Doch kein Dauertiefpreis? McDonald’s Cheeseburger bald kein Schnäppchen mehr

Seit 14 Jahren ist der Preis für einen Cheeseburger bei McDonald’s im Vereinigten Königreich derselbe: 99 Pence. Doch das hat sich nun geändert. Die Gründe dafür dürften bekannt sein.
Juli 28, 2022 | Text: Nadine Pinezits | Fotos: Shutterstock

Wir alle spüren es momentan in sämtlichen Bereichen: Alles wird teurer. Klarerweise schreckt die Inflation auch vor Großkonzernen wie McDonald’s nicht zurück. In den UK sieht sich das Unternehmen aufgrund der anhaltenden Inflation gezwungen, den allseits beliebten Cheeseburger, der jahrzehntelang zum gleichen Preis angeboten wurde (und seien wir ehrlich: viele haben ihn einzig und alleine deswegen gekauft), nun teurer zu verkaufen.

McDonald's Filiale
McDonald’s zieht die Preise ordentlich an. Wird dort bald alles teurer?

Statt der 99 Pence, die er bisher gekostet hat, müssen die Kunden des großen M nun für 1,19 Pfund dafür hinblättern. Doch nicht nur der Cheeseburger wird teurer, auch andere Produkte des Sortiments sollen um 10 bis 20 Pence erhöht werden.

„So wie auch Sie bekommen unser Unternehmen, unsere Franchisenehmer und unsere Lieferanten die Auswirkungen der steigenden Inflation zu spüren.“
sagt Alistair Macrow, CEO von McDonald’s UK & Ireland.

Das Aus dem Einmaleins

Angeblich hat das Fast Food Unternehmen die Preiserhöhungen so lange es ging hinausgezögert, aber wie gesagt: der aktuellen Inflation kommt eben kaum wer aus. Und auch, wenn man meinen würde, dass 20 Pence nicht den großen Unterschied ausmachen, so setzen sie der beliebten „Produkte für unter einem Pfund“-Strategie des Unternehmens doch ordentlich zu. We’re not lovin‘ it.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…