Kofler & Kompanie in Planinsolvenz

Das Cateringunternehmen Kofler & Kompanie ist insolvent. Die Geschäfte laufen ab sofort im Eigenverwaltungsverfahren. Geplant ist eine umfassende Restrukturierung.
Juli 2, 2019 | Fotos: Georg Roske

csm_kofler-header_1f6da0e5a5
Klaus Peter Kofler muss sich nun um eine umfassende Restrukturierung kümmern: Kofler und Kompanie ist in Planinsolvenz.
Die Kofler & Kompanie GmbH befindet sich in Planinsolvenz: Ihre Restrukturierung setzt sie ab sofort im Eigenverwaltungsverfahren fort. Das Cateringunternehmen will das Geschäft in Deutschland so nachhaltig neu ausrichten, gibt die Unternehmensführung bekannt. Zuletzt verlor sie mehrere Großaufträge aus der Automobilbranche.
In Deutschland beschäftigt Kofler insgesamt 143 Mitarbeiter an fünf Standorten. Niederlassungen der Kofler Group in anderen Ländern seien von den Maßnahmen nicht betroffen.

Die Hintergründe

Das deutsche Catering- und Gastronomiegeschäft habe unter anderem auch deswegen seit längerer Zeit Verluste gemacht. Der Wegfall der Aufträge bewirkte Einbußen „im hohen einstelligen Millionenbereich“. Im vergangenen Jahr erzielte die Kofler & Kompanie GmbH einen Umsatz von rund 25 Millionen Euro in Deutschland. Dort hat Kofler aktuell fünf Standorte und beschäftigt insgesamt 143 Mitarbeiter. Als Grund für die Restrukturierung wird auch der steigende Wettbewerbs- und Margendruck genannt.
„Gemeinsam mit dem Verwaltungsrat der Kofler Group in der Schweiz haben wir uns dazu entschlossen, das deutsche Catering- und Gastronomiegeschäft in Eigenverwaltung weiter zu restrukturieren, für die Zukunft neu auszurichten und wieder nachhaltig profitabel zu machen“, sagt Gründer und CEO Klaus Peter Kofler. Die Geschäftsführung stehe voll hinter dem Beschluss des Verwaltungsrates. Sie hat bereits damit begonnen, das neue Konzept umzusetzen.

Geschäft soll weiterlaufen

Alle bereits gebuchten sowie zukünftige Aufträge seien dabei nicht gefährdet, heißt es aus dem Hause Kofler. Das Geschäft soll also weiterlaufen wie gehabt. „Bei allen Maßnahmen steht für uns im Mittelpunkt, das Geschäft ohne jedwede Einschränkung für unsere Kunden fortzuführen“, sagt Kofler.

Was passiert jetzt?

Ein Team aus Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Beratern soll die Geschäftsführung dabei unterstützen. „Nun gilt es, das Unternehmen in kurzer Zeit auf die profitablen Geschäftsbereiche zu konzentrieren und diese Maßnahmen konsequent umzusetzen“, erklärt Sanierungsexperte Adrian Bölingen von der Wirtschaftskanzlei Baker Tilly. Konkret sind das die Bereiche Premium-Event-Catering, Locations und Airport-Lounge-Business. „Wir planen, das gesamte Verfahren in sechs Monaten abzuschließen“, sagt Kofler. Mehrmals wurde sein Unternehmen zum Caterer des Jahres gekürt, zuletzt 2016.  www.koflerkompanie.com

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen