Editorial der Ausgabe 266: Ein Rekord, der beweist: Die Branche lebt!

Es reicht die bloße Erinnerung, um diese Spannung, diese Energie wieder zu spüren. Jene Vibes, die zwei Tage lang auf der neunten Rolling Pin.Convention die Luft und jeden, der dabei war, erfüllten. Danke an alle, die sie zur größten derartigen Party bisher gemacht haben.
Juni 23, 2022 | Fotos: Christian Nezmah, Jürgen Pichler

Es reicht die bloße Erinnerung, um diese Spannung, diese Energie wieder zu spüren. Jene Vibes, die zwei Tage lang auf der neunten Rolling Pin.Convention die Luft und jeden, der dabei war, erfüllten. Danke an alle, die sie zur größten derartigen Party bisher gemacht haben.

rp253-edi-juergen-christian
Christian Nezmah coo@rollingpin.com und Jürgen Pichler ceo@rollingpin.com

Sagenhafte 7200 Gäste waren dabei, als die Gastronomie und Hotellerie in Graz eindrucksvoll eines unter Beweis stellte: Trotz Pandemie, Fachkräftemangel und Teuerung – diese Branche lebt, pulsiert. Das ist Rekord! Dementsprechend besonders dürfen sich auch alle Gewinner der österreichischen Rolling Pin Awards fühlen. Schließlich gehen die begehrten Trophäen des härtesten Branchenwettbewerbs nur an Persönlichkeiten, die Außergewöhnliches leisten. Die inspirieren und mutig neue Wege beschreiten. Aspekte, die gerade in Tagen wie diesen nicht nur rar sind, sondern von überdurchschnittlichem Einsatz erzählen (alle Gewinnerstorys findest du im Heft).

Und ein zweites Hipp-Hipp-Hurra geht an all jene, die sich im härtesten Branchenranking wiederfinden: In den Kategorien „100 Best Chefs“, „50 Best Sommeliers“ und „50 Best Bars“ hat die Fachwelt mittels Onlinevoting knallhart gesprochen. Ehrlicher kann eine Auszeichnung schlicht und einfach gar nicht sein! Wir gratulieren an dieser Stelle als Rolling Pin-Team noch einmal nachträglich allen, die es in die Listen geschafft haben. Und vorausblickend all jenen, die es in die nächsten Rankings versuchen zu schaffen.

Jetzt gibt’s Raue

Bis es soweit ist, servieren wir aber freilich noch viele spannende Geschichten. Wie etwa jene über Tim und Katharina Raue, die sich als „Restauranttester“ auf RTL ab Ende Juni jenen Betrieben widmen, die noch einen eher weiten Weg in
Richtung Awards oder Bestenlisten haben – wir trafen beide zum exklusiven Interview (siehe Seite 14). Spannend auch die Geschichte des Christian Mook, der in Deutschland aus eigener Kraft ein Gastronomie-Imperium hochgezogen hat, das in seiner Vielfalt wohl einmalig ist (Seite 126). Ganz am Anfang seiner Karriere steht hingegen Felix Adebahr – der als junger Chefkoch in Michael Käfers Veggie-Restaurant „Green Beetle“ den plötzlich grün kochenden Branchenstars die Stirn bietet (Seite 68).

Alles blickt nach Deutschland

Sie alle sind jedenfalls Anwärter auf einen der deutschen Rolling Pin Awards. Deren Verleihung naht genauso mit riesigen Schritten wie das Finale von Europas selektivstem Kochwettbewerb, den Jungen Wilden: Bei der zehnten Rolling Pin.Convention in Berlin (11. und 12. September 2022) ist es soweit! Da stehen neben 60 Speakern natürlich auch diese Highlights auf dem Plan. Also: Gleich unter www.rollingpinconvention.com Tickets sichern und dort sein, wo die Zukunft der Branche schon heute beginnt.

Wir freuen uns auf dich!

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…