Gäste starten wegen Corona-Krise „Rettungsaktion“ für Lieblingslokale

Die Initiative "Vorfreude Kaufen" will österreichische Gastro-Betriebe vor Konkursen und Kündigungswellen retten.
März 24, 2020 | Fotos: Andreas Jakwerth

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Mit der Non-Profit-Initiative „Vorfreude Kaufen“ versucht eine Gruppe genussbegeisterter Medienprofis die österreichische Gastronomie während der anhaltenden Coronavirus-Pandemie zu unterstützen.

Was ist „Vorfreude Kaufen“?

Da die Gastronomie durch die Corona-Krise auf eine harte Probe gestellt wird, will das Wiener Trio Nina Mohimi, Mitgründerin der „Coolinary Society“, Konstantin Jakabb, Geschäftsführer der Agentur „Virtue“, und Sebastian Hofer, selbstständiger Art Director, über die Plattform www.vorfreude.kaufen zum Kauf eines VORFREUDE-Gutscheins für ein Lokal seiner Wahl animieren.

Mit dem Kauf des Gutscheins soll das Lieblingslokal samt Belegschaft unterstützt werden und dem aktuellen Umsatzeinbruch, dessen Ende (noch) nicht in Sicht ist, entgegengesteuert werden. So sollen mögliche Konkurse und Kündigungen von Mitarbeitern verhindert werden.

Unter den wählbaren Restaurants, für die man Gutscheine erwerben kann, finden sich bekannte Namen wie Andreas Döllerers Genusswelten in Golling oder das 2-Sterne-Restaurant von Konstantin Filippou aber auch eine Vielfalt an „kleineren“ Betrieben wie das einzigartige Gastro-Konzept Vollpension, das Hof-Bistro der Schneckenfarm & Manufaktur Gugumuck oder etwa der auf Natural Wine spezialisierte Wiener Shop Weinskandal.

Mit Gutscheinen gegen Konkurse und Kündigungen

„Für sich selbst, oder als Geschenk. Der Vorfreude-Gutschein, mit dem man sich oder den Lieben Genuss schenken und gleichzeitig das persönliche Stammlokal unterstützen kann. Gutscheine bringen den notwendigen Cash-Flow für unsere Lieblingslokale.“, heißt es in einer Aussendung der Initiatoren.

Der Corona-bedingte Umsatzeinbruch werde laut den Plattform-Gründern noch nicht abschätzbare Auswirkungen auf produzierende Betriebe und Lieferanten im gastronomischen Umfeld haben. Mit dem Projekt „Vorfreude Kaufen“ wolle man die Folgen abschwächen und „eine lange Tradition der Solidarität in Österreich fortsetzen.“

www.vorfreude.kaufen

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…