Legenden: Tantris-Sommelière Paula Bosch

20 Jahre lang war die deutsche Wein-Legende Paula Bosch Sommelière im sagenumwobenen Tantris in München. Wie alles begann – und was unterschätzte Traubensorten mit der unglaublichen Karriere der Grande Dame des Weins zu tun haben.
September 15, 2021 | Text: Bernhard Leitner | Fotos: Andreas Durst

Unprätentiös, leidenschaftlich und verdammt genial. Was Eckart Witzigmann für Deutschlands Kulinarik ist, verkörpert Paula Bosch für die Bundesrepublik in Sachen Wein.

Paula Bosch

 

Unprätentiös, leidenschaftlich und verdammt genial. Was Eckart Witzigmann für Deutschlands Kulinarik ist, verkörpert Paula Bosch für die Bundesrepublik in Sachen Wein.

Paula Bosch

Mit ihrem Ruf als Deutschlands Wein-Sommelière Nummer eins katapultierte sie nicht nur ihre Zunft in neue Sphären, sondern ebnete gleichzeitig vielen Frauen den Weg in die Spitzengastronomie. 20 Jahre lang war sie Hüterin von 50.000 Positionen im altehrwürdigen Weinkeller der Münchner Restaurant- Legende Tantris und wurde 1988 bei der Premierenvergabe des Titels Sommelier des Jahres von Gault Millau ausgezeichnet. Doch 14-Stunden Tage waren der Ausnahmekellnerin offensichtlich nicht genug. Ihr geballtes Know-how teilte Paula Bosch mit der ganzen Welt und veröffentlichte neben ihrer wöchentlichen Kolumne im SZ-Magazin zahlreiche Bücher rund ums Thema Wein.

Kaum verwunderlich. Denn wer in seiner Lebensspanne mehr als 300.000 verschiedene Tropfen penibelst analysiert und protokolliert hat, weiß, wovon er oder besser gesagt sie spricht. Dabei stürzt sich die deutsche Göttin des Weins aber nicht nur auf Rebenklassiker wie Merlot oder Cabernet, sondern hebt unterschätzte Trauben wie Chasselas hervor und zeigt, dass man in puncto Wein auch mit weniger Budget richtige Kracher aus dem Köcher zaubern kann.

Hans Haas und ich haben hier eine Bühne bekommen, auf der wir tanzen konnten.
Sommellerie-Legende Paula Bosch anlässlich ihres Abschieds aus dem Tantris in München

Ihre schillernde Karriere begann die junge Paula Bosch mit der Lehre zur Hotelkauffrau im Hotel Vorfelder im badischen Weinbaugebiet bei Heidelberg. Die gastronomische Initialzündung fand allerdings erst ein wenig später statt. In der Weinstube Leimeister bei Frankfurt im Taunus erkannte man erstmals ihr riesiges Talent und förderte ihr einzigartiges Potenzial. 1981 war es dann so weit. Ihre erste Stelle als Chef-Sommelière trat Paula Bosch im Restaurant Bergische Stube in Köln an, ehe sie 1985 zu Günter Scherrer in Düsseldorf wechselte.

Wohlgemerkt immer noch gastronomisches Mittelalter, denn Frauen in diesen Positionen gab es in Deutschland zu dieser Zeit so gut wie keine. Mit dem erstmals vergebenen Titel Sommelier des Jahres im Gault Millau in der Tasche standen ihr schließlich alle Türen offen. Dass ein gewisser Fritz Eichbauer mit seiner Bestellung von Eckart Witzigmann zum Küchenchef im Tantris ein Stück Kulinarik-Geschichte schrieb und damit ein goldenes Händchen bewies, ist heute längst bekannt. Den zweiten Mega-Coup landete der Gastro-Pionier, als er sich Paula Bosch an der Seite von Neo-Küchenchef Hans Haas angelte.

Tantris, Haas und Paula Bosch. Eine Liaison, die lange halten und ein ganzes Land verändern sollte. Mit den Worten „Hans Haas und ich haben hier eine Bühne bekommen, auf der wir tanzen konnten. Das Tantris war und ist große Oper“ verabschiedete sich die Grande Dame schließlich nach knapp 20 Jahren, um sich anderen spannenden Projekten zu widmen.

paula-bosch.de

_____________

PAULA BOSCH. Ihre schillernde Karriere begann die junge Paula Bosch mit der Lehre zur Hotelkauffrau im Hotel Vorfelder im badischen Weinbaugebiet bei Heidelberg. In der Weinstube Leimeister bei Frankfurt im Taunus erkannte man dann erstmals ihr riesiges Talent und förderte ihr einzigartiges Potenzial. 1981 war es soweit. Ihre erste Stelle als Chef-Sommelière trat Paula Bosch im Restaurant Bergische Stube in Köln an, ehe sie 1985 zu Günther Scherrer nach Düsseldorf wechselte. Mit dem erstmals vergebenen Titel Sommelier des Jahres im Gault Millau in der Tasche standen ihr erstmals alle Türen offen. An der Seite von Hans Haas im sagenumwobenen Tantris schließlich wurde Paula Bosch zur wohl berühmtesten und begnadetsten Sommelière Deutschlands – und weit darüber hinaus.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…