DACH-Raum: Das sind die Pläne für die Gastro-Öffnung

In Deutschland und Österreich wurden diese Woche erste Lockerungsschritte beschlossen. Beide Nationen haben unterschiedliche Herangehensweisen, aber eine Gemeinsamkeit: die Öffnung der Gastgärten. Der Überblick über die aktuellsten Entwicklungen.
März 5, 2021

Der größte Unterschied zwischen Deutschland und Österreich soll ja die gemeinsame Sprache sein. Das merkt man besonders bei der aktuellen Diskussion um die Gastro-Öffnung nach dem langen und an der Branche zehrenden Lockdown. In Österreich ist ja von Schanigärten die Rede – in Deutschland von Außenbereich. Im ganzen deutschsprachigen Raum könnte es jedenfalls in den nächsten Monaten zur Gastgarten-Öffnung kommen. Hier ein Überblick.

704x396-2
Im deutschsprachigen Raum gibt es bald erste Lockerungsschritte. Für die Gastronomie aber zunächst nur im Außenbereich

Deutschland: Öffnung möglich ab frühestens 22. März

Die 7-Tage-Inzidenzwerte 50 und 100 sind jetzt die ausschlaggebenden Grenzwerte für mögliche Öffnungsschritte, nicht mehr die zuvor angepeilte Schwelle von 35 wöchentlich Neuinfizierten pro 100.000 Einwohnern.

Schon ab kommenden Montag gibt es Lockerungen im Einzelhandel, bei körpernahen Dienstleistungen, Kultur und Sport. Teils hängen die Schritte von der Entwicklung des Infektionsgeschehens in jeweiligen Ländern ab. Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Gartenmärkte können jedenfalls öffnen, bei einer Inzidenz unter 50 auch der Einzelhandel mit einem Kunden pro 10 bzw. 20 Quadratmetern – abhängig von der Verkaufsfläche. Steigt die Inzidenz über 50, wird auf Terminshopping und ein Kunde pro 40 Quadratmeter zurückgefahren. Die Inzidenz von 100 dient als Notbremse. Bei Überschreitung für drei aufeinanderfolgende Tage in einer Region wird wieder geschlossen.

In Schritt 4, der frühestens am 22. März folgt, kann die Außengastronomie geöffnet werden; bei einer Inzidenz von über 50 mit vorheriger Terminbuchung. Über weitere Schritte in den Bereichen Gastronomie, Hotellerie und Tourismus wird bei der nächsten Sitzung am 22. März entschieden.

Der 5-Schritte-Plan für die Corona-Lockerungen
Der 5-Schritte-Plan für die Corona-Lockerungen in Deutschland

Österreich: Öffnung ab 27. März

In Österreich öffnet die Außengastronomie am 27. März. Zu Beginn des Monats wurde dies beschlossen, zusammen mit einer Regionalisierung der Wiederöffnung. Die Öffnung der Schanigärten ist an Abstandregeln und Eintrittstests gekoppelt. Ob Selbsttests, liebevoll „Wohnzimmertests“ als Eintrittskarte gelten sollen, ist aber noch unklar.

In Vorarlberg wird der Lockdown für die Gastronomie sowie die Bereiche Kultur und Sport ab 15. März versuchsweise gelockert. „In allen anderen Bundesländern steigen die Ansteckungszahlen deutlich stärker. Es ist unser Ziel, wenn möglich, im April leichte Öffnungsschritte umzusetzen“, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz. Im Rest Österreichs werden diese Schritte allerdings erst nach Ostern folgen. Eine festgelegte Schwelle von Infektionszahlen, unter der eine Öffnung infrage kommt, gibt es in Österreich nicht.

Schweiz: Öffnung ab 1. April

In der Schweiz gab es Anfang März Öffnungen von Handel, Kulturbereichen und Sport. Am 1. April sollen auch die Gastgärten öffnen. Über eine Öffnung von Restaurant-Innenräumen werde nach Ostern nachgedacht. Wichtiges Kriterium für die Beurteilung der Infektionslage sei der Anteil der positiv Getesteten, der unter fünf Prozent gehalten werden soll.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…