Kempinski und 12.18. beenden die geplante Partnerschaft

Im Dezember 2020 musste Kempinski-CEO Martin Smura die Hotelkette überraschend verlassen. Nach einer Untersuchung wurden jetzt Konsequenzen gezogen und von ihm initiierte Projekte stillgelegt.
März 30, 2021 | Fotos: Kempinski Hotels

Erst im Oktober 2019 wurde das Luxus-Lifestyle-Konzept 7Pines vorgestellt. Eine vielversprechende Partnerschaft zwischen der Hotelkette Kempinski und dem Investitionsunternehmen 12.18. Die von dem mittlerweile verstorbenen Kai Richter und Jörg Lindner gegründete Firma war bekannt dafür, hochklassige Immobilien und Ferienhäuser in ganz Europa zu erwerben und zu sanieren. Doch jetzt hat Kempinski die Partnerschaft beendet.

Martin-Smura-kempinski
Ende des vergangenen Jahres verließ Martin Smura die Kempinski-Gruppe. Sämtliche von im initiierten Projekte wurden jetzt überprüft

Erst im Oktober 2019 wurde das Luxus-Lifestyle-Konzept 7Pines vorgestellt. Eine vielversprechende Partnerschaft zwischen der Hotelkette Kempinski und dem Investitionsunternehmen 12.18. Die von dem mittlerweile verstorbenen Kai Richter und Jörg Lindner gegründete Firma war bekannt dafür, hochklassige Immobilien und Ferienhäuser in ganz Europa zu erwerben und zu sanieren.

Martin-Smura-kempinski
Ende des vergangenen Jahres verließ Martin Smura die Kempinski-Gruppe. Sämtliche von im initiierten Projekte wurden jetzt überprüft

Grund ist der Tumult um den Ex-Kempinski-CEO Martin Smura. Dieser hatte den Deal unterzeichnet. Bis 2022 wollten die beiden Unternehmen um 20 neue Hotels und Resorts wachsen. Jetzt sehe der Aufsichtrat von Kempinski keinen Sinn mehr darin, die Partnerschaft fortzuführen, laut Auskunft der Sprecherin. Das 7Pines Resort in Spanien wird umbenannt.

Kempinski: Keine gemeinsamen Projekte mehr mit 12.18.

Martin Smura war nur 18 Monate Vorstandsvorsitzender der ältesten Luxushotelgruppe Europas. Nach Meinungsverschiedenheiten mit dem Betriebsrat verantwortete er seinen Rücktritt. Zuvor soll er beauftragt worden sein, die Partnerschaft mit 12.18. zu beenden. Nach seinem Rücktritt leitete Kempinski eine Untersuchung ein und überprüfte alle von Smura initiierten Projekte. In der Folge habe man beschlossen, das 7Pines-Projekt fallen zu lassen.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…