Pizzakette Domino’s kapituliert vor italienischem Geschmack

Domino's schließt seine Filialen im Heimatland der Pizza. Die Italiener:innen bevorzugen ihre eigene Pizza.
August 10, 2022 | Fotos: Shutterstock

Wenn es um seine Nationalgerichte und -getränke geht, war Italien schon immer etwas heikel. So wehrte sich das Land, in dem der Espresso erfunden wurde, lange Zeit gegen den Einmarsch von Starbucks-Filialen.

Trotzdem rechnete die US-amerikanische Pizzakette Domino’s damit, auf dem Halbstiefel voll durchzustarten, nachdem sie vor sieben Jahren dort aufgeschlagen hatte. 880 Domino’s-Lokale hätten eröffnet werden sollen. Jetzt ist die Teigblase geplatzt und der Pizza-Riese macht, wie Bloomberg berichtet, einen Rückzieher.

shutterstock_1662001096_dominos-pizza-e1660131539249
Domino’s hat neben „American Pizza“ auch den „Italian Style“ auf der Karte – am italienischen Geschmack prallte die Marke trotzdem ab

 

Wenn es um seine Nationalgerichte und -getränke geht, war Italien schon immer etwas heikel. So wehrte sich das Land, in dem der Espresso erfunden wurde, lange Zeit gegen den Einmarsch von Starbucks-Filialen.

Trotzdem rechnete die US-amerikanische Pizzakette Domino’s damit, auf dem Halbstiefel voll durchzustarten, nachdem sie vor sieben Jahren dort aufgeschlagen hatte. 880 Domino’s-Lokale hätten eröffnet werden sollen. Jetzt ist die Teigblase geplatzt und der Pizza-Riese macht, wie Bloomberg berichtet, einen Rückzieher.

shutterstock_1662001096_dominos-pizza-e1660131539249
Domino’s hat neben „American Pizza“ auch den „Italian Style“ auf der Karte – am italienischen Geschmack prallte die Marke trotzdem ab

Für die Eröffnung der 880 Domino’s-Stores wurden hohe Kredite aufgenommen. In der Corona-Krise kam das Unternehmen jedoch in Schwierigkeiten. Bis Ende 2020 hatte Domino’s Schulden in Höhe von mehr als 10 Millionen Euro angehäuft. Das Unternehmen ePizza, mit dem Domino’s in Italien eine Franchise-Vereinbarung hat, führte die Probleme auf den gestiegenen Wettbewerb zurück. Mit Corona begannen mehr und mehr klassische Pizzerien, ihren Lieferservice auszuweiten.

Seitdem die Kette in Zahlungsverzug gekommen ist, standen auch die Expansionspläne in Italien auf Eis. Bis zum vergangenen Monat waren nur noch 29 Restaurants in Betrieb. Nun sind alle Standorte geschlossen.

Die Schließung kam für italienische Kund:innen überraschend, die in den sozialen Medien ihre Verwunderung darüber äußerten, warum Domino’s Filialen plötzlich keine Bestellungen mehr annahmen.

Domino’s betreibt rund 14.000 Filialen in über 80 Ländern.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…