Österreich: Ab 1. Juli fallen fast alle Beschränkungen für Gastronomie und Hotellerie

Im Sommer soll in der österreichischen Gastronomie und Hotellerie wieder weitgehend Normalität einkehren. Das sind die Corona-Lockerungen im Detail.
Mai 31, 2021 | Fotos: Shutterstock

Am 19. Mai ist bundesweit die Innengastronomie in Österreich wieder angelaufen. Ab Juli darf wieder geheiratet werden, auch andere Coronabeschränkungen fallen. Das passiert im Abstand von drei Wochen: am 10. Juni gibt es, wie berichtet, weitere Lockerungen, am 1. Juli fallen in der Gastro auch die letzten Beschränkungen bezüglich Personenkapazität und Sperrstunde. Die 3-G-Regel bleibt. Das heißt, Restaurantbesucher müssen weiterhin nachweislich geimpft, getestet oder genesen sein.

Gruppe von Freunden unbeschwert am Restauranttisch
Derzeit ist die Personenanzahl pro Tisch begrenzt und Sperrstunde um 22 Uhr – im Juli sollen diese Beschränkungen fallen

Am 19. Mai ist bundesweit die Innengastronomie in Österreich wieder angelaufen. Ab Juli darf wieder geheiratet werden, auch andere Coronabeschränkungen fallen. Das passiert im Abstand von drei Wochen: am 10. Juni gibt es, wie berichtet, weitere Lockerungen, am 1. Juli fallen in der Gastro auch die letzten Beschränkungen bezüglich Personenkapazität und Sperrstunde. Die 3-G-Regel bleibt. Das heißt, Restaurantbesucher müssen weiterhin nachweislich geimpft, getestet oder genesen sein.

Gruppe von Freunden unbeschwert am Restauranttisch
Derzeit ist die Personenanzahl pro Tisch begrenzt und Sperrstunde um 22 Uhr – im Juli sollen diese Beschränkungen fallen

Schritte ab 10. Juni

In der Gastronomie dürfen künftig acht Personen im Innenbereich und 16 im Außenbereich zusammentreffen. Der Mindestabstand zwischen Tischen wird von zwei auf einen Meter halbiert. Für kulturelle Veranstaltungen bleibt vorerst die Teilnehmer-Obergrenze.

Schritte ab 1. Juli

Ab 1. Juli fallen alle Beschränkungen für die Gastronomie. Weiterhin gilt aber die 3-G-Regel. Die Nachtgastronomie muss sich aber noch gedulden – während Italien versuchsweise Discos öffnet, wird es damit in Österreich noch länger dauern. Die Öffnung von Tanzlokalen sei zwar angedacht, die genauen Regelungen für den Sommer werden aber erst beschlossen, so Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP).

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein bestätigte bei der Pressekonferenz nach den Besprechungen, dass die Corona-Schnelltests im Sommer kostenlos bleiben, da sie für den Besuch von Gaststätten und Veranstaltungen immer noch benötigt werden. Kinder unter 12 sind aber ausgenommen. Bisher brauchten nur Kinder unter 10 Jahren keinen Test oder Impfnachweis als Eintrittskarte.

Mückstein appellierte an alle Österreicher, sich impfen zu lassen. Das Ziel, so Oswald Wagner von der Med-Uni Wien, sei eine Durchimpfung von 80 Prozent der Bevölkerung, um eine Herdenimmunität zu erreichen.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…