Spitzenkoch Markus Glockers Koloman eröffnet in New York

Zahlreiche Gastro-Stars kamen zur Eröffnung des neuen Restaurants von Austro-Starkoch Markus Glocker.
September 15, 2022 | Fotos: beigestellt

Er kochte schon für Eckart Witzigmann und Gordon Ramsay, und als Küchenchef im Bâtard in New York City verdiente er sich einen Michelin-Stern und drei Sterne in der New York Times. Jetzt eröffnete der gebürtige Österreicher Markus Glocker sein eigenes Konzept (Rolling Pin berichtete), das er selbst zusammen mit Rishiv Khattar von der EHV Gruppe (der auch mit dem Indian Accent in New Dehli eines der Asia’s Best Restaurants gehört) entwickelt hat.

Er kochte schon für Eckart Witzigmann und Gordon Ramsay, und als Küchenchef im Bâtard in New York City verdiente er sich einen Michelin-Stern und drei Sterne in der New York Times. Jetzt eröffnete der gebürtige Österreicher Markus Glocker sein eigenes Konzept (Rolling Pin berichtete), das er selbst zusammen mit Rishiv Khattar von der EHV Gruppe (der auch mit dem Indian Accent in New Dehli eines der Asia’s Best Restaurants gehört) entwickelt hat.

Glocker bringt inmitten von New York eine Mischung aus österreichischer und französischer Küche auf die Teller, die schon bei der Eröffnung einige Stars aus der New Yorker Restaurantszene begeisterte.

Markus-Glocker-scaled
Chefkoch Markus Glocker ist Botschafter der klassischen europäischen Küche in New York
Bildschirmfoto-2022-09-15-um-11.07.45
Sternekoch Daniel Humm war einer der Stargäste bei der Eröffnung des Koloman

Beim Opening anwesend waren unter anderem Drei-Sterne-Koch Daniel Humm (Eleven Madison Park), Starsommelier André Hueston Mack und Spitzenkoch Christopher Engel, zuletzt Executive Chef bei Charlie Palmers Sterne-Restaurant Aureole und nun Küchenchef im Café Sabarsky, Neue Galerie. Auch konnte der ehemalige Profi-Fußballer Rudolf Vidal (bis vor Kurzem Amerikas-Präsident des FC Bayern München) dem Ruf des Koloman nicht widerstehen.

Deserts-on-Table-at-Koloman-e1663232781965
Auf die Teller im neu eröffneten Koloman kommt klassische französische Küche mit einem österreichischen Touch: Süßspeisen wie Salzburger Nockerl dürfen bei Markus Glocker nicht fehlen

Der Name, Koloman, stammt vom Jugendstil-Künstler Koloman Moser, unter anderem bekannt für die Gründung der „Wiener Werkstätte“. Mosers Stil zieht sich freilich auch durch die Inneneinrichtung des Lokals, für die das Londoner Designstudio Russell Sage beauftragt wurde. Im Gespräch entpuppt sich Glocker als regelrechter Kolo-Fan: „Moser hatte geniale Design-Ideen, die sogar heute noch sehr modern wirken.“

kolomanrestaurant.com

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…