Ao Yun – Der erste Grand Cru aus dem Himalaya

Die Macher des spektakulären Himalaya-Weins haben ihren neuesten Jahrgang präsentiert – und berichten von einzigartigen Herausforderungen. Wie die Klimakrise auch den Himalaya heimsucht und warum die Verkostung nicht am Weingut stattfinden konnte.
März 26, 2021 | Fotos: Ao Yun

Pünktlich zu Frühlingsbeginn hat Ao Yun den Jahrgang 2017 veröffentlicht. Die Besonderheit des Weinguts: Es befindet sich auf unvorstellbaren 2600 Metern Seehöhe, in der eigentlich für Tee bekannten chinesischen Provinz Yunnan. Ein junges Team chinesischer Weinbauer arbeiten dort mit 120 naturverbundenen Bergbauernfamilien zusammen, um den Himalaya auf die Weltkarte des Weines zu setzten. Das geschmackliche Ergebnis: „Eine konzentrierte und dennoch frische und samtige Mischung, die die Verbesserung des Weins durch ein herausforderndes Klima symbolisiert“, so die Beschreibung des neuen Jahrgangs.

AO-YUN-2017-HONG-KONG-LAUNCH-PHOTOS14
Australische Wein-Größe Maxence Dolou (rechts) bei der Präsentation des heurigen Jahrgangs des Himalaya-Weins Ao Yun

Pünktlich zu Frühlingsbeginn hat Ao Yun den Jahrgang 2017 veröffentlicht. Die Besonderheit des Weinguts: Es befindet sich auf unvorstellbaren 2600 Metern Seehöhe, in der eigentlich für Tee bekannten chinesischen Provinz Yunnan. Ein junges Team chinesischer Weinbauer arbeiten dort mit 120 naturverbundenen Bergbauernfamilien zusammen, um den Himalaya auf die Weltkarte des Weines zu setzten. Das geschmackliche Ergebnis: „Eine konzentrierte und dennoch frische und samtige Mischung, die die Verbesserung des Weins durch ein herausforderndes Klima symbolisiert“, so die Beschreibung des neuen Jahrgangs.

AO-YUN-2017-HONG-KONG-LAUNCH-PHOTOS14
Wein-Größe Maxence Dulou (rechts) bei der Präsentation des heurigen Jahrgangs des Himalaya-Weins Ao Yun

Ao Yun – der Name bedeutet übersetzt „über den Wolken schwebend“ – ist der erste Grand Cru des Himalayas. Die Entstehungsgeschichte ist eine abenteuerliche: Anfang 2008 bat Estates & Wines, die Weinabteilung von Moët Hennessy, den australischen Winzer und Wissenschaftler Tony Jordan, das Land in China zu untersuchen, um herauszufinden, ob es ein Terroir mit dem Potenzial für die Herstellung feiner und einzigartiger Rotweine gibt. Und – falls er ein solches Land findet – dort ein neues Weingut zu gründen. Jordan begab sich auf diese Reise ins Ungewisse und stieß auf viele Hindernisse. Nach vier Jahren schaffte er es trotz aller Widrigkeiten endlich nach Nord-Yunnan, wo er im Dorf Adong ein ideales Mikroklima beobachtete. Im Jahr 2012 schloss sich Maxence Dulou, ein Winzer aus dem Bordeaux, dem Team an und half, Weinbaumethoden mit jeder Saison etwas mehr an das einzigartige Terroirs anzupassen.

2017: Schwierigste klimatische Bedingungen seit dem 1. Jahrgang 2013

Im Jahr 2017 hatte das über den Wolken gelegene Weingut mit den schwierigsten klimatischen Voraussetzungen seit der Gründung zu kämpfen. Auf einen trockenen und warmen Winter folgten ein kühler Frühling und ein viel zu nasser Sommer – Bedingungen, die das Wachstum der Reben verzögern. Erst im Herbst habe sich ein Zeitfenster mit den richtigen Temperaturen geöffnet. Trotz aller Herausforderungen ist das Ao Yun-Team zufrieden mit dem Jahrgang: „Das Klima der Saison und neu optimierte Arbeitsweisen im Weinberg führten zu einer großzügigen Ernte mit sehr kraftvollen und schön gereiften Trauben. Das einzigartige Klima erlaubt es den Trauben außerdem, sich zu konzentrieren, ohne dass die Tannine und das Aroma oxidieren, wodurch die große Himalaya-Frische und das Alterungspotenzial erhalten bleiben.“

Dieser Jahrgang symbolisiert die Aufwertung durch ein herausforderndes Klima, das durch große Anpassungen im Weinberg und in der Weinbereitung kompensiert wurde. Wir haben es geschafft, kräftige, aber reife Trauben zu ernten und sie in einen konzentrierten, aber frischen und samtigen Wein zu verwandeln
Maxence Dulou, Estate & Technical Director, Ao Yun

Ao Yun-Verkostung fand in Hongkong statt

Durch die große Höhe von 2600 Metern, in der Ao Yuns Keller liegt, ist der Sauerstoffgehalt um 25 Prozent geringer. Das wirkt sich auf die Geschmackswahrnehmung aus. Aus diesem Grund wurde die Verkostung zur Entscheidung über die endgültige Mischung des Ao Yun 2017 zum zweiten Mal auf Meereshöhe in Hongkong durchgeführt.

Ao Yun 2017: „Konzentriert, aber frisch und samtig“

IZum ersten Mal fügte das Team von Ao Yun zwei Prozent der Rebsorte Merlot hinzu, um die Rundheit der endgültigen Mischung zu erhöhen. In einem verfeinerten Selektionsprozess wurden die besten Weinchargen für den Ao Yun ausgewählt, bevor sie für 14 Monate in 38 Prozent neuen und 62 Prozent älteren Eichenfässern reiften.

Der Ao Yun 2017 strahlt eine tiefe, dunkle Farbe aus, und die Aromen in der Nase bestehen aus frischen schwarzen Früchten wie Cassis, Wild, herbstlichem Waldboden, einem kalten Kamin und Erde. Am Gaumen ist er konzentrierter, runder als frühere Jahrgänge, auch dank des Merlots und einer zusätzlichen samtigen Note, gefolgt von dem für Ao Yun typischen langen und salzigen mineralischen Abgang.

Moethennessy-selection.de

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…