Editorial der Ausgabe 262: Warum wir in Zukunft nun auch öfter an der Bar anzutreffen sind.

März 3, 2022 | Text: Christian Nezmah, Jürgen Pichler

Es ist unglaublich, was wir in den 19 Jahren, die es uns nun gibt, alles bewegen durften. Voller Stolz können wir behaupten, dass wir die Kochszene durch unsere einzigartigen Magazin-Reportagen, unsere Jobbörse, unsere einmaligen Events und Awards massiv positiv (mit-)verändert und geprägt haben. Auf unserer jüngsten ROLLING PIN.CONVENTION haben wir durch das Engagement des zweifachen World Cocktail-Champions Mario Hofferer erstmals der Barszene mit den BAR.DAYS eine eigene Spielwiese geboten.

rp253-edi-juergen-christian
Christian Nezmah coo@rollingpin.com und Jürgen Pichler ceo@rollingpin.com

Die unfassbare Energie und Kreativität, die von Mixologen, Barkeepern sowie deren Produzenten und Lieferanten an den Tag gelegt wurde, sowie die Parallelen und Inspirationsmöglichkeiten für Köche haben uns motiviert, dieser großartigen Szene ab sofort einen großen Stellenwert in unserer Berichterstattung einzuräumen. Los geht es auf den Seiten 70 bis 75 – wo wir ganz nach unserem Motto „Ohne Vergangenheit keine Zukunft“ der englischen Barkeeper- Ikone Peter Dorelli, der das vergangene Jahrhundert hinter der Bar maßgeblich geprägt hat, ein großes Porträt widmen.

In unseren „Bar Trends“ verraten wir, wie die geheimnisvolle Acht-Punkt-Shake-Methode aus Japan funktioniert und was sie kann. Unter dem Titel „Drinks of the Month“ servieren wir gleich drei Top-Drinks. Natürlich inklusive der dazugehörigen Rezepte – online unter www.rollingpin.com, wo wir einen eigenen Bar-Channel – prall gefüllt mit spannenden Bar-Themen – ins Leben gerufen haben.

Beste Grüße aus der Küche

Aber selbstverständlich werden wir unseren Fokus weiterhin auf die Welt der Köche und Gastronomie legen und berichten in dieser Ausgabe über die Moskauer Super-Zwillinge Ivan und Sergey Berezutsky, die mit ihrer eigenen 100 Hektar großen Bio-Farm die russische Kulinarik revolutionieren wollen (Seite 14). Außerdem heften wir uns auf die Fersen von Berlins vegetarischem Vordenker Stephan Hentschel (Seite 52) und haben dem Pariser Sternekoch Yannick Franques aus dem La Tour d’Argent – welcher sogar Eckart Witzigmann zum Schwärmen brachte – seinen Geheimplan entlockt (Seite 28). Was wäre Essen jedoch ohne Wein – dafür haben wir Sommelière Stefanie Hehn porträtiert, die immer mehr zum weiblichen Role Model wird (Seite 62).

Branchenstars im Anflug

Wem geschriebene Geschichten nicht genug sind, der sollte sich unter rollingpinconvention.com die letzten Early Bird-Tickets für die ROLLING PIN.CONVENTION 2022 in Graz (30.–31. Mai) und Berlin (11.–12. September) sichern, um die besten und spannendsten Köche, Barkeeper und Sommeliers live zu erleben. See you there!

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…