Arbeitgeber im Check: Region Vorarlberg

Wo das Ufer des Bodensees auf den Fuß der Berge trifft, erwartet Besucher ein wahres Erlebnisreich. Die atemberaubende Kulisse verbindet das Blau des Bodensees mit dem Grün der Wälder und Wiesen. In der Region locken Städte wie Bregenz, Dornbirn und Feldkirch mit all ihren Attraktionen und Besonderheiten. Küchenmeister Mike P. Pansi arbeitet schon seit über 25 Jahren im Gastgewerbe und fühlt sich in Vorarlberg mehr als wohl.
Dezember 1, 2020 | Fotos: beigestellt

Facts

Vorarlberg, das inmitten des Vierländer­ecks von Deutschland, Liechtenstein, der Schweiz und am Appendix von Österreich liegt, sieht sich selbst ganz unaufgeregt als Volvo-Kombi der Urlaubsdestinationen. Ein kleines Land mit großen Gegensätzen. Es umfasst den schroffen Piz Buin genauso wie den Bodensee, den lieblichen Bregenzerwald oder kleine blühende Städte wie Feldkirch oder Dornbirn. Als Land der Bewegung und Begegnung ist es Vorarlberg stets gelungen, sich neu zu erfinden. In Vorarlberg erhalten touristische Mitarbeiter die exklusive STARCARD. Unternehmer können sich als „A Great Place to Work“ sowie mit Hotelsternen klassifizieren lassen. 

rp250-prc-wko-2
Traumjob gefunden: Nach vielen lehrreichen Wanderjahren im Gastgewerbe hat sich Küchenmeister Mike P. Pansi wieder in Vorarlberg niedergelassen.

Du bist selbst Koch und Gastronom, wieso hast du dich damals für diesen Werdegang entschieden?
Mike P. Pansi: Ich war als gebürtiger Vorarlberger sehr geprägt von der Natur und der Kochkunst meiner Großmutter – und der familiär bedingten Liebe zur Gastronomie. Für mich stand als Kind schon fest, dass ich Koch werden wollte, ich bin somit meiner „Wunschberufung“ treu bis zum heutigen Tag geblieben. Wenn man älter wird, wechselt man zwar meist etwas die Perspektive, aber für mich stand dieser Aspekt niemals über meiner Leidenschaft und meinem Herzblut, der Branche Gastronomie und dem Beruf Koch treu zu bleiben. 

Welches Erlebnis ist dein schönstes im Gastgewerbe?
Pansi: Da gibt es ehrlich gesagt so unendlich viele, da bei uns in der Branche jeder Tag neue, wunderbare Begegnungen mit unseren Gästen, aber auch im Team in der Küche bringt. Kochen verbindet und ist eines der höchsten Kulturgüter. Nur wenn man weiß, wie eine Kultur kocht und isst, weiß man auch, wie diese wirklich tickt. Wenn ich ein Erlebnis herauspicken müsste, dann wäre es sicher die gewonnene Weltmeisterschaft der Köche und dass unser Koch-Nationalteam den heiligen Gral der Köche das erste Mal nach Österreich mit Vorarlberger Beteiligung nach Hause geholt hat. 

Welche Vorteile gibt es, wenn man in der Vorarlberger Gastronomie arbeitet?
Pansi: Man bekommt die Chance, in ausgezeichneten Häusern und auf bemerkenswert hohem Niveau für seine Karriere zu lernen. Die Vielfalt an unterschiedlichen Betrieben ermöglicht es, von erfahrenen Profiköchen und leidenschaftlichen Vollblutgastgebern altes und neues Handwerk zu lernen. Vor allem für junge Menschen ist Vorarlberg ein echter Karrierebooster, denn die Qualität der Ausbildung legt die Messlatte sehr hoch. Werte wie Qualität und Innovation werden in der neuen Gastgeberschule für Tourismusberufe GASCHT großgeschrieben, auch mit einer Lehre in dieser wunderbaren Branche und bei uns in Vorarlberg macht man aber überhaupt nichts falsch. Dann wäre da noch die STARCARD, die exklusive Mitarbeiterkarte im Vorarlberger Tourismus. Sie ermöglicht es, das Land besser kennenzulernen und Freizeitangebote zu tollen Konditionen zu nutzen.

Hier geht’s zu den Jobs. 

Info und Bewerbung
Wirtschaftskammer Vorarlberg
Wichnergasse 9
6800 AT-Feldkirch
Telefon: 0043-05522-305-270
tourismus@wkv.at

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…