Rocket & Basil in Berlin: Multikulti

Iranische Küche in Berlin.
September 5, 2019 | Text: Alexandra Polič | Fotos: Ilaria Di Emidio, Rebecca Crawford

Die Schwestern Sophie und Xenia von Oswald wissen, was kulturelle Vielfalt bedeutet. Ihre Mutter ist aus dem Iran, ihr Vater kommt aus Deutschland. Gemeinsam wachsen sie in Sydney auf, später leben sie in London und Berlin. Genug Eindrücke also, um sie in einem Deli und Café kulinarisch zu verarbeiten. Im Rocket & Basil legen sie den Fokus auf die iranische Küche ihrer Mutter. Die persischen Traditionsgerichte und Geschmackskombinationen interpretieren die beiden Unternehmerinnen wiederum auf ihre ganz eigene Art und Weise.

Das schmecken Gäste etwa in persischen Eintöpfen oder Tahdig, Safranreis mit gebratener Kruste. Die Lunchgerichte wechseln wöchentlich, die Brunchkarte ändert sich mit der Saison. Ein Highlight ist das eigens entwickelte Fladenbrot. Das Frühstück wird im Sommer um Cocktails ergänzt – Gäste können dann Eigenkreationen wie persische Bloody Mary oder Milk Punch probieren. Die Zutaten für Gerichte und Getränke kommen von lokalen Produzenten und Händlern. Und für Experimentierfreudige haben die von Oswalds einige ihrer orientalischen Rezepte auf ihrer Website veröffentlicht.

Konzept

Der Fokus liegt auf iranischer Küche – Geschmäcke und Kombinationen werden wiederum auf originelle Art und Weise verarbeitet.

Speisen und Getränke

Persische Eintöpfe, Safranreis und eigens kreiertes Fladenbrot. Die Brunchkarte wird im Sommer durch Cocktails erweitert.

www.rocketandbasil.com

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen