Oyo soll laut eigenen Angaben drittgrößte Hotelkette der Welt sein

Die indische Hotelkette Oyo erklärt sich vor Kurzem zur drittgrößten Hotelkette der Welt. Größer wären dann nur noch Hilton und Mariott International.
Juli 17, 2019 | Fotos: Shutterstock

Die indische Hotelkette Oyo sorgt erneut für Aufsehen. Nun verkündet sie – gemessen an Hotelzimmern –, die drittgrößte Hotelkette der Welt zu sein. Insgesamt 850.000 Zimmer in 23.000 Hotels zählt die Gruppe mittlerweile. Die verteilen sich wiederum auf mehr als 800 Städte.
csm_oyo_header_e3d045d8b2
2013 gehört der Hotelkette Oyo Rooms nur ein Hotel an – heute soll sie die drittgrößte Hotelkette der Welt sein.

Kometenhafter Aufstieg

Die Zahlen scheinen umso beeindruckender, kennt man die Anfänge der Marke: Dahinter steckt Ritesh Agarwal, ein junger Inder, der das Unternehmen 2013 mit nur 19 Jahren gründete. Ein einziges Hotel in der indischen Stadt Gurgaon gehörte der Kette anfangs an. 
Der Idee zugrunde liegt ein Zufall. Mit 18 Jahren schließt sich Agarwal aus seiner Wohnung aus – er muss in ein Hotel einchecken. „Der Rezeptionist schlief, die Steckdosen funktionierten nicht, die Matratzen waren auseinander gerissen und am Ende konnte ich nicht mit Karte bezahlen“, erzählt Agarwal der BBC. „Warum kann Indien keinen guten Hotelstandard zu vernünftigem Preis bieten?“, fragt er sich. Und erfindet die Lösung: Er gründet OYO Rooms. 2016 wählt das Magazin Forbes den Inder in die Liste der 30 unter 30 in puncto Consumer Technology.

Weltweite Expansion

Heute expandiert das Unternehmen weltweit. In den vergangenen Wochen feierten Agarwal und sein Team die Expansion in die USA, nach Schottland und nach Vietnam.
Wir sind bereits auf dem Weg, bis 2023 die größte Hotelmarke der Welt zu werden.
In einer Stellenanzeige für Deutschland gibt Oyo Rooms große Pläne bekannt
Auch der Markteintritt in Deutschland steht laut Oyo kurz bevor – ROLLING PIN berichtete. Erst im Mai suchte das Imperium deutschlandweit nach Führungskräften. Geworben wurde unter anderem mit dem Satz: "Wir sind bereits auf dem Weg, bis 2023 die größte Hotelmarke der Welt zu werden". Das Unternehmen scheint also Großes vorzuhaben. Auch auf der Homepage heißt es: "Wir fangen gerade erst an". Investoren wie Airbnb, SoftBank Vision Fund und Hero Enterprise sind bereits an Bord.  oyorooms.com

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen