziani Stub'n und dem Saziani G'wölb in Straden
Harald Irka erweitert seinen kulinarischen Lebenslauf: Er wechselt in Tom Riederers Pfarrhof.

Was plant Harald Irka? Verlässt er wirklich Saziani Stub’n und Saziani G’wölb?

Paukenschlag in der Gastro-Szene: Haubenkoch Harald Irka wird in Tom Riederers Pfarrhof wechseln. Österreichs Küchenmozart tut sich nun mit einem Mann zusammen, der sich in der Steiermark sein eigenes kulinarisches Refugium gebaut hat. „Harald und ich verstehen uns schon seit einigen Jahren gut“, so Riederer. Er könne gar nicht sagen, wie es zur Anbahnung der Zusammenarbeit gekommen ist. „Wir haben uns zusammengesetzt und es hat einfach gut gepasst.“

Harald Irka wollte auf Anfrage noch kein Statement zum Sachverhalt geben, der gestern vom Falstaff-Magazin vermeldet wurde. Auf die Beweggründe von Irka angesprochen, gibt Riederer zu Protokoll: „Ich glaube, beim Harald ist das so wie bei mir. Man braucht von Zeit zu Zeit eben einfach auch Veränderung. Und zehn Jahre ist eben eine lange Zeit, da muss und will man sich auch verändern. Ich glaube auch, dass Albert Neumeister bald jemand Neues finden wird, er ist ja ein sehr guter Förderer.“

Thomas Riederer vom T.O.M Pfarrhof
Thomas Riederer holt Harald Irka an Bord.

Wie geht es jetzt weiter?

Riederer selbst wird sich auf seine Rolle als Gastgeber und Sommelier konzentrieren, während Irka, wie Riederer sagt, „seine Geschichten“ machen wird. Was die Küchenlinie betrifft, möchte Riederer noch nicht allzu viel verraten. „Wir nehmen uns jetzt einmal eine Probezeit für Jänner, wir müssen uns ja erst einmal konstituieren. Nichts überstürzen.“

Das dürfte wohl auch zur Folge haben, dass Harald Irka die Saziani Stub’n und das Saziani G’wölb verlässt. Letzteres hatte mit 16 Punkten – und damit drei Hauben – gerade einen fulminanten Einstieg in den Gault Millau hingelegt. Die Saziani Stub’n wurde mit vier Hauben bewertet. Irka kann seine Kochkünste aktuell dementsprechend mit insgesamt sieben Hauben schmücken.

Nähere Infos folgen!

HIER geht’s zur großen Story über Harald Irka

HIER geht’s zur großen Story über Tom Riederer

www.neumeister.cc

www.tomr.at

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…