Barfood-Experte Jochen Thoss: Genuss gibt’s auch im Kleinformat!

Kleine Häppchen, ganz große Wirkung – die LeckerBISSchen, die Jochen Thoss’ Küche verlassen, sind weitaus mehr als bloß Canapés.
Februar 2, 2022 | Fotos: Ein BISSchen Marquard

EIN BISSCHEN MARQUARD

Worauf gründet denn überhaupt die Idee zu den LeckerBISSchen?
Jochen Thoss: Die Idee gründet darauf, dass wir vor sechs Jahren eine Fleischerei übernommen haben. In dieser Fleischerei hat die Inhaberin bereits ein ähnliches Produkt für die Stadt Oldenburg kreiert. Da kam dann die Idee, aus diesem Produkt ein richtiges Angebot für den Cateringbereich in unserer Stadt zu machen. Das war dann so erfolgreich, dass wir das Ganze ausgeweitet und es mit Stefan Marquard als Weiterentwickler zusammen deutschlandweit angeboten haben. Und wir hatten Erfolg damit. Denn die LeckerBISSchen sind ein vollkommenes Produkt, das es so auf dem Markt noch nicht gab.

Was unterscheidet die LeckerBISSchen von allen anderen ähnlichen Produkten auf dem Markt?
Thoss: Es gibt auf dem Markt keine Produkte dieser Art, die frisch hergestellt werden. Der Kunde bestellt bei uns und bekommt die Ware teilweise noch am gleichen Tag – just in time, denn wir liefern direkt. Da sind wir wirklich die Einzigen. Das gibt es auf dem Markt sonst lediglich lokal. Der große Unterschied ist, dass wir deutschlandweit frisch produzierte Ware anbieten.

EIN BISSCHEN MARQUARD
Die LeckerBISSchen sind vom Format her zwar klein, im Geschmack aber ganz groß.

Warum würden Sie sie selbst kaufen wollen?
ThossDie Leckerbisschen stehen natürlich auch bei mir zu Hause. Ich bin immer wieder begeistert, wie frisch sie sind, selbst wenn sie zwei oder drei Tage im Kühlhaus oder im Kühlschrank verbracht haben –so sind sie schließlich auch konzipiert. Die Kombination aus Optik und tollem Geschmack macht es für mich aus. Genau deshalb würde ich sie kaufen. Vier Jahre Entwicklung stecken da drinnen, und die Genialität von Herrn Marquard natürlich (lacht).

Was motiviert Sie, die LeckerBISSchen immer weiterzuentwickeln?
Thoss: Kurzum: Es macht mir einfach unheimlichen Spaß. Ich bin mittlerweile 68 Jahre alt und habe mehrere Firmen, aber der Foodbereich ist einfach so wahnsinnig interessant. Dafür Dinge zu entwicklen und Freude daran zu haben, ist für mich mit Abstand die größte Motivation. In meinem Alter macht es schließlich wirklich keinen Sinn mehr, etwas zu tun, was einem keinen Spaß macht.

Weitere Informationen

EIN BISSCHEN MARQUARD GmbH
August-Hanken-Str. 5a
26125 Oldenburg
www.ein-bisschen-marquard.de

_____________

Jochen Thoss
Jochen Thoss ist Software-Experte und leidenschaftlicher Koch. Bei „Ein BISSchen Marquard“ erfindet er zusammen mit Stefan Marquard und Wolfgang Müller die Systemgastronomie neu – mit Kreationen, die an Canapés erinnern, laut Thoss aber keine sind.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…